Meldungen

Johnny Cash: Original Album Classics

Country.de - Online Magazin bei Facebook

The Bootleg Series Vol. 15: Travelin' Thru - Jetzt bestellen

Das gab es doch schon mal, wird sich so Mancher denken. Ja, richtig! Unter dem gleichen Titel gab es eine Box mit fünf CDs von Johnny Cash (gab es auch von anderen Künstlern) auf dem Legacy Label von Sony Music. Seinerzeit waren es Alben aus seiner Frühzeit bei Columbia Records, angefangen 1959 mit „The Fabulous Johnny Cash“, seinem Debütalbum für das Label. Jetzt hat man sich im Hause Legacy drei Alben aus der Zeit um 1970 gewidmet. Und das wurde auch höchste Zeit!

Es gibt nichts Schlimmeres, als einem Künstler und dessen Werk nicht gerecht zu werden. Der Markt wird überflutet mit Billigprodukten fast aller Künstler aus vergangen Tagen. Bei diesem Set ist zwar der Preis moderat, aber der Inhalt hochwertig. Zwei großartige Alben des Man In Black, nämlich „Hello, I’m Johnny Cash“ von 1969 und „Man In Black“ von 1971, wurden nun endlich auf CD mit dem originalen Cover wiederveröffentlicht. Dazu gesellt sich in diesem Set passenderweise das Album „The Johnny Cash Show“ von 1970, auf dem Liveaufnahmen aus der gleichnamigen TV-Show zu finden sind.

„Hello, I’m Johnny Cash“ wurde produziert von Bob Johnston, der ebenfalls für die beiden Live-Alben aus Folsom Prison und San Quentin verantwortlich zeichnete. Ein wunderschönes Album, das es verdient gehabt hätte, schon viel früher den Weg auf den Markt zu finden. Lediglich Bear Family Records aus Vollersode, das rührige Label aus Norddeutschland, hatte dieses Album als Teil einer Box (1963-1969 Plus) digital veröffentlicht. Immerhin enthält dieses Album mit „If I Were A Carpenter“ eines der bekanntesten Duette von Johnny Cash und June Carter, seinerzeit mit einem Grammy ausgezeichnet.

Und „Man In Black“ enthält natürlich den Signature Song des weltweit bekanntesten Country-Interpreten. „The Johnny Cash Show“ ist sicherlich nicht zu den wichtigen Alben zu zählen, und hier gab es auch schon eine Veröffentlichung aus dem gleichen Hause, aber als Album zwischen den beiden anderen Alben dieses Sets macht das Sinn. Alle drei Alben sind in Pappschubern untergebracht, die auf Vorder- und Rückseite jeweils die originalen Cover wiedergeben. Sehr gut gelungen!

Fazit: Eine runde, preis- und damit kundenfreundliche Veröffentlichung, die den Katalog von Johnny Cash um drei weitere Alben ergänzt und eine wichtige Lücke schließt! Legacy sollte dieses Konzept weiterverfolgen und sich nicht in unsinnigen Kompilationen verlieren, die die immer gleichen Songs zum tausendsten Mal auf CD präsentieren.

   
Original Album Classics
CD: „Original Album Classics (Vol. 2)“
Veröffentlicht: 2012
Label: Sony Music

Bestellen / Download:

Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier bestellen!Nicht erhältlich!

Trackliste: (CD 1)

01. Southwind
02. The Devil To Pay
03. ‚cause I Love You
04. See Ruby Fall
05. Route #1, Box 144
06. Sing A Travelin‘ Song
07. If I Were A Carpenter
08. To Beat The Devil (Previously Released)
09. Blistered
10. Wrinkled, Crinkled, Wadded Dollar Bill
11. I’ve Got A Thing About Trains
12. Jesus Was A Carpenter

  Trackliste: (CD 2)

01. Sunday Morning Coming Down (Live)
02. Come Along And Ride This Train (Medley)
03. These Hands (Live)
04. I’m Gonna Try To Be That Way
05. Come Along And Ride This Train (Medley)
06. Here Was A Man (Live)

  Trackliste: (CD 3)

01. The Preacher Said, „Jesus Said“
02. Orphan Of The Road
03. You’ve Got A New Light Shining In Your Eyes
04. If Not For Love
05. Man In Black
06. Singin‘ In Vietnam Talkin‘ Blues
07. Ned Kelly
08. Look For Me
09. Dear Mrs.
10. I Talk To Jesus Every Day

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Bernd Wolf (138 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Johnny Cash, Singer & Songwriter. Rezensionen und Biografien.