Meldungen

Gewinner der CMA Awards 2018

Am 14. November wurden die begehrten CMA Awards verliehen: Die Gewinner des Jahres 2018.

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken
52. CMA Awards 52. CMA Awards. Bildrechte: Country Music Association

Die Gewinner der 52. CMA Awards des Jahres 2018 stehen fest. Heute Nacht wurden in der Bridgestone Arena in Nashville die erfolgreichsten Künstler des Genre Country Music mit den begehrten Awards der Country Music Association für ihre Erfolge ausgezeichnet. Zahlreiche Sänger, Sängerinnen, Musiker, Songschreiber und Produzenten reisten an – und hofften einen der Awards mit nach Hause nehmen zu können. Moderiert wurde die Show, die landesweit live von ABC Television Network übertragen wurde, von Carrie Underwood und Brad Paisley.

In diesem Jahr wurde Keith Urban zum Entertainer des Jahres gekürt. Beste Sängerin wurde Carrie Underwood. Der Award „Bester Sänger“ ging nach 2017 auch 2018 an Chris Stapleton. Doch damit nicht genug – Single und Song des Jahres „Broken Halos“, gingen ebenfalss an Chris Stapleton. Mit dem Album des Jahres wurde „Golden Hour“ von Kacey Musgraves ausgezeichnet. Der Award „Neuer Künstler des Jahres“ geht in diesem Jahr an Luke Combs. Gruppe des Jahres wurden Old Dominion.

Das Musikprogramm: Unter anderen standen Lauren Alaina, Jason Aldean, Miranda Lambert, Kelsea Ballerini, Dierks Bentley, Brothers Osborne, Garth Brooks, Luke Bryan, Eric Hurch, Luke Combs, Dan + Shay, Florida Georgia Line feat. Bebe Rexha, Midland, Kacey Musgraves, Old Dominion, Brad Paisley, Pistol Annies, Thomas Rhett, Ricky Skaggs, Chris Stapleton, Maren Morris, Mavis Staples, Carrie Underwood, Keith Urban, Brett Young, Lindsay Ell, Vince Gill, Sierra Hull, Chris Janson, Ashley McBryde, David Lee Murphy, Jon Pardi, Carson Peters, Marty Stuart und Cole Swindell auf der Bühne und begeisterten Tausende in der Arena und Millionen vor dem TV.

Die Gewinner 2018 im einzelnen:

Entertainer des Jahres: Keith Urban
Gruppe des Jahres: Old Dominion
Bester Sänger: Chris Stapleton
Beste Sängerin: Carrie Underwood
Duo des Jahres: Brothers Osborne
Neuer Künstler des Jahres: Luke Combs
Musiker des Jahres: Mac McAnally (Gitarre)
Video des Jahres: Marry Me – Thomas Rhett
Single des Jahres: Broken Halos – Chris Stapleton
Album des Jahres: Golden Hour – Kacey Musgraves
Song des Jahres: Broken Halos – Chris Stapleton
Gesangliche Zusammenarbeit des Jahres: Everything’s Gonna Be Alright – David Lee Murphy und Kenny Chesney

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken