Meldungen

Country Music Hot News vom 5. April 2017

Es gibt Neues über Carrie Underwood, Luke Bryan, Tim McGraw, Faith Hill, Jason Isbell, Marty Robbins, Merle Haggard und Trace Adkins zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Doug Seegers - A Story I Got To Tell: Hier bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Das schlug ein in Nashville: Carrie Underwood hat ihre langjährige Plattenfirma verlassen und ist von Arista Nashville zu Capitol gewechselt. Das hat bei Teilen ihrer Fans Freude ausgelöst. Denn sie waren der Überzeugung, dass trotz ihrer unbestreitbaren Erfolge ihre Plattenfirma sie immer nur halbherzig unterstützt habe. Ihre Fans sind der Ansicht, dass Sony sie zugunsten der vielen männlichen Sänger benachteiligt hätte oder aber – noch schlimmer (?) – Miranda Lambert vorgezogen habe. Insider behaupten zwar, dass dieser Vorwurf völlig unbegründet gewesen sei, aber es ist interessant, dass bisher kein Statement hierzu von Carrie Underwood selbst vorliegt.

Luke Bryan hat einen neuen Rekord aufgestellt. Seine aktuelle Single „Fast“ ist Spitzenreiter der Airplay Charts des Billboard. „Fast“ ist die sechste Single aus seinem Album „Kill The Lights“, die den Sprung auf Platz 1 geschafft hat. Das hat es bisher noch nie gegeben. Und das waren die fünf anderen Nummer-Eins-Hits des Albums: „Kick The Dust Up“, „Strip It Down“, „Home Alone Tonight“, ein Duett mit Karen Fairchild, „Huntin‘, Fishin‘ & Lovin‘ Every Day“ sowie „Move“.

Und noch etwas gab es noch nie: Die Academy of Country Music vergab am 2. April ihren Award für das beste Video des Jahres an „Forever Country“, das von der Konkurrenz aus Nashville, der Country Music Association, produziert worden war. Die Sängerin Karen Fairchild von Little Big Town nahm den Preis zusammen mit einigen der beteiligten Sänger, Regisseuren und Produzenten entgegen und bedankte sich herzlich. Sie ist übrigens auch Vorstandsmitglied der CMA.

In eben dieser Show sangen Tim McGraw und Faith Hill ihr neues Duett „Speak To A Girl“. Das Lied muss sehr gut angekommen sein, denn es steht in der zweiten Woche bereits auf Platz 6 der Hot Country Songs, es wurde 44.000 mal digital gekauft und gewann so 27 Plätze.

Jason Isbell ist ein Fix-Stern mehr am US-Songwriter-Himmel. Einer, der sich anschickt in die großen Fußstapfen von Ikonen wie Bruce Springsteen und Steve Earle zu treten. Gerade hat er die Arbeiten zu seinem neuen Album „The Nashville Sound“ abgeschlossen. Das Album wurde erneut von Dave Cobb produziert und erscheint am 16. Juni 2017. Aufgenommen im legendären RCA Studio A ist „The Nashville Sound“ das erste Studioalbum von Jason Isbell And The 400 Unit seit dem 2011er Album „Here We Rest“. Im November ist er auf Kurztour in Deutschland (Hamburg und Berlin).

Die Bücherei des Kongresses (Library of Congress) sammelt seit vielen Jahren Musikaufnahmen, die als besonders wichtig ins nationale Musikregister (oder Archiv) des USA aufgenommen werden. Nun sind zwei Country Titel hinzugekommen: zum einen das Album von Marty Robbins „Gunfighter Ballads and Trail Songs“, das dem Westen der Staaten und den Cowboys gewidmet ist. Er erschien 1959. Zum Anderen die Version des Gospels „I’ll Fly Away“ der Gruppe The Chuck Wagon Gang aus dem Jahr 1948.

Am 6. April jährt sich der Todestag eines der Größten der Countrymusik. Merle Haggard erlag nach vielen Komplikationen einer Lungenentzündung. Er war Sänger, Komponist, Mitglied der Hall of Fame in Nashville und war für sein Lebenswerk vielfach ausgezeichnet worden. Von seinen 38 Nummer-Eins-Hits sei hier nur an „Okie From Muskogee“, „Workin‘ Man“, „Today I Started Lovin‘ Again“ oder „Mama Tried“ erinnert.

Vor genau 20 Jahren, am 5. April 1997, feierte Trace Adkins seinen ersten Nummer-Eins-Hit. „(This Ain’t No) Thinkin‘ Thing“ passte zu seiner tiefen Stimme vortrefflich und war von Tim Nichols und Mark D. Sanders geschrieben worden. Es war die dritte Single aus Adkins‘ erstem Album „Dreamin‘ Out Loud“. 2013 hatte er die von Donald Trump moderierte Celebrity Apprentice Show gewonnen und redet seither nur gut über den Präsidenten. Adkins neue Single heißt „Watered Down“ und steht in dieser Woche auf Platz 57 der Airplay Charts.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!