Meldungen

The Avett Brothers: The Third Gleam

Die Brüder aus North Carolina zeigen sich auf dem neuen Album gereift, ernsthaft und reflektiert. Aus dieser Haltung heraus entstand großartige Musik.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Keith Urbvn - Album bestellen
The Avett Brothers - The Third Gleam The Avett Brothers - The Third Gleam. Bildrechte: Concord Records

Fast 10 Jahre ist er her, da wurde bei der Grammy-Gala die akustische Folkmusik geehrt. Als besonderen Clou der Organisatoren standen, um dies zu feiern, die zwei angesagtesten Neo-Folk-Bands dieser Zeit – Mumford And Sons und The Avett Brothers – gemeinsam mit Altmeister Bob Dylan auf der Bühne. Dem Mann also, der 1965 mit seiner elektrischen Gitarre dem Folk-Revival den Todesstoß versetzte. Es war ein denkwürdiger Auftritt im Jahre 2011. Während die Jungs allerhand akustische Elemente spielten, croonte der alte Barde Bob ganz entspannt krächzend mit „Maggies Farm“ einen seiner frühen Folk-Rock-Hits. Es war schräg und es war großartig.

Nun 2020 hat Dylan gerade endlich wieder ein Album veröffentlicht, das sowohl angemessen geheimnisvoll und kryptisch genug für ein Dylan-Album ist, gleichzeitig aber durch Songs wie „Murder Most Foul“, „False Prophet“, „Mother Of Muses“ und „Key West“ klar genug ist, um als Statement zur Lage Amerikas gesehen zu werden. Und was machen die Buben?

Während Mumford And Sons eigentlich dem Autor dieser Plattenkritik immer näher gestanden haben – Zusammenarbeit mit Old Crow Medicine Show, Marcus Mumfords Mitwirkung am „New Basement Tapes“-Projekt, ist die Gruppe leider zuletzt künstlerisch in eine Sackgasse geraten. Zu ihrem letzten Album „Delta“ schrieben wir an dieser Stelle Ende 2018: „Schade, schade, schade, denn Mumford & Sons könnten sich ein Beispiel an ihren Kollegen auf der anderen Seite des Atlantiks nehmen und von den Avett Brothers lernen, wie man modernen Folk-Pop machen kann, ohne sich zu wiederholen oder eben den Weg in den Elektro-Klangbrei anzutreten. Marcus Mumford kann mehr.“

Denn schon mit ihrem Alben „True Sadness“ und „Closer Than Together“ zeigten die Avetts auf, wie man reifen, einfallsreichen, intelligenten und gleichsam eingängigen Neofolk machen kann. Nun kündigen die dreifach nominierte Grammy-Band den dritten Teil ihrer Gleam-Serie an. The Third Gleam erscheint am 28. August. Mit dem neuen Album – eigentlich eine etwas umfangreichere EP, kehren die Avett Brothers zu ihren Wurzeln zurück. Seth und Scott Avett spielen auf „The Third Gleam“ als Trio mit dem langjährigen Bassisten Bob Crawford zusammen.

Dass die Avetts nicht nur musikalisch und menschlich gereift sind, sondern ihre Musik neuerdings auch verstärkt eine gesellschaftliche Perspektive hat, zeigte sich im Frühsommer, als sie den 2019 veröffentlichten Song „We Americans“ mit einem neuen Video versahen und damit den Text noch einmal deutlich unterstrichen: Ein Song voller Trauer, Wut und Anklage gegen das was in den USA seit Jahrhunderten schief läuft. Und begleiteten damit das, was in diesen Tagen überall zu sehen und zu spüren ist: Der amerikanische Traum implodiert.

Seth und Scott Avett erklären zu ihrem neuen Album: „The Third Gleam wurde beendet, bevor ein Virus und sein Gemetzel im Frühjahr 2020 die Menschheit heimgesucht haben“, teilen Scott und Seth mit. „Es wurde beendet, bevor die jüngsten Ungerechtigkeiten gegen das schwarze Leben Empörung und einen dringend benötigten Aufruf zu sozialen Reformen und Revolutionen hervorriefen. Durch das Fieber der Angst vor der Pandemie, dem Aufschrei wegen einer weithin beobachtbaren Bigotterie und die Trauer um den Tod, der durch beide verursacht wird, sind wir in Konflikten vereint … in den Bereichen unserer Standhaftigkeit, unserer Moral, in der Tat zur Aufgabe gestellt, unserer eigenen Seelen zu stärken, individuell und kollektiv. Es ist eine Zeit erhöhter Erfahrung; erhöhte Reaktion; erhöhte Entschlossenheit.“

Mit dem ersten Song „Victory“ – einer Reflektion über Siege und Niederlagen im Leben, zeigen sie ihre dieses Album bestimmende Rückkehr zu ihren akustischen Wurzeln auf. Auch die weiteren Songs wie „I Should’ve Spent The Day With My Family“, „Prison To Heaven“ oder „The Fire“ sind allesamt akustische, sehr melodische und abwechslungsreiche Folkstücke, die als Album funktionieren, weil die Avetts musikalische Ideen haben. Was wir hier hören können, sind Musiker, die zurückgezogen Musik machen und trotzdem mit der Welt verbunden sind.

Die Avett Brothers haben ein schönes, ruhiges, aber stets packendes Album vorgelegt. Und auch wenn diese Lieder keine direkte Reaktion auf Pandemie und Rassismus sind, so sagt Seth: „Da diese Faktoren jedoch unabhängig von einem bestimmten Moment in der Geschichte ein Teil von uns als Ganzes waren und bleiben werden, verbinden sich die Lieder dieses Stücks irgendwie mit dieser bestimmten Zeit.“

Fazit: Die Avett Brothers sind mit ihren letzten beiden Veröffentlichungen endgültig zu den nachdenklichen, selbstkritischen und integren Stimmen geworden, die dieses zerrissene, krisengebeutelte Amerika so sehr braucht. Beeindruckend!

The Avett Brothers – The Third Gleam: Das Album

The Avett Brothers - The Third Gleam

Titel: The Third Gleam
Künstler: The Avett Brothers
Veröffentlichungstermin: 28. August 2020
Label: Concord Records
Vertrieb: Universal Music
Formate: CD & Digital
Laufzeit: 33:25 Min.
Tracks: 8
Genre: Folk, Americana

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! The Avett Brothers - The Third Gleam: Bei Amazon bestellen! The Avett Brothers - The Third Gleam: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (The Third Gleam)

01. Victory
02. I Should’ve Spent The Day With My Family
03. Prison To Heaven
04. Back Into The Light
05. Women Like You
06. Untitled #4
07. I Go To My Heart
08. The Fire

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Thomas Waldherr (581 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook