Meldungen

Country Music Hot News: 4. Juni 2023

Aktuelle Nachrichten über Jake Owen, Dolly Parton, Carrie Underwood, Dierks Bentley, Marty Stuart, Ed Sheeran, Garth Brooks, Jelly Roll, Morgan Wallen und Toby Keith.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Ich höre mir die neue Single von Jake Owen an und traue meinen Ohren kaum: Den Refrain kenn ich doch; „On the boat again, I can’t wait to get on the boat again!“ Natürlich , das ist eine Coverversion des Willie Nelson Hits von 1980, „On The Road Again“. Jake Owen hat dieses muntere Sommerlied als Leadsingle für sein neues Album „Loose Cannon“ gewählt und der Song steigt tatsächlich gleich auf Platz 36 der Country Airplay Charts ein.

ANZEIGE
ANZEIGE - The Cumberland River Project: Hier klicken

Dolly Parton und die Rekorde! Drei neue Guinnes-Weltrekorde kann sie vermelden: Die meisten Studioalben einer Countrysängerin (65), die längste Zeit zwischen der ersten und der vorläufig letzten Nummer 1 in den Country Album Charts (43 Jahre und 156 Tage) und die meisten Top 10 Erfolge einer Countrysängerin in der Hot Country Charts (49). Damit hat sie jetzt insgesamt zehn Rekorde dieser Art in den Guinness-Listen, wie zum Beispiel 51 Grammy-Nominierungen oder mit 109 Songs die meisten Countryhits einer Frau.

Wird Carrie Underwood der Countrymusik untreu? Zumindest macht sie Seitensprünge, denn wie sie auf ihren sozialen Medien ankündigte, wird sie im August bei drei Konzerten der Rocker von Guns n’ Roses als Gaststar auftreten, zweimal in Kanada und einmal in Nashville. Dass Carrie Rockmusik mag, wissen wir, seit sie bei den CMA Awards gemeinsam mit Rock-Ikone Joan Jett mit „I Love Rock’n’Roll“ das Publikum mitriss.

Die von Dierks Bentley als Spaßgruppe gegründeten Hot Country Knights bereiten ihre zweite CD vor, die „MidKnight Rodeo“ heißen wird. Dabei ist unter dem Pseudonym Darla McFarland die inzwischen so erfolgreiche Lainey Wilson. Mit Dierks Bentley hat sie einen witzigen Song geschrieben. Sie wurde wegen ihres Hinterns belästigt, auf Englisch ist das „harassment“. Und die beiden haben daraus „Herassmeant“, zu deutsch „ihr Hintern bedeutet mir alles“ gemacht und im Video sieht man zwar nicht ihren „derrière“, aber die beiden haben sichtlich Spaß.

Die Bluegrass Album Charts des Billboard meldet eine neue Nummer 1: Marty Stuart und seine Fabulous Superlatives mit der bei Country.de bestens besprochenen „Altitude“ CD. Dahinter neu die Grassroots mit dem etwas verwirrenden Titel „Leftover Salmon“ (Übriggebliebener Lachs), ein gutes Newgrass-Album, bei dem auch Billy Strings zu hören ist.

Pop-Singer-Songwriter Ed Sheeran war als Gast bei den ACM Awards im Mai dabei und sang im Duett mit Luke Combs „Life Goes On“. Der Song, den er geschrieben hat, erreicht in dieser Woche neu die Nr. 59 der Country Airplay Charts. Das ist nicht seine erste Platzierung hier. Vor neun Jahren, im Jahr 2014, stand er schon mal auf Platz 59 mit „Don’t“.

Sie möchten ein Tattoo mit der Originalunterschrift von Garth Brooks? Kein Problem, wenn Sie sich nach Las Vegas begeben und dort im Hypnotic Tattoos Studio nach Nilson fragen. Der hat von Garth die offizielle Einwilligung zu einem solchen permanenten Schriftzug auf der Haut bekommen und soll der Einzige sein, der es überhaupt kann. Hier die Mailadresse für Ihre Anmeldung: Hypnotictattoos@gmail.com

Gerade hat Country.de die neue CD „Whitsitt Chapel“ von Jelly Roll vorgestellt. Der hatte als Teenager wegen Diebstahls Ärger mit der Justiz und da in Tennessee keine Straftat vergessen wird, ist diese auch nach über 20 Jahren noch ein Hindernis für einen Reisepass. Nun hat er einen bekommen, aber Großbritannien hat ihm trotzdem die Einreise verweigert, weil er eben als Krimineller gilt. In einem Interview mit dem Billboard hat er sich darüber beklagt, dass er 16 Jahre alt war. Passend dazu, ist sein „Save me“ Duett mit Lainey Wilson in dieser Woche in die Country Airplay Charts eingestiegen auf der 57.

Fehlt noch unsere regelmäßige Rekordmeldung zu Morgan Wallen. Nachdem sein „One Thing At A Time” in der 12. Woche die Top 200 des Billboard anführt, hat nur noch ein Countryalbum die genreübergreifenden Charts länger dominiert. Es war 1992 Billy Ray Cyrus‘ legendäres „Some Gave All“, das 17 Wochen lang Nummer 1 war. Wallens „Last Night“ ist seit 16 Wochen Nummer1 der Hot Country Songs, genau wie seit acht Wochen in den Top 100 sowie fünf Wochen im Country Airplay.

Unser Blick geht 30 Jahre zurück. Da erreichte am 5. Juni 1993 ein ganz junger Countrysänger – gleich mit seiner Debütsingle „Should’ve Been A Cowboy“, den 1. Platz der Country Charts des Billboard. Toby Keith hatte den Song selbst geschrieben und es sollten 78 weitere Chartserfolge folgen, davon insgesamt 20 Nummer 1 Hits. Seine letzte Nummer 1 war 2011 „Made In America“ und vor zwei Monaten endete seine vorläufig letzte Single, „Oklahoma Breakdown“, auf Platz 53. Toby Keith aus Clinton in Oklahoma wird am 8. Juli 62 Jahre alt. Er kämpft seit geraumer Zeit mit Magenkrebs und wir wünschen ihm alles Gute.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1116 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook