Meldungen

I Always Get Lucky With You: Merle Haggard & Freddy Powers

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Joshville. Weitere Informationen

Es ist schon seltsam, welche Wege manche Hits gehen, vielleicht sogar gehen müssen, ehe sie dort landen, wohin sie gehören. Hätte George Jones detailliertere Kenntnisse über die Herkunft von „I Always Get Lucky With You“ gehabt, mit einiger Sicherheit wäre ihm dann ein No. 1-Hit durch die Lappen gegangen. Denn dieses unscheinbare Liebeslied bescherte ihm 1983 – allerdings auch dank seiner unnachahmlichen Interpretation – einen Spitzenplatz.

Ausgangspunkt für den Song ist Freddy Powers. Der Autor, Gitarrist und Sänger gehört zum direkten Umfeld des Merle Haggard. Powers hat den einen oder anderen guten Song geschrieben und selbst auch einige Alben veröffentlicht. Er hat diesen Song geschrieben und natürlich zunächst Merle Haggard damit konfrontiert. Dem gefiel der Song grundsätzlich, veränderte ihn aber an einigen Stellen. Dann nahm er das Lied für sein Album „A Friend in California“ auf. Ausgerechnet Haggard’s Manager gab dem Erfolgs-Produzenten Billy Sherrill dann „I Always Get Lucky With You“.

Sherrill arbeitete u.a. mit George Jones. Als er dem den Song vorspielte und erkannte, dass Jones Gefallen daran fand, verschwieg er ihm die Herkunft. Denn damals waren Jones und Haggrad sich nicht gerade „grün“, was sich allerdings längst gegeben hat. Damit war der Weg frei für einen weiteren Hit in der so langen und erfolgreichen Karriere des George Jones.

Apropos – auch wenn als Autoren des Songs weitere Namen geführt werden, Freddy Powers und Merle Haggard sind die beiden einzigen Autoren, die wirklich an dem Song gearbeitet haben. Es gehört in dem Geschäft mit Urheberrechten dazu, Anteile zu verkaufen oder auch auf diese Weise Freundschaftsdienste zu erweisen.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken