Meldungen

Aaron Watson: Red Bandana

Ein Album voller Leidenschaft und Herzblut. Aaron Watson liefert mit "Red Bandana" coolen Texas Country ohne Schnörkel.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Joshville. Weitere Informationen
Aaron Watson - Red Bandana Aaron Watson - Red Bandana. Bildrechte: Big Label Records

Ein weiteres Mal macht sich ein Sänger aus dem texanischen Dustbowl auf, die eingefahrene New-Country-Szene aufzumischen. Nachdem Aaron Watson mit seinen letzten beiden Alben „The Underdog“ und „Vaquero“ die Spitze der Billboard-Country-Charts einnehmen konnte, zieht der Independent-Star nun das nächste Register. Spätestens seit er mit dem Hit „Outta Style“ die Top 10 der Single-Charts knacken konnte, wird er als „Robin Hood des modernen Country“ von den einen geliebt und den anderen gefürchtet.

Aaron Watson hat auch bei seinem neuen Album, dem insgesamt elften Studiorelease Red Bandana, dem Ruf der großen Labels erfolgreich widerstanden. Seine Bodenständigkeit, Individualität und unbändige Kreativität scheint mit der Fließbandmaschinerie Nashvilles unvereinbar. Fast schon aus Trotz präsentiert er nicht weniger als 20 Tracks aus eigener Feder und hält der verblüfften Szene ein weiteres Mal den Spiegel vor.

Was darf der Hörer von Aaron Watson auf „Red Bandana“ erwarten? Ein Konzeptalbum? Ein Parforceritt durch den Honkytonk seines Heimatstaates? Oder doch eher ein versteckter Flirt mit den Mainstream a la „Outta Style“? Wer den Singer & Songwriter aus Abilene kennt, weiß, dass er sich stilistisch von dem schräg-schrulligen Charme seiner Texas-Buddies hin und wieder abgrenzt und mit einem Auge auf mögliche Chartplatzierungen schielt. Die erste Albumsingle „Kiss That Girl Goodbye“ hat als mit Handclaps versehener Country-Powerball gute Chancen vom Radio wohlwollend aufgenommen zu werden. Nachdem der Song in Texas bereits die Nr. 1 erreichen konnte, ist in dieser Woche auch Sprung in die Billboard-Airplay-Charts gelungen.

„Red Bandana“ eröffnet mit einem großen Bild, einem Dialog mit dem Geist von Texas-Legende Guy Clark. Wie nicht anders zu erwarten, wird der aktuelle Country-Mainstream aufs Korn genommen und an die Wahrhaftigkeit des Songschreibens appelliert. Analogien an David Allan Coes Hank-Hommage „The Ride“ drängen sich auf. Der Übergang zu einer instrumentalen Westernszenerie lässt frühzeitig den Charakter eines Cowboy-Albums erkennen, dem mit „Dark Horse“ ein inhaltstarker Hitkandidat folgt. Also doch ein Konzeptalbum? Mitnichten. Im Folgenden präsentiert Aaron Watson eine Reihe von musikalischen Mosaiksteinen, die sich zu keinem rechten Bild zusammenfügen lassen.

Es sind zum Teil rührende Balladen, von denen das nostalgische „Country Radio“ und das an George Strait angelehnte „Am I Amarillo“ den stärksten Grip besitzen. Als künftige, dynamische Radio-Hits sind „Old Friend“ und „Blood Brothers“ vom spröden Texas-Charme fast völlig befreit. Der Übergang vom hinreißend romantischen „Riding With Red“ zum Titelsong „Red Bandana“ bildet als Hommage an den Texas-Hero und Westernpoeten Red Steagall einen Fixpunkt inmitten der bunten Watsonschen Bilderwelt. Und wer den 20-teiligen Marathonlauf bis zum Ende durchhält, darf die wunderbare Ballade „To Be The Moon“ in sich aufnehmen, bevor das Album mit einer 58-sekündigen Hommage an die Opfer des Las Vegas-Shootings von 2017 schließt.

Als Gesamteindruck bleibt ein Album, das vom Herzblut und der Leidenschaft seines Interpreten getragen wird und mit stimmigen Westernmotiven den Offiziellen Nashvilles ein weiteres Mal zu denken geben dürfte. Gleichzeitig lässt „Red Bandana“ aufgrund der Fülle an Tracks ohne durchgängige Storyline eine gewisse Kompaktheit vermissen. Rein musikalisch ist Aaron Watson dem kantigen Style seiner texanischen Heimat ein Stück weit entrückt. Selbst die Fiddles und Steeleinlagen wirken synthetisch geglättet und dem Mainstreamohr angepasst. Diese vermeintlichen Abzüge lassen jedoch an der inneren Überzeugung und dem Traditionsbewusstsein des wohl angesagtesten Selfmademan der modernen Countryszene keinen Zweifel.

Top-Tracks: „Ghost Of Guy Clark“, „Old Friend“, „Am I Amarillo“, „Riding With Red“, „To Be The Moon“.

Fazit: Aaron Watson bietet auf „Red Bandana“ eine opulente Sammlung von Westernmotiven, die dies- und jenseits der Countrytradition neue Anhänger gewinnen dürfte. Für alle „Vaquero-Fans“ ein weiteres Muss!

Aaron Watson – Red Bandana: Das Album

Aaron Watson - Red Bandana

Titel: Red Bandana
Künstler: Aaron Watson
Veröffentlichungstermin: 21. Juni 2019
Label: Big Label Records
Formate: CD & Digital
Laufzeit: 69:49 Min.
Tracks: 20
Genre: Texas Country
Bewertung: 4 von 5 möglichen Punkten

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Aaron Watson - Red Bandana: Bei Amazon bestellen Aaron Watson - Red Bandana: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Red Bandana)

01. Ghost Of Guy Clark
02. El Comienzo del Viaje
03. Dark Horse
04. Heartstrings
05. Old Friend
06. Kiss That Girl Goodbye
07. Country Radio
08. Legends
09. Am I Amarillo
10. Blood Brothers
11. Live Or Die Trying
12. Riding with Red
13. Red Bandana
14. Trying Like The Devil
15. Home Sweet Home
16. Burn Em Down
17. Shake A Heartache
18. You On My Hands
19. To Be The Moon
20. 58

Truck Stop 2019
Über Bernd Wenserski (581 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook