Meldungen

Country Music Hot News vom 12. November 2018

Es gibt Neues über Trisha Yearwood, Blake Shelton, Elvis Presley, Shenandoah, Kane Brown und Kelsea Ballerini zu berichten.

The Mavericks: Hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Trisha Yearwood wird demnächst wieder ein Studioalbum veröffentlichen, für das sie sich – zum Verdruss ihrer vielen Fans, fast ein Jahrzehnt lang Zeit gelassen hat. Allerdings überrascht sie ihre Fans mit der musikalischen Richtung: „Let’s Be Frank“ heißt das Album. Und es ist denn auch der Musik des legendären Frank Sinatra gewidmet. Der Zeitschrift „People“ erzählte sie, dass sie dieses Album schon seit 20 Jahren machen wollte. Um die Coverversionen so echt wie möglich klingen zu lassen, nahm Yearwood die Songs da auf, wo auch Sinatra sie aufgenommen hatte: In den Capitol Studios in Hollywood. Dort benutzte sie das Orginalmikrophon und den Barhocker des großen Sängers. Auf Instagram kann man Bilder davon sehen, die Yearwood gepostet hat.

Für sein neues Album „Friends And Heroes 2019“, das Blake Shelton letzte Woche ankündigte, wird der Superstar auch den witzigen Titel „Tequila Sheila“ covern. Das Lied war 1980 auf Bobby Bares Album „Down And Out“ zu finden. Geschrieben hatten den Song die legendären Songschreiber Shel Silverstein und Mac Davis. Auf der Version von Blake Shelton ist der über 80-jährige Bobby Bare zu hören, der wiederum im kommenden Jahre auf eine 60 Jahre lange Karriere zurückblicken kann. „Ich war immer ein riesiger Fan von Bobby Bare und ein Vorbild war er auch für mich“, ließ Blake Shelton wissen.

Das Comeback-Special von Elvis Presley feiert ein großes Comeback. Das berühmte Livekonzert im Fernsehsender NBC, mit dem Elvis 1968 nach fast acht Jahren wieder auf die Bühne zurückkehrte, wird am 30. November erneut veröffentlicht. Es gibt eine De-Luxe-Ausgabe, die das Konzert vom 03.12.1968 auf fünf CD und zwei Blu-Rays wiedergibt und ein 80-seitiges Buch enthält. Zudem wird es eine Doppel-LP geben „The King In The Ring“, die eine Auswahl der Titel von damals enthält.

Shenandoah, die Supergruppe der 1990er Jahre, ist unterwegs auf einer Weihnachtstour. Die sechsköpfige Band wird sowohl in Kirchen, in Hallen und natürlich im Ryman Auditorium in Nashville auftreten, wo die Tournee am 19.11.2018 beginnt. Es geht aber auch um Hilfe für Menschen in Not: „Christmas 4 Kids“ sammelt Geschenke für Kinder und Spende, die der Heilsarmee zukommen werden. Marty Raybon, der Leadsänger der Gruppe, freut sich, dass man so dem Fest der Liebe gerecht werden kann. Zudem wird Shenandoah für das neue Album „Christmas Comes Alive“ Werbung machen.

Kane Brown ist auf dem besten Weg, ein Superstar der Countrymusik zu werden und damit auch die Nachfolge von Charley Pride anzutreten, dem größten schwarzen Countrysänger. Auf seiner gerade erschienen CD „Experiment“ legt er sich mit der Waffenlobby an, wenn er mit dem Song „Bad American Dream“ die Waffengewalt in den Staaten anprangert. Er wehrt sich gegen den Vorwurf, das Lied sei gegen die Polizei gerichtet. „Meine Großmutter war eine Detektiv, und ein toller Cop“, ließ Brown verlauten. „Mir geht es darum, auf dieses Problem aufmerksam zu machen.“

Kelsea Ballerini hat zu ihrer neuen Single „Miss Me More“ von ihrem Album „Unapologetically“ ein sehr ungewöhnliches Video aufgenommen. Die hübsche Dame steigt in den Boxring und liefert sich einen Kampf mit einer Gegnerin, die wie sie selbst aussieht. Damit soll wohl zum Ausdruck gebracht, was im Lied deutlich wird: der Kampf mit sich selbst und wie Frau zur Selbstständigkeit gelangt.

Und zum Schluss etwas Statistik. Die Country Music Association hat nachgezählt: Die Anzahl der Radiostation in den Staaten, die sich auf Countrymusik spezialisiert haben, hat sich in den vergangenen 20 Jahren verdreifacht: waren es 1998 noch 612 Stationen, die unsere Lieblingsmusik spielen, gibt es in diesem Jahr 1883 Country-Radio-Stationen.

The Mavericks: Hier klicken