Meldungen

Vor 50 Jahren Nummer 1: Merle Haggard – The Legend Of Bonnie And Clyde

Am 27. April 1968 stand Merle Haggard mit "The Legend Of Bonnie And Clyde" auf Platz 1 der Charts.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Keith Urban - Hier bestellen
Merle Haggard- The Legend Of Bonnie And Clyde Merle Haggard- The Legend Of Bonnie And Clyde. Bildrechte: EMI Nashville

1967 wurde ein Film über ein Gangsterpärchen aus den 1920er Jahren gedreht. Warren Beatty und Faye Dunaway spielten die Hauptrollen in „Bonnie und Clyde“, in dem die beiden nach einer räuberischen und blutigen Rundfahrt durch den Süden der Staaten schließlich ebenso blutig von hunderten Kugeln aus FBI-Gewehren getötet werden. Merle Haggard gefiel dieser Film so gut, dass er ihn sich sechsmal anschaute. „Ich war damals oft auf der Seite der falschen Leute“, erinnerte er sich später in einem Interview mit Alanna Nash. „Ich war als Jugendlicher auch nicht immer brav gewesen, ich habe allerdings nie jemandem wehgetan. Ich mochte Jesse James, und eben Bonnie und Clyde. Ich vermute, dass es wegen der Art war, wie diese Leute in den Filmen zu Helden gemacht wurden.“

So tat Merle Haggard das, was er besonders gut konnte. Er schrieb einen Song über die beiden Gangster und ging damit in ein berühmtes Studio, in das von Capitol Records in der North Vine Street in Hollywood. Dort waren zu Beispiel Al Martinos „Spanish Eyes“ oder Bobbie Gentrys „Ode To Billie Joe“ entstanden, ebenso wie Glen Campbells wunderbarer Hit „By The Time I Get To Phoenix“. Dieser Glen Campbell ist denn auch in The Legend Of Bobbie Clyde an der Gitarre, dem Banjo und als Hintergrundsänger aktiv. Wer sich die Aufnahme anhört, merkt gleich, was für ein toller Studiomusiker Campbell war. Er wurde ein Freund von Merle, obwohl ihre Hits damals oft um die Spitzenplätze in Konkurrenz standen.

„The Legend Of Bonnie And Clyde“ stieg am 9. März 1968 in die Country-Charts ein, und schon wenige Wochen später, am 27. April 1968 erreichte der Song Platz 1, wo er sich zwei Wochen hielt. Es war Haggards vierter von 38 Toperfolgen. Die Rückseite der Single ist aber fast noch wichtiger, denn „Today I Started Loving You Again“ war zwar nie ein Chart-Stürmer für Haggard, gilt aber als einer der großen Country-Klassiker. Von ihm existieren mehr als 100 Coverversionen.

Und wir sollten einen weiteren Song nicht vergessen. „The Ballad Of Bonnie And Clyde“ war von dem Engländer Georgie Fame aufgenommen worden. Damit war er auf Platz 1 der englischen Hitparade und erreichte zur selben Zeit wie Haggards Werk Platz 7 der Billboard Top 100. Aber wichtig – es sind zwei verschiedene Lieder, die mir übrigens beide immer gut gefallen haben.

Americana im Pädagog: Weitere Informationen