Meldungen

Country Music Hot News: 29. Januar 2023

Aktuelle News über Dolly Parton, Miranda Lambert, Chris Stapleton, Luke Combs, Emily Portman, Megan Moroney, Tanya Tucker, Willie Nelson und Kathy Mattea.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Dolly Parton ist mit der Arbeit an ihrem „Rock Star“-Album schon so weit, dass sie verraten konnte, welche Songs sie als Coverversionen aufgenommen hat. Da wäre Lynyrd Skynyrds „Free Bird“, von den Rolling Stones‘ „(I Can’t Get No) Satisfaction“, Led Zeppelins „Stairway to Heaven“, Journeys „Open Arms“, von Prince „Purple Rain“, das gr0ßartige „Don’t Let the Sun Go Down on Me“ von Elton John und als jüngster Song Miley Cyrus‘ „Wrecking Ball“. Zudem hat sie ihren Superhit “I Will Always Love You” neu aufgenommen und auf einen Duettpartner dürfen wir besonders gespannt sein – Paul McCartney singt mit ihr „Let It Be“.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Der vierte Hochzeitstag ist vielleicht noch nicht besonders feierwürdig, aber für Miranda Lambert und ihren Gatten Brendan McLoughlin wohl doch schon ein besonderer Anlaß. Sie haben in den bekannten Sozialen Medien diesen Tag mit Posts und Fotos gefeiert. So sind sie auf einem Balkon vor dem Ozean in glücklicher Umarmung und beim Küsschen zu sehen. Dann erblicken wir auf weiteren Bildern den ehemaligen New Yorker Polizisten mit nacktem Oberkörper. Wir von Country.de verbitten uns hierzu jegliche Kommentare! 😊

Im dritten Jahr nacheinander wird ein Countrymusik-Star bei den Feierlichkeiten vor dem Endspiel des Football – genannt Super Bowl, am 12. Februar die Ehre haben, die Nationalhymne zu singen. Diesmal ist Chris Stapleton ausgewählt worden. 2022 durfte Mickey Guyton singen und ein Jahr zuvor war es Eric Church. Im Gegensatz dazu wurde die begehrte Halbzeiteinlage nur ein einziges Mal in der Geschichte einem Countrymusik-Star erlaubt. 2003 rockte Shania Twain das Stadion. Und wenn Sie noch ein paar tausend Dollars übrighaben, könnten Sie versuchen, eine Karte für das Spiel in Glendale, Arizona, zu kaufen.

Nun hat Luke Combs doch einige Infos zu seinem Album für den 24. März bekanntgegeben. Nachdem 2022 sein letztes „Growin‘ Up“ hieß, ist er nun erwachsen, wie der Titel „Gettin‘ Old“ verrät. Seit Freitag ist der erste Song erhältlich, dessen Titel die Verbindung zwischen den beiden Werken herstellt: „Growin‘ Up And Gettin‘ Old.“ Combs postete, dass dieses Album sich mit seiner aktuellen Lebenssituation beschäftigt, die viele von uns kennen. Na, schaun mer mal (oder hörn mer mal).

Emily Portman wird Loretta Lynn spielen. Sie ist die Hauptdarstellerin in einer Show im Troubadour Theater in Nashville, wo die „Always Loretta, A Tribute Show“ am 21. März stattfinden wird. Mit dabei die Coalminers, die Loretta Lynns Band waren.

Unser Videotipp für das musikalische Debüt von Megan Moroney zu ihrem Song „Tennessee Orange“. Sie singt, dass sie sich in einen Jungen verliebt hat, der zum Entsetzen ihres Vaters die Footballmannschaft der Tennessee University unterstützt, wo sie doch bisher Fan ihrer Georgia Bulldogs war. Nun trägt sie ihm zuliebe das orangefarbene Trikot von Tennessee. Das bringt sie in den Airplay Charts in dieser Woche auf Platz 36. (Für den Verfasser dieser Zeilen entspräche dies, dass er als SC Freiburg Fan das Trikot der Stuttgarter tragen müsste.)

Tanya Tucker ist krank, wodurch sie gegenwärtig mehrere Konzertauftritte hat absagen müssen. Sie leidet an einer ernsthaften Infektion und muss nach ärztlicher Anweisung das Bett hüten. Gute Besserung, Tanya.

Der 90. Geburtstag der Countrymusik-Legende Willie Nelson steht bevor und wird groß gefeiert werden, wie Country.de berichtete. Vorher aber wird der unermüdliche Superstar uns mit einem neuen Album erfreuen. Willie hat sich des Werks von Harlan Howard, einem der erfolgreichsten Songschreiber der Countrymusik angenommen. Das Album wird „I Don’t Know A Thing About Love” heißen, der Song war eine Nummer 1 im Jahr 1984 für Conway Twitty. Über 4000 Lieder hat Howard geschrieben und Toperfolge waren zum Beispiel „Life Turned Her That Way“ von Ricky Van Shelton, „Somebody Should Leave“ von Reba McEntire oder Charlie Rich mit „She Called Me Baby“. Noch ist nicht bekannt, welche Songs Willie ausgesucht hat.

Unser Blick geht 35 Jahre zurück. Am 30. Januar 1988 stand Kathy Mattea mit „Goin‘ Gone“ zum ersten Mal an der Spitze der Country Charts. Es war die erste Single aus Matteas Album „Untasted Honey“. Sie wurde am 21. Juni 1959 in Cross Lanes in West Virginia geboren und hatte ihren ersten Hit mit „Street Talk“ 1983. 16 Mal war sie in den Top 10 vertreten, insgesamt vier Mal auf Platz 1. 1989 und 1990 wählte die CMA sie zur besten Countrysängerin. 2000 stand sie zum letzten Mal in den Charts und ließ es seither ruhiger angehen. 2008 erschien ihre CD „Coal“ mit Liedern über die Bergbauregionen in Tennessee und Virginia. Aber ganz ruhig ist sie nicht, denn zurzeit tourt sie mit Kollegin Suzy Bogguss durch Florida. Mattea ist seit 1988 mit dem Songschreiber Jon Vezner verheiratet und sie wohnen in Nashville.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1131 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook