Meldungen

Country Music Hot News: 9. Juli 2023

Aktuelle Nachrichtn über Morgan Wallen, Luke Combs, Sara Evans, Diamond Rio, Zach Bryan, Dale Watson, Bailey Zimmerman, Jelly Roll, Bill Anderson und Kris Kristofferson.

ANZEIGE
ANZEIGE - The Cumberland River Project: Hier klicken

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Countrymusik ist der große Gewinner in den USA, der Konsum ist im ersten Halbjahr 2023 um 20,3 Prozent gestiegen, im Vergleich zu nur 2 Prozent im gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Nur der sogenannte K-Pop (aus Korea) und Latin Music haben mehr zugelegt, die großen Sparten wie Pop, R&B oder Rap konnten nicht mithalten. Der große Zulauf erklärt sich vor allem durch einige der neuen Sänger wie Zach Bryan, Bailey Zimmerman, Jelly Roll und Nate Smith, die vor allem junge Leute zur Countrymusik gebracht haben. Den Löwenanteil halten aber Morgan Wallen, der nun seit 13 Wochen die Billboard Hot 100 mit „Last Night“ anführt und sein Kollege Luke Combs. Bemerkenswert ist, dass der Erfolg des Streaming nun auch die Countrymusik erreicht hat.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Luke Combs ist in der zweiten Woche mit „Fast Car“ auf Platz 1 der Country Airplay Charts. Dazu hat sich Tracy Chapman, die das Lied 1988 schrieb und sang und damit einen Grammy gewann, im Billboard geäußert. Sie habe nie erwartet, in den Country Charts zu erscheinen, freue sich aber darüber für Luke Combs. Sie selbst wird von den Tantiemen mächtig profitieren. Es ist im Übrigen das erste Mal, dass ein Song, den eine schwarze Künstlerin geschrieben hat, die Country Charts anführt.

Vergessen wir nicht die Legenden: Bill Anderson, genialer Komponist und Sänger, wird am 22. Juli als dienstältestes Mitglied der Grand Ole Opry in Nashville ausgezeichnet. Am 15. Juli 1961 trat er zum ersten Mal auf und geht somit in sein 62. Jahr als Mitglied. Damit übertrifft er den Harmonika-Spieler Herman Crook, der es auf 61 Jahre gebracht hatte, ehe er 1988 starb.

Während es in den Top Country Alben kaum neues gibt, wo Morgan Wallen weiterhin dominiert, sind unter den zehn bestverkauften Bluegrass-Alben gleich drei Neuzugänge: Auf Platz 1 steht Dan Tyminski mit dem etwas widersprüchlichen Titel „God Fearing Heathen“, also dem Gott fürchtenden Heiden, die Gruppe Chosen Road auf Platz 4 mit „It Never Gets Old“ und auf 7 folgt Patrick McAvinue mit seiner EP „Fortis“.

Nochmal Bluegrass: die Queen desselben, Rhonda Vincent wird am 14. Juli eine neue Single veröffentlichen: es ist ein Song mit Geschichte „The City Of New Orleans“, geschrieben von Steve Goodman und in den 1980er Jahren und damals ein Toperfolg für Willie Nelson. Sie hat dafür auch ein Video gedreht und Rhonda ist aktiver denn je.

Sara Evans‘ große Zeit waren die frühen 2000er. Jetzt hat sie bei der Plattenfirma Melody Place einen Plattenvertrag unterzeichnet und angekündigt, dass hier 2024 ihr neues Album erscheinen wird. Ab Oktober wird sie dafür ins Aufnahmestudio gehen. Das Album wird das erste mit neuem Material seit sieben Jahren sein.

Dale Watson, Texaner und Vertreter einer Countrymusik, die sich auch auf ihre Bluestraditonen bezieht, hat ein neues Album vorgelegt. Angeregt durch den Bluessänger Lead Belly, dessen Vater seine Gitarre einst als „Starvation Box“ (Hungerkiste) bezeichnete, hat Dale Watson sein neues Album so benannt. Zwölf Titel sind zu hören und Watson spielt sogar eine Stella 12-string Gitarre aus dem Jahr 1957, wie sie Lead Belly benutzte.

Diamond Rio hat eine neue Single mit Video herausgebracht, die besonders ist, weil es ein Instrumental ist. „The Kick“ haben die sechs in einer Autowerkstatt gedreht und die beiden neuen Mitglieder dürfen zeigen, was sie können. Da ist der Schlagzeuger Micah Schweinsberg zu hören und was die Fiddlerin Carson McKee kann, ist mehr als eindrucksvoll.

Unser Blick geht 50 Jahre zurück. Am 7. Juli 1983 erreichte Kris Kristoffersen den Platz 1 der Country Charts mit seinem klassischen „Why Me“. Natürlich hatte der geniale Songschreiber dieses Lied selbst verfasst und komponiert, nachdem er mit Songs wie „For The Good Times“, „Help Me Make It Through The Night“ bereits für Furore sorgte, war „Why Me“ ein privates, eher religiös angehauchtes Lied, mit Bezug zum Gospel. Im Hintergrund sind übrigens Larry Gatlin zu hören sowie seine damalige Gattin Rita Coolidge, von der sich Kris 1979 scheiden ließ. Seit Januar 2021 ist der inzwischen 87 Jahre alte Kristoffersen offiziell im Ruhestand.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1116 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook