Meldungen

Billy Joe Shaver: Long In The Tooth

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

75 Jahre wird er dieser Tage, diese texanische Outlaw-Songwriter-Legende, und (fast) zum Jubeltag erscheint ein neues Album. Es ist gut, dass Billy Joe Shaver immer noch da ist! Zehn neue Songs präsentiert er uns, und da die neue CD von Willie Nelson noch jung ist, kennt der Willie-Fan bereits zwei Titel.

„Hard To Be An Outlaw“ ist bei Shaver ein Duett mit Willie. So war das schon oft „bei den Outlaws“ – jeder mit jedem. Und „The Git Go“, bei Willie ein Duett mit Jamey Johnson, kommt hier solo. Produziert hat „Long In The Tooth“ Ray Kennedy zusammen mit Gary Nicholson, daher klingt es eigentlich musikalisch völlig anders. Dann aber wieder auch nicht. Da Willie sich in alte, vertraute Fahrwasser begeben hat, die Shaver nie verlassen hatte, müssen Parallelen vorhanden sein. Und auch das ist gut so.

Das Album kommt in einem sehr schönen Fold-Out-Cover daher, und das Booklet liefert sämtliche Songtexte. Bei Songwritern wie Billy Joe Shaver nicht ganz unerheblich, auch wenn er immer schon sehr gut verständlich war. Interessant ist, dass ausgerechnet „Hard To Be An Outlaw“ auf beiden Alben vertreten ist, findet sich doch gerade in diesem Song die Essenz des sogenannten „Outlaw Movements“ wieder, Kritik an der aktuellen Country Music und Nashville natürlich. Waylon Jennings weilt zwar nicht mehr unter uns, aber einer, wenn nicht der beste seiner „Zuarbeiter“, sprich: Songlieferanten ist noch da.

Die Themen, die Billy Joe Shaver hier textlich aufgreift, zeigen deutlich, dass er immer schon ein fester und extrem wichtiger Bestandteil dieser Outlaw Music war. Die Themen sind die alten Themen, die die Country Music auch schon vor 40 Jahren „beackerte“ (Liebe, Herzschmerz, Amerika, der Blick zurück in frühere Tage, und sogar mal wieder die Eisenbahn), und sie sind dennoch frisch und unverbraucht, weil sie heute untergehen oder kaum noch stattfinden. Oder wie unser Protagonist in „Hard To Be An Outlaw“ sagt: „Sie singen über die Back Roads, auf denen sie nie gewesen sind“.

Interessant ist die Listung der Musiker: Das erste genannte Instrument ist die Steel Guitar (hier gespielt von Dan Dugmore). Das mag Zufall sein, aber wenn es so ist, dann finde ich das gut. Sehr schön auch, dass Jedd Hughes, der in der gemeinsamen Band von Emmylou Harris und Rodney Crowell überzeugt, hier massiv vertreten ist. Und offenbar gilt: Wo Willie ist, da ist auch Mickey Raphael an der Mundharmonika.

Fazit: Dieses Album hat mir den Tag versüßt, und das wird es noch oft tun. Es ist brandneu, könnte aber auch 40 Jahre alt sein, und das ist ein Kompliment! Zum Jubelfest ein Album, über das hoffentlich viele Menschen jubeln werden. Wer „Bro-Country“ sucht: Finger weg! Wer Waylon, Willie, Coe, Kristofferson etc., oder natürlich Billy Joe Shaver mag: Hier ist er! Er lebt, und er liefert. Großartig!

 
Billy Joe Shaver - Long In The Tooth
 
Künstler / Albumtitel: Billy Joe Shaver – Long In The Tooth
Format / Label / Veröffentlicht: CD, Vinyl & Digital (Lightning Rod Records, Rough Trade 2014)
 
Kaufen!Billy Joe Shaver - Long In The Tooth: Hier bestellen!Billy Joe Shaver - Long In The Tooth: Hier bestellen!Billy Joe Shaver - Long In The Tooth: Hier bestellen!
 
Trackliste:

01. Hard To Be An Outlaw
02. Long In The Tooth
03. The Git Go
04. Sunbeam Special
05. I’ll Love You As Much As I Can
06. Last Call For Alcohol
07. Checkers & Chess
08. American Me
09. I’m In Love
10. Music City USA

 
Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Bernd Wolf (138 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Johnny Cash, Singer & Songwriter. Rezensionen und Biografien.