Meldungen

Dierks Bentley wird 40!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

The Bootleg Series Vol. 15: Travelin' Thru - Jetzt bestellen
Dierks Bentley (Bildrechte, Universal Music)

Am 20. November 1975 wurde Frederick Dierks Bentley in Phoenix, Arizona, geboren. Dass der Sohn eines Bankiers aus dem trocken-heißen Südwesten vierzig Jahre später zu den Vorbildern der New-Country-Szene zählen würde, war trotz verschiedener musikalischer Gehversuche bis zum Jahr 2003 eher ungewiss. Doch mit dem Debütsong „What Was I Thinkin'“ gelang dem sympathischen Blondschopf auf Anhieb der erste Nr.1-Hit in den Country-Charts und mit Platz 22 seine bis heute höchste Platzierung in den Billboard-Hot-100.

12 Jahre später hat Dierks Bentley nicht weniger als 13 Nr.1-Singles auf seinem Konto und mit Alben wie „Modern Day Drifter“ oder zuletzt „Riser“ in der Szene bleibende Fußabdrücke hinterlassen. Seine Vielseitigkeit hat der dreifache Familienvater im Jahr 2010 mit dem in Bluegrasskreisen geschätzten Album „Upon The Ridge“ unter Beweis gestellt. Die große Qualität und Erfolgsformel des Dierks Bentley ist es letztlich, dass er seine musikalische Persönlichkeit mit den stilistischen Veränderungen der New-Country-Szene perfekt in Verbindung gebracht hat. Für das Jahr 2016 dürfen sich die Fans auf ein weiteres Studioalbum ihres Stars freuen.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zu einem der traditionsbewussten und gleichzeitig erfolgreichsten Musikacts der aktuellen New-Country-Szene.

Americana im Pädagog: Weitere Informationen
Über Bernd Wenserski (585 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook