Meldungen

Country Music Hot News vom 30. April 2019

Es gibt Neues über P!nk, Chris Stapleton, Kelsey Ballerini, Sheryl Crow, Johnny Cash, Clint Black, Garth Brooks, Billy Ray Cyrus, Lil Nas X, Marty Brown und Wade Bowen zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Ein Duett der besonderen Art: Die großartige Popsängerin P!nk, deren Stimme wirklich begeistern kann, hat sich für ihr neues Lied „Love Me Anyway“ einen ganz besonderen Partner mit einer ebenso aufregenden Stimme ausgesucht – Chris Stapleton, der Mann, der in den letzten Jahren so ziemlich alle Country-Auszeichnungen eingeheimst hat. Geschrieben hat den Song Pink unter Mithilfe von Allan Shamblin und Thomas Douglas. Zu hören ist der Song auf Pinks neuen Album, das am 26. April erscheint – „Hurts 2B Human“. Mit Popstars hat Chis Stapleton Erfahrung: Er feierte Erfolge mit Justin Timberlake in „Say Something“. Pink war auch schon in den Country-Charts vertreten: 2016 stand sie mit Kenny Chesney und „Setting The World On Fire“ auf Platz 1.

Kelsey Ballerini hat für die Zukunft vorgesorgt. Sie wurde in die Grand Old Opry in Nashville aufgenommen. Das ist insofern interessant, das in der Opry auch die Mitglieder weiter gefragt sind, die in der Hitparade und der Aktualität nicht mehr so präsent sind, was bei Ballerini aber noch dauern dürfte. Das Ganze geschah vor wenigen Tagen und sie sang mit Superstar Carrie Underwood eine wunderschöne Ballade, die einst ein Riesenhit für Trisha Yearwood war: „Walkaway Joe“.

Sheryl Crow hat ein neues Video aufgenommen, das den Song „Redemption Day“ (Tag der Erlösung) mit vielen Bildern sowie Fotos von Crow und Johnny Cash unterlegt. Cash hatte dieses Lied wenige Tage vor seinem Tod aufgenommen. Sein Sohn John Carter Cash unterstützte dieses Vorhaben, in dem er auf die positiven Werte des Liedes hinwies.

Am 29. April werden zwei Alben 30 Jahres alt, die in ihrer Bedeutung für die Geschichte der Countrymusik nicht überschätzt werden können. „Killin‘ Time“ von Clint Black erschien am selben Tag wie Garth Brooks‚ erstes Album und war damals der größere Erfolg: Brooks gleichnamiges Album war „nur“ 9 Wochen lang auf Platz 1, denn er konnte Black nicht verdrängen. „Killin‘ Time“ verteidigte 31 Wochen lang den Platz 1 der Billboard Country Album Charts. Aber auf Dauer hat Brooks doch gewonnen, denn sein Album verkaufte sich 10 Millionen Mal, das von Clint Black „nur“ drei Millionen Mal. Beide Alben sind ein Muss für jede Sammlung guter Countrymusik!

Billy Ray Cyrus ist wieder in aller Munde. Er hat im Duett mit Rapper Lil Nas X und dessen „Old Town Road“ zum ersten Mal in seiner Karriere den Platz 1der Hot 100 des Billboard erreicht. Damit ist Cyrus mit seinen 57 Jahren einer der ältesten Künstler, die dies geschafft haben. (Rekordhalter ist Louis Armstrong, der 1962 mit Hello Dolly als 62-jähriger an der Spitze stand). Cyrus‘ größter Hit „Achy Breaky Heart“ war in der Pop Charts 1992 ein Platz 4.

Ebenso alt wie Billy Ray Cyrus ist Marty Brown, allerdings hat er wesentlich weniger Erfolg gehabt, wenngleich seine Alben aus den 1990er Jahren das Herz eines jeden Traditionalisten höher schlagen ließen (und lassen). Jetzt ist der Termin für seine erste CD nach 20 Jahren festgelegt worden. Am 17. Mai wird bei Plowboy Records „American Highway“ erscheinen, das er mit Jon Tiven (der für Waylon Jennings und Wilson Pickett produzierte) aufgenommen hat. Neun der zehn Lieder der CD haben die beiden zusammen geschrieben.

Wade Bowen holt verschobenes Deutschland-Debüt nach. Shows im August 2019 in Hamburg, Berlin, München, Köln sind bestätigt. Endlich feiert einer der renommiertesten Vertreter des Red Dirt Country sein Deutschland-Debüt. Auf den vier Konzerten im August 2019 wird er neben seinen zahlreichen anderen Hits auch sein aktuelles Album „Solid Ground“ live vorstellen.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (579 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook