Meldungen

Country Music Hot News vom 30. September 2018

Es gibt Neues über die Pistol Annies, Dolly Parton, Carrie Underwood, Ricky Skaggs, Tom T. & Dixie Hall, Paul Williams, Sierra Hull, Ken Burns und Lee Ann Womack zu berichten.

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Dolly Parton hat es wieder geschafft: Sie ist wieder in den Charts. Ihr Duett mit der Popsängerin Sia, mit der sie ihren eigenen Song „Heer I Am“ für die Netflix-Serie „Dumplin“ neu aufgenommen hat, ist in dieser Woche auf Platz 37 eingestiegen. Seit ihrem ersten Erfolg – „Dumb Blonde“ im Jahr 1967, hat Dolly in jedem folgenden Jahrzehnt die Hitparade erreicht.

Carrie Underwood war im September zur Promotion ihres neuen Albums landesweit in den USA und sogar in Europa, unter anderen auch in Berlin unterwegs. Das hat sich gelohnt: Mit 266.000 verkauften Exemplaren steht „Cry Pretty“ nicht nur auf dem ersten Platz der Top Country Albums Charts, sondern auch auf dem begehrten Spitzenplatz der alle Genres umfassenden Billboard 200 Albums. Underwood ist die erste Country-Sängerin, der dieses Kunststück zum vierten Mal gelingt.

Die Fans haben lange darauf gewartet, dass Miranda Lambert, Ashley Monroe und Angaleena Presley wieder als Pistol Annies ins Studio gehen. Das haben sie getan und ihre dritte gemeinsame CD als Pistol Annies wird am 2. November erscheinen. Das Album wird den Namen „Interstate Gospel“ tragen.

Die International Bluegrass Music Awards wurden vergangene Woche in Raleigh, North Carolina, verliehen. Drei neue Mitglieder der Bluegrass Hall of Fame wurden bekannt gegeben: Ricky Skaggs, Tom T. & Dixie Hall und Paul Williams. Uns noch gut von ihrem Auftritt beim Bühler Country Festival bekannt ist die Mandolinenspielerin des Jahres: Sierra Hull. Entertainer des Jahres wurde die Gruppe Balsam Range.

Ken Burns ist einer der bekanntesten und besten Dokumentarfilme-Macher der USA. Mit Dokumentationen über den amerikanischen Bürgerkrieg und die Geschichte des Baseball, gewann er den Emmy und sein letztes Werk über den Vietnam-Krieg wurde ebenfalls viel gelobt. Nun wurde bekannt, dass Burns an einer 16-stündigen Serie über die Countrymusik arbeitet, die im September 2019 ausgestrahlt werden soll. Im Mittelpunkt soll unter anderem die Trennung zwischen dem Mainstream Country und der Americana-Musik dargestellt werden. So sagt der verstorbene Singer & Songwriter Guy Clark in einem Interview, dass in Teil 7 zu sehen ist, dass Nashville nicht dazu da sei, deine musikalische Entwicklung zu fördern, sondern um mit dir Geld zu machen. Bei der Verleihung der Americana Awards äußerte sich Rodney Crowell ganz ähnlich: „Du kannst ein Star sein oder ein Künstler. Entscheide dich: beide sind lohnende Ziele.“

Lee Ann Womack wird mit der Golden Note-Auszeichnung des Musikverlags ASCAP ausgezeichnet, wie vor ihr Garth Brooks, Alan Jackson, Lionel Richie und Reba McEntire. Damit werden Autoren und Interpreten für herausragende Meilensteine ihrer Karriere ausgezeichnet. Womacks Musik spannt einen Bogen von poporientierten Song wie ihr größter Hit „I Hope Yous Dance“ bis hin zu ganz traditioneller Countrymusik, wobei sie alle Genres mit ihrer tollen Stimme exzellent beherrscht, wie der ASCAP Präsident Paul Williams hervorhob.

Am 1. Oktober, dem Jahrestag des Massakers beim Country-Konzert Route 91 in Las Vegas, wo über 50 Menschen erschossen wurden, werden alle Country-Radiostationen der USA um 12.05 Uhr eine ein-minütige Sendepause einlegen. Auch die Plattenfirmen, Verlage und Agenturen, die mit Countrymusik arbeiten, rufen zu einer Schweigeminute auf.

The Mavericks: Hier klicken