Meldungen

Country Music Hot News vom 25. November 2018

Es gibt Neues über Kane Brown, Jimmie Allen, Garth Brooks, Taylor Swift, Montgomery Gentry und Jake Owen zu berichten.

The Mavericks: Hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Neues aus den Country-Charts: Der „Fluch“ ist gebrochen, zum ersten Mal im Jahr 2018 gibt es in den Hot Country Songs des Billboards eine neue Nummer 1: Kane Brown hat mit „Lose It“ die Zusammenarbeit von Florida Georgia Line und Bebe Rexha „Meant To Be“ nach 50 Wochen von der Spitze verdrängt. Des Weiteren freut sich Kane Brown, weil seine zweite CD „Experiment“ sich in der ersten Woche 124.000 Mal verkauft hat. Das bringt ihm nicht nur Platz 1 in der Country-Album-Charts ein, er führt auch die Genre übergreifende Top 200 an. Das haben in diesem Jahr nur Carrie Underwood mit „Cry Pretty“ und Jason Aldean mit „Rearview Town“ geschafft.

In den Country Airplay Charts hat sich Newcomer Jimmie Allen mit seiner ersten Single „Best Shot“ an die Spitze gesetzt – damit werden die LP- und die Single-Charts von zwei schwarzen Countrysängern angeführt, ein absolutes Novum. Von der Klasse-Vorstellung als Moderator bei den CMA Awards-Feierlichkeiten profitiert Brad Paisley. Seine neue Single „Buckled Up“ steigt auf Platz 24 in die Airplay-Hitparade ein.

Er bleibt ein Phänomen: Garth Brooks startet das Jahr 2019 mit einem Konzert im „Dome At The America’s Center“ in St. Louis, das Platz 70.000 Zuschauer hat. Das Konzert ist jetzt schon bis auf den letzten Platz ausverkauft – und das innerhalb von Stunden!

Das ehemalige Country-Sternchen Taylor Swift, das nun eine Pop Diva geworden ist, hat nach sieben Alben für die Big Machine Records die Plattenfirma gewechselt Sie ist nun bei Republic Imprint Records unter Vertrag und bemüht sich, das Recht an ihren sieben Alben bei Big Machine zu erwerben. Wenn Sie in das Plattengeschäft in Nashville einsteigen wollen, hätte ich einen heißen Tipp für Sie: Big Machine steht zum Verkauf. Gründer Scott Borchetta will um die 300 Millionen Dollar für seine Firma.

Zweimal gibt es Nostalgie als Musik: Am 16. November erschien Montgomery Gentry „20 Years Of Hits“, sicher auch im Gedenken an Troy Gentry, der am 8. September 2017 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kam. Zudem wurde das Debütalbum von Toby Keith „Should’ve Been A Cowboy“ als Sonderausgabe zum 25. Jahrestag der Veröffentlichung 1993 wieder veröffentlicht. Das Originalalbum hieß damals einfach „Toby Keith“ und „Should’ve Been A Cowboy“ war der erste Hit von Toby Keith und gleich eine Nummer 1. Weitere 21 Toperfolge sollten bis ins Jahr 2011 folgen.

Jake Owen, dessen aktuelle Single „Down To The Honkytonk“ sich im oberen Mittelfeld der Country-Charts, Tendenz steigend befindet, wird Vater. Auf ABC News Special teilte er am Donnerstag mit, dass seine Freundin Erica Hartlein ein Kind erwartet. In seiner Heimatstadt Vero Beach in Florida informierte er sogleich seine Eltern Mitzi und Steve und seinen Zwillingsbruder Jarrod über den Familienzuwachs. Wo wir gerade von Babys reden: Maddie & Tae, die derzeit mit Carrie Underwood auf Tournee sind, verrieten, dass der zweite Sohn von Carrie im Januar das Licht der Welt erblicken wird.

Truck Stop 2018