Meldungen

Country Music Hot News vom 26. Juli 2018

Es gibt u.a. Neues über Eric Church, Willie Nelson, Pistol Annies, Jim Lauderdale, Zac Brown Band, Brad Paisley und Demi Lovato zu berichten.

Eric Church - Hier bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Freude bei allen Fans der Serie aus der Hauptstadt der Country Music Nashville. Die sechste Staffel wird ab dem 31. Juli beim Bezahlsender Fox in Deutschland ausgestrahlt werden. Sendetermin mit Doppelfolgen ist jeweils Dienstagabend um 21.00 Uhr. Weniger erfreulich ist allerdings, dass es die letzte Staffel sein wird, denn CMT (Country Music Television) hat bekanntgegeben, dass keine weitere Folgen mehr produziert werden.

Was für ein Start der neuen Single von Eric Church, „Desperate Man“ wurde am 12. Juli den Country-Radios in den Staaten zugestellt und schon zwei Wochen später steht er damit auf Platz 23 der Airplay Charts und gar auf Platz 16 der Hot Country Songs, bei der auch die Verkaufszahlen berücksichtigt werden. Zudem gab Church bekannt, dass das lang erwartete neue Album nach der Single benannt und am 5. Oktober 2018 erscheinen wird.

Was macht Willie Nelson eigentlich noch alles? Das neue Album mit seinen Versionen von Frank Sinatra Titeln hat er fertig. Nun hat er angekündigt, dass er als neue Geschäftsidee eine Kaffeemischung mit Cannabiszusatz im Rahmen seiner „Willie’s Remedy Collection“ anbieten wird. Seine in inzwischen neun Bundesstaaten legal verkaufte Marihuana-Marke nennt sich übrigens „Willie’s Reserve“.

Na endlich, werden manche Fans, zu denen auch der Autor gehört sagen: Das dritte Album der Super-Girl-Gruppe Pistol Annies ist fertig. Angaleena Presley hat bei Boots enthüllt, dass sie mit ihren Partnerinnen Miranda Lambert und Ashley Monroe fleißig waren und neue Musik geschrieben und gesungen haben. Ein Datum für die Veröffentlichung wollte oder konnte sie aber ebenso bekanntgeben wie den Titel des Werks. Sieben bzw. fünf Jahre ist es her, dass die drei Frauen „Hell On Heels“ und „Annie Up“ Fachwelt und vor allem die Fans begeisterten mit frechen Songs und klasse Harmonien.

Jim Lauderdale, ein in Nashville hochangesehener Musikveteran, der inzwischen über 30 Alben aufgenommen hat, ist von einer „Jugendsünde“ überrascht worden. Als der junge Lauderdale 1979 nach Nashville pilgerte, um Musik machen zu können, versuchte er dort fünf Monate lang vergeblich, den Durchbruch zu schaffen. Allerdings nahm er in diesen Monaten im Kellerstudio von Earl Scruggs zwölf Songs auf. Und diese musikalische Rarität wird nach fast 40 Jahren nun veröffentlicht. Das wurde möglich, weil Roland Whites Frau die Originalbänder in ihrem Keller fand! Die CD heißt einfach nach ihren musikalischen Vätern: „Jim Lauderdale And Roland White“. Mit dabei an der Leadgitarre ist Marty Stuart, damals 20 Jahre alt. Lauderdale fand seinerzeit keinen Interessenten für die LP, jetzt wird Yep Roc Records sie im August veröffentlichen.

Auch von der Zac Brown Band wird es neue Musik geben. Im Billboard verriet der Band-Fiddler Jimmy De Martini, dass das neue Album sich sehr vom traditionell klingenden „Welcome Home“ von 2017 unterscheiden wird. Nach dem Ende der „Down The Rabbit Hole Tour“ im September soll es an die Aufnahmen gehen und es ist ein völliger Musik-Mix geplant. Zurzeit spielt die Zac Brown Band bei ihren Konzerten auch Coverversionen von den Beatles, Metallica, den Rolling Stones, Led Zeppelin, AC/DC und den Beastie Boys.

Für sein letztes Album „Love And War“ hatte Brad Paisley das Duett „Without A Fight“ mit der Popsängerin Demi Lovato aufgenommen, das in der Country Charts Platz 23 erreichte. Nun wurde Lovato wegen einer Überdosis Heroin ins Krankenhaus eingeliefert. Paisley hat darauf getwittert, dass er ihr alles Gute wünsche bei der Bekämpfung der schrecklichen Krankheit, die Drogenabhängigkeit nun einmal sei.

Truck Stop 2018