Meldungen

Country Music Hot News vom 16. September 2017

Es gibt Neues über Jennifer Nettles, Taylor Swift, Dolly Parton, den Oak Ridge Boys, Luke Bryan und über die bewegende Zeremonie zum Abschied von Troy Gentry zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Truck Treff 2019 - Tickets und weitere Infos: Hier klicken!
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Jennifer Nettles setzt ein musikalisches Ausrufzeichen. Sie hat nun eine neue Single „King Of The City“ veröffentlicht, mit der sie ganz bewusst Stellung bezieht. Sie wirbt um Verständnis für die vielen Immigranten in den USA und singt über das Ehepaar aus einem lateinamerikanischen Land. Er arbeitet als Fensterputzer im 36. Stock des Hochhauses, während sie erst im Krankenhaus putzte und nun die Kinder der reichen, weißen Frau hütet, weil diese nicht genügend Zeit hat für ihren Nachwuchs hat. Jennifer Nettles hat nach sieben Jahren die Moderation der jährlichen Weihnachtsshow der CMA abgegeben. Ihr folgt nun Reba McEntire nach.

Obwohl ihre neue Single und Nummer 1 der Pophitparade weiter denn je von der Countrymusik entfernt ist, hat Taylor Swift eine Nominierung für die CMA Awards erhalten. Aber nicht als Sängerin, sondern als Autorin des Songs „Better Man“, mit dem die Gruppe Little Big Town zu Beginn des Jahres zwei Wochen lang an der Spitze der Hot Country Singles stand.

Eltern, Kinder, Country-Fans: Alle warten, und zwar auf Dolly Partons erstes Kinderalbum. „I Believe In You“ kann ab dem 15. September bereits vorbestellt werden, bevor es am 29. September in digitaler Form und ab dem 13. Oktober weltweit erhältlich sein wird. 14 Titel hat Parton aufgenommen. Die Erlöse werden der Stiftung „Imagination Library“ zugutekommen. Parton hatte diese 1995 gegründet, damit die Kinder lesen lernen. Auch sollte damit ihres Vater gedacht werden, der – man kann es kaum glauben – nie die Chance hatte, lesen oder schreiben zu lernen.

Noch eine Country Legende, die ein neues Album angekündigt hat: Na, eigentlich sind es vier Legenden, die Oak Ridge Boys. Sie sind, obwohl seit fast 30 Jahren nicht mehr in den Charts präsent – immer noch populär und aktiv. Zu ihrer aktuellen Tournee mit mehr als 40 Auftritten in den kommenden Monaten haben sie nun auch ein Album im RCA Studio A mit Dave Cobb als Produzenten aufgenommen. Diesmal haben sie sich wieder ihren Wurzeln zugewandt: es soll nämlich h ein Gospelalbum der besonderen Art werden: rockig, beeinflusst von den Spiritual und dem Gospel der Schwarzen. Datum der Veröffentlichung und Titel stehen allerdings noch nicht fest.

Unterwäsche oder Rosen, die auf die Bühne geworfen werden? Alles schon passiert. Aber Luke Bryan hat ganz besondere Wurfgeschosse erhalten, als er jüngst in Virginia Beach auftrat. Er musste iPhones ausweichen. Zwischen zwei Songs hatte er Botschaften vom iPhone eines Fans vorgelesen. Andere Konzertbesucher waren wohl eifersüchtig und hofften auf seine Aufmerksamkeit. Bryan kommentierte das ziemlich erbost: „Da kommt noch so ein blödes Handy. Wie viel Geld verdient ihr denn hier, dass ihr iPhones so wegschmeißen könnt?“

In einer bewegenden Zeremonie am 15. September in der Grand Ole Opry nahmen Freunde, Fans und Kollegen von Troy Gentry Abschied. Er war bei einem Hubschrauberabsturz am 8. September ums Leben gekommen. Außer dem Pastor seiner Kirchengemeinde gedachten Freunde des Toten. Vince Gill und Little Big Town sangen zu seinen Ehren. Charlie Daniels trat ohne seinen Hut auf und Trace Adkins sang den Gospel „Wayfaring Stranger“.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken