Meldungen

Vor 60 Jahren: Elvis Presleys größter Hit „Heartbreak Hotel“ erreicht die Nr.1 der Country-Charts

Elvis Presley - Heartbreak Hotel: Am 17. März 1956 stand der Welthit auf Platz 1 der Country-Charts.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Luke Combs - Album bestellen
Elvis Presley Elvis Presley: Bildrechte, Sony Music

Wer es nicht mehr weiß: Elvis Presley, noch immer der größte aller Rock’n’Roller aller Zeiten, begann als Countrysänger. 20 Jahre war Elvis alt, als ihm sein erster Countryhit gelang: „Baby Let’s Play House“ war 1955 eine Nummer 5, und auch die beiden folgenden Singles „I Forgot To Remember To Forget“ (sein erster Top Hit) und „Mystery Train“ kamen nicht in die Pop-Hitparade. Sein wichtigster Karriereerfolg kam mit Heartbreak Hotel, das am 17. März 1956 die Spitze der Country-Charts erreichte und nach 17 Wochen an der Spitze Elvis Presleys größter Country-Erfolg wurde.

Aber es bedeutete für Elvis Presley auch den Durchbruch zum Rock- und Weltstar, denn „Heartbreak Hotel“ stand auch acht Wochen lang auf Platz 1 der Billboard Hot 100. Zehn weitere Top-Hits konnte Elvis in den Country-Charts verbuchen und insgesamt war dort 87 Mal vertreten, zum (vorläufig?) letzten Mal in einem Duett, in dem Martina McBride im Jahr 2008 dank guter Aufnahmetechnik mit ihm „Blue Christmas“ sang.

„Heartbreak Hotel“ war die erste Elvis-Presley-Single für RCA Records, nachdem der Gründer von Sun Records, Sam Phillips, den Vertrag seines Schützlings für 35.000 Dollar verkauft hatte. Geschrieben hatte den Song Thomas Durden und Mae Boren Axton (der Mutter von Hoyt Axton) nach der Lektüre einer Zeitungsmeldung: Ein Mann war aus einem Hotelfenster in den Tod gesprungen und in seinem Zimmer fand man einen Zettel, auf dem „I walk a lonely Street“ stand.

Elvis nahm den Song am 10. Januar 1956, zwei Tage nach seinem 21. Geburtag auf. Er war dafür nach Nashville gefahren und in seiner Begleitband spielten der Gitarrist Chet Atkins und der Pianist Floyd Cramer, die später die Country-Szene in Nashville dominieren sollten. Auch der Ort der Aufnahme ist bekannt: Es war das Methodist Television, Radio & Film Commission Studio, das die RCA damals benutzte. Ein Autohändler ließ das historische Gebäude 2006 abreißen, weil er einen Parkplatz brauchte.

Zum letzten Male sang Elvis Presley „Heartbreak Hotel“ am 29. Mai 1977 im Baltimore Civic Center. Wenige Monate später starb er 42-jährig in seinem Anwesen „Graceland“ am 16. August 1977.

Auf der 2006er CD Elvis – Country finden sich eine Titelauswahl von wunderbaren Country-Songs, die Elvis Presley im Laufe einiger Jahre nicht nur im Studio aufnahm, sondern auch regelmäßig sehr erfolgreich in seinen Live-Shows vortrug.

Elvis - Country

Künstler / Albumtitel: Elvis – Country
Format / Label / Veröffentlicht: CD & Digital (Ariola, Sony Music, 2006)

Bestellen / Download:

Elvis - Country: Hier bestellen! Elvis - Country: Hier bestellen! Elvis - Country: Hier bestellen!

Trackliste:

01. For The Good Times
02. Take Good Care Of Her
03. She Wears My Ring
04. Always On My Mind
05. Snowbird
06. Green, Green Grass Of Home
07. Tomorrow Never Comes
08. A Hundred Years From Now
09. Kentucky Rain
10. Good Time Charlie’s Got The Blues
11. It Ain’t No Big Thing
12. Are You Sincere
13. Release Me
14. Funny How Time Slips Away
15. I’m So Lonesome I Could Cry
16. There’s A Honky Tonk Angel
17. If I’m A Fool (For Loving You)
18. Pieces Of My Life
19. Blue Eyes Crying In The Rain
20. I Can’t Stop Loving You

Truck Stop 2019
Über Franz-Karl Opitz (618 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook