Meldungen

Country Music Hot News vom 27. Oktober 2018

Es gibt Neues über Tony Joe White, Ricky Skaggs, Loretta Lynn, Eric Church, Martina McBride und Carrie Underwood zu berichten.

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Der Sänger und Songschreiber Tony Joe White ist am 24. Oktober im Alter von 75 Jahren in Nashville gestorben. Er schrieb Hits wie „Polk Salad Annie“ oder „A Rainy Night In Georgia“, wie seine Plattenfirma Yep Roc Music und Verwandte bestätigten. Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Whites Lieder wurden von Elvis Presley, Tina Turner, Ray Charles, Waylon Jennings, Hank Williams Jr. und vielen anderen aufgenommen. In den Country Charts war White nur dreimal vertreten. 1980 nahm er eine Parodie auf, die „Mama Don’t Let Your Cowboys Grow Up To Be Babies“ auf, bei der Waylon Jennings sogar mitsang: Das Lied blieb trotzdem auf Platz 91 hängen, sowie „The Lady I My Life“ (1983, Nr. 55) und „We Belong Together“ (1984, Nr. 85). Sein letztes Album erschien im September 2018 und hieß „Bad Mouthin“.

Ricky Skaggs, Bluegrass & Countrystar, ist neues Mitglied der ehrbaren Country Music Hall of Fame, zusammen mit Johnny Gimble, dem legendären Fiddle-Virtuosen und der Sängerin Dottie West. Während die beiden letzteren posthum geehrt wurden (Dottie West kam bei einem Autounfall 1991 ums Leben, Johnny Gimble verstarb 2015) konnte ein strahlender Ricky Skaggs anhören, wie Garth Brooks und Sierra Hull seinen Hit „Highway 40 Blues“ und Dierks Bentley „You’ve Got A Lover“ interpretierten. Chris Stapleton sang „Darkest Hour Is Just Before Dawn“. Höhepunkt der Zeremonie war sicherlich, dass Ricky Skaggs auf Bill Monroe berühmter F-5 Mandoline spielen durfte. Skaggs beendete das Ganze mit „Will The Circle Be Unbroken“.

Erneut Sorgen macht der Gesundheitszustand von Loretta Lynn. Sie musste ihren Auftritt als Ehrengast bei der Verleihung der Artists Of The Year von Country Music Television (CMT) absagen, weil sie sich zu einer Behandlung ins Krankenhaus hatte begeben müssen. Die 86-jährige Musiklegende hat sich dann selbst auf Facebook gemeldet: „Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus, geht es mir besser und ich freue mich auf ein ruhiges Wochenende zu Hause.“ Loretta Lynn hatte 2017 einen Schlaganfall erlitten und im Januar hatte sie sich die Hüfte gebrochen. Trotzdem klingt sie auf ihrem brandneuen Album „Wouldn’t It Be Great“ so gut wie immer.

Eric Church hat auch mit seinem neuen Album „Desperate Man“ den erwarteten Erfolg. In der Top Country Album Charts des Billboard springt die CD auf Platz 1, mit 116.000 verkauften Einheiten. Das reicht für Platz 5 in den Top 200 aller Musikrichtigen. Das Album ist der dritte Toperfolg für Eric Church.

So richtig toll läuft es musikalisch gesehen nicht mehr für Martina McBride, die 20 Jahre lang Hit auf Hit aneinander reihte. So macht sie jetzt Karriere mit ihrem Hobby – es geht ums Kochen. Sie hat bereits zwei Kochbücher veröffentlicht und nun wird sie auch im Fernsehen ihre Kochkünste zeigen. Auf dem Spartensender „Food Network“ wird sie ab dem 18. November regelmäßig mit „Martina’s Table“ zu sehen sein.

Carrie Underwood, die ihr zweites Kind erwartet, ist begeistert vom Fußballtalent ihres Sohnes Isaiah. „Er hat im letzten Spiel zwei Tore für seine und eins für die andere Mannschaft geschossen“, erzählt die stolze Mutter. „Das macht drei Tore, Tor ist Tor“, fügt sie hinzu. Nach viel Aktivität für ihr neues Album „Cry Pretty“ macht Carrie nun eine Pause, um mit ihrem Gatten, dem Eishockeyspieler Mike Fisher die Geburt des Babys vorzubereiten. Aber ab Mai 2019 will sie mit beiden Kindern zu ihren nächsten großen Tournee „Cry Pretty Tour 360“ aufbrechen.

The Mavericks: Hier klicken