Meldungen

Rosanne Cash: Erst Auftritt in Deutschland – dann Aufenthalt in Nashville

Tom Astor in Pocking. Weitere Infos und Bestellen
Rosanne Cash Rosanne Cash. Bildrechte: Patrick McBride

Die vielen Fans, die Rosanne Cash seit 1980 in Deutschland gewonnen hat, freuen sich auf ihren Liveauftritt beim Open Air Summer in Esslingen, wo sie am 24. Juli mit ihrem Gatten John Leventhal auftreten wird.

Wenn sie nach Amerika zurückkehrt, wird Rosanne nach Nashville reisen. Die dortige Country Music Hall of Fame hat ihr eine ganz besondere Ehrung zukommen lassen. Sie wurde zum Künstler (ja, Künstlerin!) des Jahres ernannt und wird im Gegenzug den Herbst in Nashville verbringen, denn der Preis beinhaltet eine Art Residenzpflicht. Ab September wird sie drei ganz besondere Konzerte geben. Das erste am 2. September wird ihrem Album „The River & The Thread“ gewidmet sein. Mit diesem Album gewann sie gleich drei Grammys, für „Best Americana Album“, die „Best American Roots Performance“ und den „Best American Roots Song“. Außerdem wird sie mit ihrer Band Hits aus ihrer Karriere, die nun auch schon vier Jahrzehnte andauert, vortragen.

Das zweite Konzert bietet etwas ganz Besonderes: Sie wird mit zwei Kolleginnen auftreten, mit Lucinda Williams und Emmylou Harris. Es wird das erste Mal sein, dass die drei Ausnahmesängerinnen einen ganzen Abend lang gemeinsam auf der Bühne stehen. Beide Konzerte finden im Musiksaal der Country Music Hall of Fame statt, der 800 Besuchern Platz bietet. Das dritte Konzert am 24. September wird Rosanne Cash mit John Leventhal bestreiten. Die Einflüsse ihres Gatten John sind in ihrer Karriere deutlich geworden, denn er war und ist ihr Produzent, Gitarrist, Co-Autor und kreativer Partner.

Die jährlich vergebene Ehrung ist bereits 13 Mal vergeben worden. Die Country Music Hall of Fame will damit Künstler und Künstlerinnen auszeichnen, die sich besonders um die Countrymusik verdient gemacht haben. Die Liste der so geehrten Künstler ist eindrucksvoll: Cowboy Jack Clement, Earl Scruggs, Tom T. Hall, Guy Clark, Kris Kristofferson, Jerry Douglas, Vince Gill, Buddy Miller, Connie Smith, Kenny Rogers, Ricky Skaggs und Alan Jackson, wobei auffällt, dass Rosanne erst die zweite Frau in der Reihe der Künstlern ist.

Der Vorsitzende der Country Music Hall of Fame, Kyle Young, begründet die Ehrung unter anderem damit, dass Rosanne Cash auf ihrem letzten Album „die tiefen musikalischen Wurzeln des Süden erforscht hat und damit einen weiteren Höhepunkt ihrer großen Karriere gesetzt hat. Wir freuen uns, dass wir sie für drei unvergessliche Konzerte willkommen heißen können“, fügt Young hinzu. „Es ist ein zusätzlicher Bonus, dass sie gerade hier ist, wenn in unserem Museum ihres Vaters mit der speziellen Ausstellung zu der Zeit um 1968 (Dylan, Cash and the Nashville Cats) gedacht wird.“

Truck Stop 2018

Kommentar hinterlassen