Meldungen

Country Music Hot News vom 14. Dezember 2019

Es gibt Neues über Blake Shelton, Willie Nelson, Tanya Tucker, Ronnie Dunn, Wade Hayes und Bobby Bare zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Gabby Barrett - Goldmine: Hier bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte: Courtesy of the Record Companys

Blake Shelton macht auf Retro, aber es gefällt uns: In einem Werbevideo auf YouTube kündigt er an, dass er tolle Leute auf seine kommende Tournee „Blake Shelton Friends And Heroes“ mitnehmen wird. Die jungen Country-Fans in der Bar kennen diese Sänger nicht und so ertönt „Straight Tequila Night“ aus der Jukebox und Blake singt dann „Swingin'“ vor. Und schon wissen wir, dass John Anderson dabei sein wird, der gerade seinen 65. Geburtstag feiert. Als Blake dann beim Karaoke „Redneck Girl“ anstimmt, ist klar: Er hat die Bellamy Brothers eingeladen. Dabei auch Trace Adkins, mit er gerade „Hell Right“ in die Top 20 der Country-Charts gebracht hat. Und die Frau in der Tournee ist allerdings ganz jung: Laura Alaina.

Willie Nelson hat mit 86 Jahren einen wichtigen Entschluss gefasst: Er will mit dem Rauchen aufhören. Das jedenfalls hat er letzte Woche in einem Interview mit den Fernsehsender KSAT TV in San Antonio in Texas gesagt. Er müsse besser auf sich aufpassen und meinte, dass er mit dem Rauchen von Baumrinde und dann jeder Art von Zigaretten angefangen habe. „Ich habe meine Lungen ziemlich misshandelt und das Atmen fällt mir dieser Tage etwas schwerer. Aber das machte er auch klar, denn auf den Konsum von Marihuana will er auch in Zukunft nicht verzichten, genauso wenig wie auf die Tourneen: „Der Bus ist meine Zuhause“, so Nelsons Statement.

Auch Tanya Tucker kann auf Tourneen nicht verzichten. Im Anschluss an ihren großen Erfolg mit ihrer CD „While I’m Livin“ und dem Song „Bring My Flowers Now“ wird sie über 40 Konzerte zwischen Februar und Mai geben. Mit von der Partie sind junge Kolleginnen wie Aubrie Sellers, Brandy Clark, Erin Enderlin und Hailey Whitters, aber auch den Co-Producer ihres Albums nimmt sie mit: Shooter Jennings.

Ronnie Dunn hat eine der vielleicht schönsten Ballade, die Eric Clapton je geschrieben hat, aufgenommen und er ist dem Original in jeder Hinsicht gerecht worden. Der Song stammt aus dem Jahr 1977 von Claptons Album „Slowhand“. Es ist ein Appetit Macher auf Dunns Solo-Projekt, also ohne Kix Brooks. 24 Songs hat er ausgesucht und unter dem Titel „Re-Dunn“ werden wir Rock und Country-Songs hören, die ihm besonders gefallen haben. Hier eine kleine Auswahl: „I Won’t Back Down“, „The Cowboy Rides Away,“ „Amarillo By Morning“, „Long Cool Woman (In A Black Dress)“ und „That’s How I Got To Memphis“. Also ich weiß, was am 10. Januar 2020 bei mir im CD-Player liegen wird.

Neues gibt es auch von Wade Hayes zu berichten. Der Sänger, dessen Debütsingle „Old Enough To Know Better“ ihm 1995 eine Nummer 1 einbrachte, hat ein Album auf seinem eigenen Plattenlabel Conabor herausgebracht. Zehn Titel sind auf „Who Saved You“ zu hören. Wade Hayes feiert damit, dass er seit zehn Jahren mit seiner Frau Lea verheiratet ist und dass er seit sieben Jahren den Krebs besiegt hat. Zweimal musste er deswegen operiert werden. Er folgt ganz bewusst dem Rat seines damaligen Arztes: „Leb dein Leben und hör auf, vor Allem Angst zu haben“.

Und ein noch ältere Country-Star hat zwei Jahre nach seiner letzten CD „Things Change“ wieder Musik aufgenommen: Passend zur Saison hat Bobby Bare „Snowflake In The Wind“ veröffentlicht, geschrieben von Erfolgsautor Darrell Scott, ein Song, in dem eine schöne Geschichte erzählt wird. Zudem hat der jetzt 84-jährige Bare noch einen Podcast kreiert, bei dem er unter anderem Jamey Johnson, Bill Anderson und Trace Adkins als Gäste begrüßte.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (695 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook