Meldungen

John Mellencamp: No Better Than This

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Endlich ist es wieder soweit. Heartland-Sänger John Mellencamp und Americana-Produzenten-König T-Bone Burnett haben gemeinsam ein Album erstellt. Kurzum: Das Ergebnis ist fantastisch. Ex-Mainstream-Rocker Mellencamp, der schon seit geraumer Zeit seine Wurzeln im Country-Folk sucht, ist diesmal mit Hilfe Burnetts auf eine besondere Zeitreise aufgebrochen. Die CD „No Better Than This“, die bei uns am am 27. August 2010 erscheint, greift nicht nur musikalisch die traditionellen Klänge von Country, Blues, Rockabilly und Folk auf, sie ist sogar mit antiquarischem technischen Equipment an musikhistorischen Schauplätzen entstanden.

Eingespielt worden sind die Songs bereits im letzten Jahr, als Mellencamp zusammen mit Bob Dylan und Willie Nelson auf Tour war. An auftrittsfreien Tagen nahm er zusammen mit den Musikern seiner Band die Lieder für „No Better Than This“ auf. Aufnahmegerät war ein 55 Jahres altes Ampex-Tonband mit nur einem Mikrofon. Die Aufnahmen entstanden im legendären Sun Studio in Memphis, in der nicht nur Elvis Presley, sondern auch Country-Ikone Johnny Cash entdeckt wurden, in der First African Baptist Church in Savannah, sowie im Zimmer 414 des Gunter Hotels in San Antonio, wo Blues-Urvater Robert Johnson das erste Mal für eine Schallplatte ins Mikro sang. Als alles im Kasten war machte sich T-Bone Burnett daran, die Monobänder zu mastern. „Und zwar so dass die Aufnahmen in sich geschlossen klingen“, erklärt Mellencamp. Burnett legte dann die Reihenfolge der Tracks fest – und das Ergebnis ist perfekt.

13 neue Songs veröffentlicht Mellencamp mit der neuen CD, sie klingen oftmals wie aus der Frühzeit der amerikanischen Populärmusik. Viel Country und Folk, dazu ein Schuss Rockabilly. Wie beim Titeltrack „No Better Than This“, in dem der Sänger ganz entspannt im Hier und Jetzt anzutreffen ist. Den Auftakt des Songreigens bildet das fröhlich-hüpfende „Save Some Time To Dream“, das von der Melodie ein wenig an Bob Dylans „If Not For You“ erinnert. Doch damit nicht genug der Ähnlichkeit. So scheint nämlich der ruhige Folksong „Easter Eve“ musikalisch an Dylans „Song To Woody“ angelehnt zu sein, der selber wiederum die Melodie von Guthries „1913 Massacre“ geborgt hat. Mellencamp greift mit diesem Stilmittel bewusst das Prinzip der Folkmusik auf, alte Melodien für neue Zwecke zu nutzen, und verdeutlicht damit einmal mehr in welcher Tradition er sich sieht. Dass die Neuanwendung alter Melodien allerdings nicht immer gerne gesehen wird, verdeutlicht die Boykottierung Mellencamps durch konservative Radiostationen, als er für sein Album „No More Trouble“ den „Old Time-Klassiker „From Baltimore To Washington“ mit einem neuen, auf George Bushs Präsidentschaft gemünzten, Text versah.

Auf „No Better Than This hat es ihm das Country-Genre diesmal ganz besonders angetan. Ist er doch nicht nur mit Songs wie „Small Town“ oder „Our Country“ einer, der von vielen Country-Künstlern gecovert wird. „A Graceful Fall“ ist ein herzzerreißender Country-Schieber, „No One Cares For Me“ ist ein ironisch-selbstmitleidiges Klagelied im „boom-chacka-boom“- Rhythmus des frühen Cash und „Don’t Forget About Me“ eine klassische Conutry-Schnulze. Dazwischen streut Mellencamp die eine oder andere ruhigen Folksong ein bei dem nur er selbst sich mit seiner akustischen Gitarre begleitet.

Fazit: Dieses Album ist ein Traum. Durch den Rückgriff auf die Traditionen und den „Spirit“ der amerikanischen Musik entsteht ein ebenso zeitloses wie aus der Zeit gefallenes Werk, das Mellencamp in die Nähe der musikarchäologischen Leistungen seines Freundes und Vorbilds Bob Dylan („Love And Theft“ 2001, „Modern Times“ 2006) rückt. „No Better Than This“ enthält großartige Musik und tolle Songs, die mit zum Besten gehören, das Mellencamp überhaupt je aufgenommen hat.

   
No Better Than This
CD: „No Better Than This“
Veröffentlicht: 2010
Label: Universal

Bestellen / Download:

Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier bestellen!Noch nicht erhältlich!

Trackliste:

01. Save Some Time To Dream
02. The West End
03. Right Behind Me
04. A Graceful Fall
05. No Better Than This
06. Thinking About You
07. Coming Down The Road
08. No One Cares About Me
09. Love At First Sight
10. Don’t Forget About Me
11. Each Day of Sorrow
12. Easter Eve
13. Clumsy Ol‘ World

Truck Stop 2019
Über Thomas Waldherr (513 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook