Meldungen

Country Music Hot News vom 6. August 2018

Es gibt u.a. Neues über Hayden Panettiere, Carrie Underwood, Brad Paisley, Jerry Lee Lewis, Bobby Bare, Jeannie Seeley, Sierra Hull, Ricky Skaggs und Lefty Frizzell zu berichten.

Ive & T.Bo - Wrecked 'N Blue. Weitere Infos und Bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Die beiden ersten Folgen der 6. Staffel von „Nashville“ sind bei Fox gerade in Deutschland zu sehen gewesen. Mit dabei in der Rolle der Juliette Barnes ist Hayden Panettiere. Sie ist dem deutschen Publikum auch bekannt, weil sie seit neun Jahren mit dem Boxer Wladimir Klitschko zusammen ist. Die beiden haben eine gemeinsame dreijährige Tochter. Nun häufen sich die Gerüchte, dass es aus ist zwischen den beiden. Jedenfalls hat Panetierres Mutter verkündigt, dass es in Haydens Leben wichtige Veränderungen geben werde. Zudem ist Hayden gesehen und fotografiert worden, als sie sich mit einem unbekannten Mann Händchen haltend und tanzend auf einem Parkplatz in Los Angeles amüsierte.

Sie tun es wieder: Carrie Underwood und Brad Paisley werden auch dieses Jahr die CMA Awards in der Bridgestone Arena moderieren. Es ist das elfte Mal, dass die beiden, die selber jede Menge Awards gewonnen haben, die Zuschauer durch das Programm führen werden, das von vielen als die größte Nacht der Countrymusik bezeichnet wird. Die Awards Show der Country Music Association (CMA) findet am 14. November 2018 zum 52. Mal statt.

82 Jahre und er rockt immer noch: Jerry Lee Lewis wird am 10. Dezember nach Nashville kommen, um ein Livekonzert zu geben. Vier Jahre lang hatte er sich rar gemacht, umso größer die Freude seiner Fans über seine Rückkehr nach Music City. Für einen Rocker klingt der Ort der Veranstaltung seltsam, aber der Präsident des Veranstaltungsortes Alan D. Valentine ist begeistert: „Jerry Lee Lewis wird zu den Höhepunkten unseres diesjährigen Veranstaltungen gehören“. Das Konzert findet im Schermerhorn Symphony Center statt.

Noch ein aktiver Oldie: Bobby Bare, genauso alt wir Jerry Lee, hat bekanntgegeben, dass er einen podcast anbieten wird. Der soll heißen wie seine legendäre Fernsehshow aus den 1980er Jahren: „Bobby Bare and Friends“. Er wird darin Unterhaltungen mit bekannten Stars zum Besten geben, die Debütfolge wird ihm im Gespräch mit Jamey Johnson gewidmet sein. Johnson gilt als einer der neuen „Outlaws“, der seine eigenen Wege geht ohne auf kommerziellen Erfolg gänzlich verzichten zu wollen. Des weiteren wird Bare bekannte Künstler wie Trace Adkins, Jessi Colter, Ray Stevens, Billy Joe Shaver, Joe Ely, Delbert McClinton und Bill Anderson zu Gast haben. „Bobby Bare and Friends“ kann bei podcast networks und auf wsmonline.com angehört werden.

Kürzer und weniger bekannt als das Original in Hollywood, aber durchaus Anschauenswert ist der Music City Walk Of Fame, wo sich bereits viele der Countrymusik-Größen verewigen durften. Nun ist Jeannie Seeley an der Reihe. Ihre Aufnahmezeremonie wird am am 21. August im Music City Walk of Fame Park in Nashville stattfinden. Jeannie Seeley gewann mit ihrem allerersten Hit „Don’t Touch Me“ (Nr. 2 im Jahr 1966) gleich einen Grammy.

Vor kurzem war Sierra Hull noch gefeierte Instumentalistin beim Bühler Bluegrass Festival. Jetzt ist sie mit einer Gruppe unterwegs, die sich First Ladies Of Bluegrass nennt. Wie der Name sagt haben sich auf Initiative von Missy Raines Becky Buller, Molly Tuttle, Alson Browne und eben Sierra Hull zusammengetan. Der Auftritt der Ladies beim RockyGrass Festival in Lyons, Colorado war der Hit der Veranstaltung.

Ricky Skaggs wird in diesem Jahr sowohl in die Country Music Hall als auch in die Bluegrass Music Hall of Fame aufgenommen werden. Beim Abschlusskonzert der Bluegrass Nights im Ryman Auditorium am 27. Juli in Nashville zeigte Skaggs, warum er beide Asuzeichnungen verdient hat. Er raste er mit seiner Gruppe Kentucky Thunder durch diverse Bluegrassklassiker von Bill Monroe und den Stanley Brothers. Dann nahm er Schlagzeug und eine elektrische Gitarre dazu und spielte zum Vergnügen des Publikums einige seiner großen Hits wie „Highway 40 Blues“, „Honey (Open That Door)“ und den rasanten „Country Boy“.

Für alle Fans von Lefty Frizzell: Einer seiner großen Hits war 1950 „If You’ve Got The Money I’ve Got The Time“. Und wenn Sie das Geld haben, können Sie am dem 19.Oktober eine tolle Neuerwerbung tätigen. Bear Familey Records bringt unter dem Titel An Article From Life: The Complete Recordings eine Box mit 20 CDs auf den Markt. Diese enthalten 365 Songs, darunter bisher unveröffentlichte Aufnahmen, private Sessions, Radioauftritte und natürlich alle seine 39 Chart Hits. Lefty Frizzell gilt als einer der einflussreichsten Stilisten der Countrymusik, auf dessen Vorbild sich viele jüngere Künstler immer wieder berufen haben.

World of Western: Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!