Meldungen

Lisa-Marie Fischer: Ein Talent geht seinen Weg

Rich Webb: Tour & Album 2018

Erst einmal fällt dieses strahlende Lächeln auf, das einen sofort für sie einnimmt. Und dann, diese Bestimmtheit: „Ich will Country Music machen, ich will auf der Bühne der Grand Ole Opry stehen.“ 20 Jahre jung ist Lisa-Marie Fischer und die deutsche Hoffnung des Alternative Country. Sie orientiert sich nicht an Taylor Swift oder Lady Antebellum, denn ihre Vorbilder heißen Emmylou Harris, Steve Earle oder Lucinda Williams.

Eine Kreuzfahrt war der Schlüssel zur Entdeckung dieser Musikwelt. Aus einem musikalischen Elternhaus stammend, natürlich ist sie nach Lisa-Marie Presley, der Tochter von Elvis benannt – nahmen die Eltern sie mit auf die Musikkreuzfahrt „Cayamo Cruise – A Journey Through Song“.

Sie lernte Künstler wie John Hyatt, Shawn Colvin oder Ryan Bingham kennen und die Entscheidung, eigene Songs zu schreiben und es im Musikgeschäft zu probieren, war gefallen. Erst kurze Zeit vor der Kreuzfahrt hatte sie sich den Wunsch erfüllt, einen Coversong aufzunehmen und danach begonnen; Gitarre zu lernen.

Und warum diese Musikrichtung? „Sie ist ehrlich und authentisch. Hier kann ich meine Gefühle und Gedanken über Liebe, Freundschaft und Beziehungen zu anderen Menschen am besten ausdrücken“, sagt die Marburgerin, die gerade ihr Abitur gemacht hat. Wobei sie mit ihrer Musikrichtung bei ihren Mitschülern kaum Zustimmung erfährt. „Die hören meistens aktuellen Pop oder Hiphop.“, erklärt sie achselzuckend. Apropos Abitur: Nach der schulischen Reifeprüfung will sie sich drei Jahre sozusagen als „Vollprofi“ Zeit nehmen, um ihm Musikgeschäft Fuß zu fassen.

Verbindungen nach Nashville

Und die Zeichen stehen günstig. Atemberaubend ist das Tempo in dem Lisa bereits in den letzten gut zwei Jahren auf sich aufmerksam gemacht hat. Sie befindet sich auf ihren Lehr- und Wanderjahren. Sie hatte bereits Fotoshootings in Nashville, gab im letzten Jahr Konzerte in den Staaten und hat im März 2011 unter dem Titel „Lisa-Marie Fischer“ ihr Debütalbum heraus gebracht. Auftritte im American Western Saloon in Berlin und ein Porträt in der HR-Hessenschau machten weiter auf sie aufmerksam.

Lisa-Marie Fischer

Die Kontakte der Kreuzfahrt entwickelten sich sehr positiv. Und so hat sie mittlerweile eine ganze Anzahl von Verbindungen nach Nashville, Tennessee. Eine der wichtigsten: ihr Produzent und Co-Autor Mark Evitts. Dazu eine Reihe von Musikern mit denen sie im Juli und August auch wieder in den USA und im Spätsommer auch in Deutschland auf Tour geht: Shannon McNally, Alternative Country-Sängerin aus Oxford, Mississippi, Liz Longley und Mark Evitts. Ganz nahtlos und selbstverständlich wird sie dabei in das Programm von Shannon McNally eingefügt.

Albumerstling demonstriert ihr Potential

Ihr Debütalbum „Lisa-Marie Fischer“ zeigt die Spannbreite ihres Könnens auf und deutet ihre Möglichkeiten an. „Hit“ des Albums ist „Valentine’s Day“, ein Song der in der Originalfassung natürlich nie in den konservativen Countryradios in den USA gespielt würde, der aber Lisas unbekümmerte Art und ihren Sinn für Humor zeigt. Weitere Anspieltipps sind „The Redemption Song“, „Two Hearts“ und „Angel From Montgomery“. Lisa paart ihre junge, unverbrauchte, ausdrucksvoll-klare Stimme mit sehr viel Instinkt und Gefühl für die Country Music. Ein Rohdiamant. Lisa hat viel Potential. Von ihr kann man noch einiges erwarten. Zur Deutschland-Tour wird auch ein neuer Silberling das Licht der Welt erblicken.

Auf der Bühne des „1. Marburger Sundown Music Festival“

Am 8. September findet dann ein Festival statt, das in Deutschland eine echte Novität darstellt. Das 1. Marburger Sundown Music Festival gibt dem Americana in Deutschland erstmals eine Festival-Bühne in dieser Breite. Mit dabei sind Shannon McNally, Will Sexton, Marlus Rill und Robert Overbeck, „Dylan’s Dream“, als Headliner Rootsrock-Haudegen Elliott Murphy und natürlich Lisa-Marie Fischer. An diesem Tag wird unter dem Spiegellustturm ein Hauch von Bob Dylan wehen, haben doch fast alle Künstler eine Beziehung zu der lebenden Musiklegende: Will Sexton, Elliott Murphy, der in seiner Frühzeit als „neuer Dylan“ gehandelt wurde und natürlich die Dylan-Coverband „Dylan’s Dream.

Lisa steht die Welt offen, das Talent hat sie. Doch wer das Musikbusiness kennt weiß, dass es manchmal hart und ungerecht ist. Doch bislang ist Lisa das Glück gewogen. Doch warum soll das nicht weiter so sein? Verdient hätte sie es allemal.

Lisa-Marie Fischer
Titel: Lisa-Marie Fischer
Künstler: Lisa-Marie Fischer
Veröffentlichungstermin: 25. März 2011
Label: Stevja Records
Format: CD

Bestellen bei: Amazon

Info: Das Debüt mit viel Instinkt und Gefühl für Countrymusik!

Truck Stop 2018

Kommentar hinterlassen