Meldungen

„Americana im Pädagog“ in Darmstadt geht ins zweite Jahr

Viele Spielarten des Americana zeigen - präsentiert von Country.de

Jetzt anklicken und Tickets bestellen!
Americana im Pädagog 2015

„Am Anfang war die Spannung groß. Wie wird das Angebot in Darmstadt wahrgenommen. Nun freuen wir uns über beständig guten Zuspruch der Konzerte und auf das Programm im zweiten Jahr“, formuliert der Country.de-Redakteur und Americana-Kenner Thomas Waldherr die Gefühlslage der Veranstalter. Gemeinsam mit dem Direktor des Theater im Pädagog (TIP), Klaus Lavies, hatte er in der südhessischen Großstadt die Serie Americana im Pädagog ins Leben gerufen, die 2015 fortgesetzt, und auch weiterhin von Country.de präsentiert wird.

Im März 2014 startete sie mit einem Bühnenabend mit Lesungen und Musik zu Bob Dylan und Johnny Cash, „den Vätern des Americana“, wie sie Waldherr bezeichnet. Es folgten Auftritte von Markus Rill, den DoubleDylans, Wolf Schubert-K, 2nd Goldrush und Sweet Chili, die allesamt stimmungsvolle Abende bescherten. „Für das „Theater im Pädagog“ ist die Serie zu einem wirklichen Aushängeschild geworden. Mit großer Begeisterung stürzen wir uns daher ins erste Halbjahr 2015″, äußert sich Klaus Lavies sehr zufrieden. „2015 möchten wir noch stärker musikalisch klar konturierte Abende haben und möglichst viele Spielarten des Americana auf die Bühne bringen“, erläutert Waldherr die Gedanken hinter dem Programm.

Den Auftakt für das erste Halbjahr 2015 bildet ein Doppel-Konzert zweier starker Alternative Country-Acts aus Darmstadt. Die Gruppe Candyjane rund um die Sängerin Tanja Ebbecke und die Singer-Songwriterin Vanessa Novak bestreiten das Auftaktkonzert am Donnerstag, 26. Februar (20.00 Uhr, 8,- Euro). „Auf den Spuren amerikanischer Folk-, Blues- und Countrymusik kreieren Candyjane ihren ganz eigenen high lonesome Sound, teils mit traditionellen Songs, teils mit Eigenkompositionen, die dem Regen huldigen, sehnsüchtige Wasserschnecken besingen oder von alltäglichen Fußangeln und schwarzen Löchern handeln, von Ungeziefer und erloschener Liebe“, heißt es ebenso vielversprechend wie geheimnisvoll im Pressetext der Band. Angelehnt an die Americana und Folk-Tradition spielt die Deutsch-Amerikanerin Vanessa Novak eine eigene Mischung aus Folk-Blues und Country. „Ihre Songs geben Gefühlen eine Melodie, nehmen das Publikum mit auf die verliebte Suche nach dem Glück und lassen es ebenso Leiden wenn das Glück verloren geht“, so die Presseinfo. Vanessa Novak hatte nach ihrer Debüt-CD „Traveling Heart“ im Mai 2013 ihr zweites Album „Bound To Change“ veröffentlicht.

Am Donnerstag, 26. März (20.00 Uhr, 10,- Euro), geht es dann in den ganz tiefen Süden der USA. Cajun- und Zydeco-Klänge aus Louisiana bringen Yannick Monot & Helt Oncale in den Gewölbekeller des Pädagog. Zwei humorvolle Geschichtenerzähler lassen auf acht verschiedenen Instrumenten eine Fülle an Klangfarben ertönen und spielen traditionelle und moderne Musik aus Louisiana und New Orleans. Cajun ist die Volksmusik der französisch-stämmigen Bewohner Louisianas, Zydeco ihre Weiterentwicklung mit afroamerikanischen Einflüssen. Helt Oncale (USA) stammt aus New Orleans. Aufgewachsen im „French Ouarter“, ist der Sänger auch ein meisterhafter Spieler zahlreicher, traditioneller Saiteninstrumente wie Fiddle, Gitarre, Mandoline und Banjo. Yannick Monot stammt aus der Bretagne und ist Geschichtenerzähler und Globetrotter in Sachen French Music, Cajun, Zydeco. Er spielt Akkordeon, Gitarre und Mundharmonika und singt dazu.

Zum Abschluss des ersten Halbjahres findet am Donnerstag, 30. April (20.00, 12,- Euro), im Pädagogkeller dann ein besonderer „Tanz in den Mai“ statt. Die Band Grass Unlimited spielt Bluegrass. Die Bluegrass-Musik entstand in den 1930er und 40er Jahren in den Bergen von Kentucky und Tennessee. Als ihr Vater gilt Bill Monroe, der Old-Time-Fiddle- und Hillbilly-Stücke, sowie angloamerikanischen Balladen mit afroamerikanischer Tanzmusik und traditionellem Gospel-Harmoniegesang verschmolz. So wechseln denn auch bei „Grass Unlimited“ tanzbare Rhythmen amerikanisch-folkloristischer Gesangstitel mit schnellen, melodischen Instrumentals, 3-stimmigen Gesängen und avantgardistisch anmutenden Einlagen. Jazz, Rock und Gypsy Swing werden ebenso verarbeitet wie traditionelle Irishfolk- und Blueselemente. Da die Musik von Grass Unlimited, laut Bandinfo „in erster Linie Spass macht und gute Laune verbreitet“ verspricht das ein kurzweiliger und beschwingter Übergang in den Wonnemonat zu werden.

„Mit diesem abwechslungsreichem Programm hoffen wir unser bereits vorhandenes Stammpublikum ebenso zu begeistern wie neue Zuschauer gewinnen zu können“, blicken Klaus Lavies und Thomas Waldherr gemeinsam nach vorne.

Karten zu den Veranstaltungen können im Vorverkauf online unter www.ztix.de/ticketshop/kalender.html erworben werden. Vorbestellungen sind unter + 49 (0) 6151 – 66 01 306 telefonisch und unter theaterimpaedagog@gmx.de per E-Mail möglich.

Americana im Pädagog

Tickets und weitere Infos: Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!