Meldungen

Country Music Hot News vom 3. Dezember 2016

Neues über die US-Serie Nashville, Charlie Daniels, Luke Bryan, Dolly Parton, Natalie Hemby, Johnny Cash & June Carter.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Steve Garrett - Bier & Bauch: Video anschauen
Country Music Hot News

Für die amerikanischen Serienfans von Nashville kommt Santa Claus ganz früh: Es gibt einen zweiminütigen Trailer für die fünfte Staffel. Herausgegeben hat ihn CMT, der neuer Sender der Serie. Nach dem Cliffhanger am Ende der vierten Staffel, bei dem man um das Leben Juliette bangte, soll es in der fünften Staffel jede Menge neue Verwicklungen aller Art geben. CMT wird eine erste Stunde der Serie am 15. Dezember ausstrahlen, ehe ab dem 5. Janaur 2017 die wöchentliche Folge zu sehen sein wird. Die Produzentin von „Nashville“, Callie Khouri, hat in einem Interview angekündigt, dass die Serie sich noch mehr mit den wirklichen Problemen des Musikbusiness in Nashville beschäftigen wird. Ob bzw. wann die fünfte Staffel bei uns zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Eigentlich lief alles toll für die Großveranstaltung in der Bridgestone Arena in Nashville. 16.000 Fans feierten mit Charlie Daniels dessen 80. Geburtstag und es kamen 245,000 Dollar zusammen, die den Veteranen des U.S. Militärs in ihrem zivilen Leben helfen sollen. Charlie Daniels spielte begeisternd auf, vor ihm hatte die Gruppe 3 Doors Down, Randy Travis, Kid Rock und Chris Stapleton die Zuschauer begeistert und die Stimmung war bestens. Allerdings kam es dann zu einem Zwischenfall: Luke Bryan trat auf und auf einem Video ist zu sehen, wie er plötzlich von der Bühne springt und einem Mann ins Gesicht schlägt. Bryan spielte dann weiter, der Mann hingegen wurde abgeführt. Bryan erklärte später, der getroffene habe ihn und die umstehenden Menschen durch obszöne Gesten und Reden provoziert. Danach spielte und sang nochmal Charlie Daniels und bei seinem Super-Hit „The Devil Went Down To Georgia“ sang auch Luke Bryan nochmal mit.

Dolly Parton bleibt in den positiven Schlagzeilen. Nach den heftigen Waldbränden ihrer Heimat im Osten Tennessees, hat sie „My People Fond“ gegründet, wie sie vorgestern auf YouTube bekanntgab. Ihre Dollywood Company wird den Fond verwalten und soll dafür sorgen, dass alle Familien, die ihr Haus durch die Brände verloren haben, eine Soforthilfe von 1.000 Dollar bekommen. Das Ausmaß der Feuerbrünste war beträchtlich und am 28. November musste sogar ihr Dollywood Themenpark evakuiert werden. Durch den sofortigen Einsatz der Feuerwehr wurde Dollywood dann gerettet, aber es war wohl knapp.

Natalie Hemby gehört zu den jungen und erfolgreichen Songschreiberinnen der Musikszene in Nashville. Hits wie „Pontoon“ von Little Big Town oder Miranda Lamberts „Automatic“ hat sie geschrieben und bei Miranda Lamberts neuem Album hat sie an 10 der 24 Songs mitgeschrieben. Nachdem Insider von ihren Demoaufnahmen wussten, dass Hemby auch eine tolle Stimme hat, ist es daher keine Überraschung, dass sie nun ein erstes Album aufgenommen hat. Es wurde von ihrem Ehegatten und Toningenieur Mike Wrucke produziert und sie schrieb alle neun Titel, die auf der CD „Puxico“ zu hören sind. Erscheinungsdatum ist der 13. Januar 2017.

Möchten Sie im Anwesen wohnen, das einst Johnny Cash und June Carter gehörte und in dem sie während ihrer Ehe wohnten? Es liegt in Hendersonville, Tennessee, direkt an einem schönen See. Barry Gibb von den legendären Bee Gees, kaufte das Haus, doch es wurde später zum großen Teil durch einen Brand zerstört. Alles, was noch übrig ist, sind ein kleines Apartment, ein Swimming Pool, ein Tennisplatz und ein überdachter Bootssteg. Der bisherige Besitzer James Gresham hat kein Mindestgebot verlangt, besteht aber darauf, dass er nur an einen großen Johnny Cash-Fan verkauft. Außerdem will Gresham genau wissen, was ein potentieller Käufer damit machen würde.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!