Meldungen

Garth Brooks als Fan und als Sportler: Er verehrt Lady Gaga und warf den Speer

Garth Brooks plaudert mit Stephen Colbert in der Late Night Show.

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken
Garth Brooks Garth Brooks. Bildrechte: Pearl Records

Da hat er sich aber geoutet, der Country-Super-Star Garth Brooks. Am 29. November war er Gast in der Late Night Show von Stephen Colbert, um über sein Konzert im Stadium Notre Dame (85.000 Zuschauer) zu sprechen, das CBS aufzeichnen und am 2. Dezember ausstrahlen wird. Doch bevor er dazu kam, sprach ihn der Gastgeber auf den Film „A Star Is Born“ an. Da legte Garth so richtig los: „Lady Gaga ist wunderschön, so talentiert, sie ist alles, was man von ihr will.“ Und er fuhr fort: „Ich fand sie toll in dem Film (A Star Is Born). Sie war innerlich und äußerlich einfach wunderbar.“ Gefragt, ob der Film mit dem männlichen Hauptdarsteller Bradley Cooper authentisch sei, überlegte Garth nicht lange: „Wenn man wirklich wissen will, wie das Musikgeschäft und die Unterhaltung sind, dann sollte man sich diesen Film ansehen, um die richtige Sichtweise davon zu bekommen. Und wer auch immer das Steuer in dieses Film in der Hand hatte, und ich vermute, dass es Lady Gaga selbst war, der hat es so authentisch wie möglich hinbekommen.“

Garth ging dann auch auf die Zeit vor seiner unglaublichen Country-Karriere ein. Im College hatte er davon geträumt, ein Sportstar zu werden, doch er war nicht gut genug in seiner Spezialdisziplin, dem Speerwurf. Colbert zeigte denn auch noch ein Bild des jungen Garth als Speerwerfer. Aber wie das Schicksal es so wollte, begann er kurz vor dem College-Abschluss in einem Club Countrymusik zu machen. Aus einer ersten Nacht wurden immer mehr und schließlich dachte er sich dann: „Vielleicht ist das hier meine Bestimmung.“ Und was damals das Beste daran war: „Ich sagte mir, ich kann mich damit ernähren und sogar noch jemanden, den ich liebe, indem ich etwas mache, was kein Job ist.“ Das war der Anfang einer Karriere, die Garth Brooks zu einem der größten Musikstars aller Zeiten werden ließ.

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken