Meldungen

Rhiannon Giddens & Francesco Turrisi: They’re Calling Me Home

Songs zu den Themen "Zuhause" und "Tod" stehen im Zentrum des neuen Albums des musikalischen Paars.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi. Bildrechte: Nonesuch Records

Lebten sie vor der Pandemie Teile des Jahres in Irland, sind Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi nun seit März 2020 durchgehend dort. Hier in der pandemischen Isolation haben sie sich eingehend mit der Musik ihrer Heimat- und Adoptivländer Amerika, Italien und Irland auseinandergesetzt. Und haben nun daraus das Album They’re Calling Me Home zum Thema „Zuhause“ und „Tod“ gemacht. Themen, die in der Pandemie für viele plötzlich auf der Tagesordnung stehen.

Die beiden sind damit ihrer künstlerischen Konzept treu geblieben, wie sie es schon auf dem Vorgängeralbum „There Is No Other“ umgesetzt haben. Über das Album schrieb „Pitchfork“ damals: „Es gibt nur wenige Künstler, die so unerschrocken und heißhungrig in ihren Erkundungen sind.“ Giddens erhielt eine Grammy-Nominierung (ihre sechste) für das Album, das die Praxis des „Othering““ verdammt und zugleich das Teilen von Ideen, Verbundenheit und gemeinsamen Erlebnissen zelebriert.

Nun also Musik aus drei Kulturen zu den beiden oben genannten Themen. Es sind eindringliche, aber auch zurückgezogene, zarte Songversionen entstanden. So wird beispielsweise „I Shall Not Be Moved“, das im Laufe von vielen Jahrzehnten eine Genese zum Kampflied vollzogen hat, hier wieder auf den Kern zurückgeführt. „Oh Death“, das wahrscheinlich viele in der Version von Ralph Stanley aus dem „O Brother“-Soundtrack kennen, kommt in einer Art spirituellen Trance daher und der Klassiker „Amazing Grace“ wird ebenfalls ein Stück weit verfremdet und nur instrumentell dargeboten, was gut ist, um nicht in die Mitsinghymnen-Falle zu treten.

Turrisis Künste an der Rahmentrommel und Giddens‘ Gesang geben dem Album ohnehin einen unverwechselbaren Klang. Von der teilweise ausgelassenen, aber jederzeit kraftvollen Folk-Roots-Music früherer Werke hat sich Rhiannon Giddens in der Zusammenarbeit mit Turrisi jedoch mittlerweile weit entfernt, das Ganze geht nun in Richtung Weltmusik.

Fazit: Ein sehr introvertiertes Werk, das dem neuen künstlerischen Konzept von Giddens an der Seite Turrisis weiter folgt. Man würde sich aber gerne auch mal hier und da mehr Tempo und die alte Kraft und Präsenz wünschen. Man darf gespannt sein, wie sich Rhiannon Giddens weiterentwickelt. Zur ernsten Einsamkeit der Pandemie ist das Album jedenfalls ein absolut passender Beitrag.

Rhiannon Giddens & Francesco Turrisi – They’re Calling Me Home: Das Album

Rhiannon Giddens & Francesco Turrisi - They're Calling Me Home

Titel: They’re Calling Me Home
Künstler: Rhiannon Giddens with Francesco Turrisi
Veröffentlichungstermin: 9. April 2021
Label: Nonesuch (Warner)
Formate: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 12
Genre: Americana, Folk

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Rhiannon Giddens & Francesco Turrisi - They're Calling Me Home: Bei Amazon bestellen! Rhiannon Giddens & Francesco Turrisi - They're Calling Me Home: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (They’re Calling Me Home)

01. Calling Me Home
02. Avalon
03. Si Dolce è’l Tormento
04. I Shall Not Be Moved
05. Black As Crow
06. O Death
07. Niwel Goes To Town
08. When I Was In My Prime
09. Waterbound
10. Bully For You
11. Nenna Nenna
12. Amazing Grace

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos
Über Thomas Waldherr (639 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook