Meldungen

The Felice Brothers: Valley Of Abandoned Songs

Der ganz große Hype um die Rumpel-Folk-Rocker ist vorbei, doch ihre Musik ist weiterhin einzigartig.

ANZEIGE
ANZEIGE - Johnny Cash: Hier klicken

The Felice Brothers – Valley Of Abandoned Songs The Felice Brothers – Valley Of Abandoned Songs. Bildrechte: 15 Passenger, Million Stars

Der Stern der Felice Brothers ging Ende der 2000er Jahre auf, ihr Album „The Felice Brothers“ von 2008 und die darauf enthaltenen Songs „Frankie’s Gun“, „The Greatest Show On Earth“ und „Whiskey In My Whiskey“ sind heute Americana-Klassiker. Oftmals wurde die Gruppe als kongeniale und legitime Nachfahren von „The Band“ bezeichnet und von den Medien auch dahingehend stilisiert. „The Band“ hatten mit Bob Dylan 1967 quasi das Americana im Keller des Hauses Big Pink in Woodstock, New York, erfunden. Genau dort in den Catskill Mountains, wo auch die Brüder um Singer & Songwriter Ian und Multi-Instrumentalist James Felice ihre Heimstatt haben.

Eine der angesagtesten Americana Bands, ihre Songs sind amerikanische Klassiker

ANZEIGE
Album bei Spotify hören

Nach den ersten berauschenden Erfolgen – sie waren eine der angesagtesten Americana, Neo-Folk-Bands der 2010er und tourten u.a. mit Conor Oberst – kam es dann 2017 bis 2019 zu einer Zäsur. Greg Farley (Geige) und Josh Rawson (Bass) stiegen aus, die Gruppe schien am Ende, da stießen die beiden verbleibenden Felice-Brüder auf die Bassistin Jesske Hume (Conor Oberst, Jade Bird) und den Schlagzeuger Will Lawrence und siehe da, ein neuer Geist beflügelte sie.

Mit ihrem 2019er Werk „Undress“ lieferten sie eine Treffende Analyse der Lage in den USA unter Trump ab und Ian, der immer wieder mit Bob Dylan verglichen wird, zeigte sich als Songwriter in bestechender Form. Auch auf dem Folgewerk „From Dreams To Dust“ von 2021 ist Ians Songkunst großartig. „Trump ist erstmal aus dem Weg geräumt, die amerikanischen Widersprüche gefährlichen Verrücktheiten sind aber immer noch da. Und letztendlich Trump auch. Die Felice Brothers zeigen auf, wie unsicher die Lage ist und wie ungewiss die Zukunft. Sie tun es dabei musikalisch immer wieder überraschend, wofür die neue Bandzusammensetzung sorgt“, schrieben wir damals an dieser Stelle.

Alte Demos und Outtakes begeistern Conor Oberst

2023 dann der Longplayer „Asylum On The Hill“ ein Überraschungsalbum für die Band und ihre Fans, der ohne die Unterstützung eines Record Labels veröffentlicht wurde. Ihr neues Album Valley Of Abandoned Songs enthält nun Songs, die vor allem bei den Sessions zu „Undress“ und „Aylum On The Hill“ entstanden sind und es nicht auf die Alben geschafft haben. Und sie wären ohne den guten Freund der Familie Conor Oberst vielleicht auch weiter im Schatten geblieben: „Vor ein paar Jahren begann ich, alte Demos wiederzuhören, die nie das Licht der Welt erblickt hatten, und Aufnahmen, die auf früheren Alben keinen Platz gefunden hatten“, erklärt Ian Felice, „und ich begann, sie als das ‚Valley Of Abandoned Songs‘ zu betrachten. Irgendwann wurde mir klar, dass ich eine bestimmte Gruppe von Songs hatte, die wirklich gut als Album funktionierten, und so teilte ich sie mit Conor, zusammen mit meiner Idee, sie online zu stellen, aber er schrieb sofort zurück, dass es ihm so gut gefiel, dass er ein neues Plattenlabel gründen wollte, nur um es zu veröffentlichen.“

Typischer Felice Sound, typische Felice-Geschichten

Musikalisch sind 13 neuen, alten Songs, typisch Felice, die Brüder und ihre Freunde bleiben sich musikalisch absolut treu. Vom ersten rumpeligen Schlagzeugeinsatz an und beim ersten Ton der prägnanten Stimme von Ian merkt man: Ja, das sind die Felice Brothers! Es geht los mit einer dieser typischen dunklen Felice-Balladen, die von den Nachtgestalten und den Beladenen und Abgehängten des amerikanischen Alptraums handeln. „Crime Scene Queen“ ist eine Skizze über eine Frau, die sich an einen Sugardaddy verkauft. „New York By Moonlight“ ist atmosphärisch dicht und sieht genau hin in all die dunklen und die hellen Ecken der ‚City that never sleeps’“.

Eingängigster Song ist sicher „Younger As The Days Go By“, der absolut dylanesk ist. Zu Ians Dylan-Stimme kommt ein Gitarrenriff, das einem unwillkürlich an des Meisters „All Along The Watchtower“ erinnert und eine Orgel wie sie „His Bobness“ auf seinen legendären Mittsechziger-Alben gerne erklingen ließ. Und dazu Lyrics, die ähnlich wie die des legendären Literatur-Nobelpreisträgers kein Storytelling, sondern eher Gemälde sind. Hier verschwimmt die Zeit, hier sind Dinge aus der Zeit gefallen, andere zeitlos und am Ende kommt in einer hochtechnisierten Welt auch das Jüngste Gericht im Laserlicht.

Die Musik der Felice Brothers ist weiterhin herrlich rumpelig und schräg und auch bei der Aufnahme wird kein Wert auf Perfektion, sondern auf Atmosphäre gelegt. Im Herbst bringen sie ihre neuen Songs und ihre Klassiker mit auf Tour durch Europa. In Deutschland spielen sie am 14. November in Köln (Carlswerk Victoria) und am 15. und 16. November beim Rolling Stone Beach 2024 am Weißenhäuser Strand.

Fazit: Ein wunderschönes Album der Felice Brothers. Das ist genau das, was wir in diesen schwierigen Zeiten brauchen. Die Felice Brothers? Unverzichtbar!

The Felice Brothers – Valley Of Abandoned Songs: Das 2024er Album

The Felice Brothers – Valley Of Abandoned Songs

Künstler: The Felice Brothers
Album: Valley Of Abandoned Songs
Veröffentlichung: 28. Juni 2024
Label: 15 Passenger, Million Stars (Rough Trade)
Formate: CD, Vinyl, Stream & Download
Tracks: 13
Genre: Americana

The Felice Brothers – Valley Of Abandoned Songs: Bei Amazon bestellen

The Felice Brothers – Valley Of Abandoned Songs: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Valley Of Abandoned Songs)

01. Crime Scene Queen
02. Flowers By The Roadside
03. New York By Moonlight
04. Younger As The Days Go By
05. So Long John
06. Black Is My True Love’s Hair
07. Raccoon, Rooster And Crow
08. Stranger’s Arms
09. Birdies
10. Tomorrow Is Just A Dream Away
11. Let Me Ride Away With The Horsemen
12. It’s Midnight And The Doves Are In Tears
13. To Be A Papa

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Thomas Waldherr (823 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook