Meldungen

Auch die Größen des Country verbeugten sich vor Bob Dylan!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Keith Urbvn - Album bestellen

Dieser Tage erscheint Bob Dylan: „The 30th Anniversary Concert Celebration – Deluxe Edition“ als Doppel-CD-Set, Doppel-DVD-Set und Blu-ray. Durch einen neuen Videomaster mit digital optimiertem Ton erscheint der Mitschnitt des legendären Konzerts nun zum ersten Mal auf DVD und Blu-ray mit bislang unveröffentlichtem Material.

Am 16. Oktober 1992 feierte ein sensationelles All-Star-Line-Up Dylan anlässlich des 30. Jubiläums seines erstem Albums auf Columbia Records. Das Mega-Konzert zeigte seinen großen Einfluss auf alle musikalischen Genres Amerikas. Dabei waren auch die Großen der Countrymusik: Johnny Cash und June Carter, Willie Nelson und Kris Kristofferson. Außerdem Mary Chapin-Carpenter, Shawn Colvin und Rosanne Cash. Ein Rückblick auf ein ganz besonderes Konzertereignis.

Ein Superstarkonzert für Bob Dylan

Anfang der 1990er Jahre war Bob Dylan in der öffentlichen Wahrnehmung zum Scheinriesen geschrumpft. Seine großen Plattenerfolge lagen lange zurück. Er tourte in kleineren und mittleren Hallen an obskuren Orten. Seine Live-Auftritte glichen einer „Tour de Force“ – anstrengend für Künstler und Publikum gleichermaßen. Rauschende Konzertabende wechselten sich ab mit gnadenlosen Abstürzen. Bob Dylan schien auf dem absteigenden Ast.

Was keiner so richtig mitbekam war der Fakt, dass Bob Dylan sich in diesen Jahren als Künstler selbst vergewissern musste. Er hatte in den 80ern seinen musikalischen Kompass und Instinkt verloren. Er lief Musiktrends hinterher, und versäumte es regelmäßig seine stärksten Songs mit auf die Alben zu nehmen. So schien er zu einem Typ von Gestern zu werden. Doch Dylan wäre nicht Dylan, wenn er nicht auch aus dieser Schaffenskrise eigenständig herausgekommen wäre. Also forderte er sich als Bühnenkünstler, ging auf Never Ending Tour, spielte zwei Platten nur mit alten Folksongs ein und feierte dann 1997 mit „Time Out Of Mind“ ein rauschendes Comeback.

Inmitten der Durststrecke aber nahm seine Plattenfirma Columbia Records 1992 sein 30-jähriges Plattenjubiläum zum Anlass, ein Superstarkonzert auf die Beine zu stellen, wie man es bis dahin nur selten gesehen hatte. Fast 20.000 Menschen im New Yorker Madison Square Garden und unzählige Zuschauer vor den Fernsehern in aller Welt wurden Augenzeugen einer einzigartigen Parade der amerikanischen Populärmusik.

„Who Is Who?“ der Popmusik

Nancy Griffith, Carolyn Hester, die Clancy Brothers Richie Havens und Tracy Chapman vertraten den Folk. Roger McGuinn stand für den Folk-Rock, Stevie Wonder und The O’Jays für den Soul. Dazu kam die starke Rock-Fraktion mit John Mellencamp, Lou Reed, Eddie Vedder (Pearl Jam), George Thorogood, Johnny Winter, Ron Wood, Neil Young und Tom Petty. Die unmittelbaren Weggefährten von The Band. Zudem hatte sich eine kleine englische Abordnung mit George Harrison, Eric Clapton und Chrissie Hynde eingefunden.

Für einen kleinen veritablen Skandal sorgte die unglückselige Interaktion zwischen Sinead O’Connor und dem Publikum. Eigentlich wollte die irische Sängerin „I Believe In You“ anstimmen, aber als das Publikum sie ausbuhte – sie hatte nur wenige Tage vorher in einer Talk-Show ein Bild des Papstes zerrissen- sang sie eine a-cappella-Version von Bob Marleys „War“. Dies ist nun in der Neuauflage ebenso enthalten wie die Probenmitschnitte von O’Connors „I Believe In You“ und Claptons „Don’t Think Twice“.

Die großen Countrymusiker ehren Bob Dylan

Mit dabei waren aber auch die Granden der Countrymusik: Die – so sagte sie Kris Kristofferson an – „First Family Of Country Music“ Johnny Cash und June Carter, Outlaw Hero Willie Nelson und Kris Kristofferson selbst. Johnny & June fegten ausgelassen durch eine schmissige Version von „It Ain’t Me Babe“. Unvergessen wie June das Mikrofon samt Schnur wie ein Lasso durch die Luft wirbelte. Pure Ausgelassenheit! Willie Nelson nahm sich dagegen eines sehr introvertierten Song Dylans – „What Was It You Wanted“ – an und überzeugte mit einer nachdenklichen zurückhaltenden Performance. Und Kristofferson sang Dylans Honky-Tonk-Schunkler „I’ll Be Your Baby Tonight“ mit großer Hingabe. Aber auch die nächste Generation der Countrymusik machte Dylan ihre Aufwartung. Mary Chapin-Carpenter, Shawn Colvin und Rosanne Cash spielten mit „You Ain’t Goin‘ Nowhere“ Dylans „Country-Song Nr. 1“ in einer bestechenden Fassung.

Bob Dylan kommt zum Schluss

Am Ende des Abends kam dann endlich Dylan selbst auf die Bühne. Dies war zwar nicht der Anti-Klimax eines rauschenden Festes wie ein paar Jahre zuvor beim Live-Aid-Konzert, aber er war sichtlich nicht in Topform. Seine Körpersprache wirkte gehemmt und bei Stimme war auch er schon besser. Dennoch wird „My Back Pages“, das er zusammen mit Roger McGuinn, Tom Petty, Neil Young, Eric Clapton und George Harrison vorträgt, zum absoluten Höhepunkt der Show. Fast nahtlos geht es dann über in „Knockin‘ On Heaven’s Door“, bei dem zum Finale alle Mitwirkenden auf die Bühne kommen.

Einen würdigen, schönen Abschluss des Konzerts bildet dann sein Solovortrag von „Girl From The North Country“, dem Song, den er sowohl auf seinem „Durchbruchs-Album“ „The Freewheelin‘ Bob Dylan“, als auch für sein Country-Album „Nashville Skyline“ eingespielt hatte. Letztere Version im Duett mit Johnny Cash. An diesem Abend passt nun seine zurückhaltende Performance als Zugabe bestens.

Fazit: „The 30th Anniversary Concert Celebration“ für Bob Dylan bleibt für immer eines der großartigsten Konzerte der Pop- und Rockgeschichte. Die großen Countrymusiker hatten ihren Anteil daran. Schön, dass dieses Stück Musikgeschichte nun endlich in der angemessenen Qualität und den notwendigen Formaten erhältlich ist. Bester Stoff für Augen und Ohren!

Doppel-Album Bob Dylan, The 30th Anniversary Concert Celebration – Bestellen, Format, VÖ. und Label:

 
Bob Dylan, The 30th Anniversary Concert Celebration – Deluxe Edition
 
Künstler / Albumtitel: Bob Dylan, The 30th Anniversary Concert Celebration – Deluxe Edition
Format / Label / Veröffentlicht: 2 CDs, 2 DVDs, Blu-ray (Columbia, Legacy, Sony Music, 2014)
 
Kaufen!Bob Dylan, The 30th Anniversary Concert Celebration – Deluxe Edition: Hier bestellen!Bob Dylan, The 30th Anniversary Concert Celebration – Deluxe Edition: Hier bestellen!Bob Dylan, The 30th Anniversary Concert Celebration – Deluxe Edition: Hier bestellen!
 
Trackliste: CD 1

01. Like A Rolling Stone – John Mellencamp
02. Blowin‘ In The Wind – Stevie Wonder
03. Foot Of Pride – Lou Reed
04. Masters Of War – Eddie Vedder, Mike McCready
05. The Times They Are a-Changin‘ – Tracy Chapman
06. It Ain’t Me Babe – June Carter Cash, Johnny Cash
07. What Was It You Wanted – Willie Nelson
08. I’ll Be Your Baby Tonight – Kris Kristofferson
09. Highway 61 Revisited – Johnny Winter
10. Seven Days – Ron Wood
11. Just Like A Woman – Richie Havens
12. When The Ship Comes In – The Clancy Brothers und Robbie O’Connell mit Tommy Makem
13. You Ain’t Goin‘ Nowhere – Mary Chapin Carpenter, Rosanne Cash, Shawn Colvin
14. Bonus Track: Don’t Think Twice, It’s Alright – Eric Clapton (Probenversion)

 
Trackliste: CD 2

01. Just Like Tom Thumb’s Blues – Neil Young
02. All Along The Watchtower – Neil Young
03. I Shall Be Released – Chrissie Hynde
04. Love Minus Zero, No Limit – Eric Clapton (nur erhältlich auf DVD und Blu-Ray)
05. Don’t Think Twice, It’s Alright – Eric Clapton
06. Emotionally Yours – The O’Jays
07. When I Paint My Masterpiece – The Band
08. Absolutely Sweet Marie – George Harrison
09. License To Kill – Tom Petty & The Heartbreakers
10. Rainy Day Women #12 & 35 – Tom Petty & The Heartbreakers
11. Mr. Tambourine Man – Roger McGuinn
12. It’s Alright, Ma – Bob Dylan
13. My Back Pages – Bob Dylan, Roger McGuinn, Tom Petty, Neil Young, Eric Clapton, George Harrison
14. Knockin‘ On Heaven’s Door – Everyone
15. Girl Of The North Country – Bob Dylan
16. Bonus Track: I Believe In You – Sinead O’Connor

DVD-Bonustracks:

01. Leopard-Skin Pill-Box Hat – John Mellencamp
02. Boots Of Spanish Leather – Nanci Griffith mit Carolyn Hester
03. Gotta Serve Somebody – Booker T. & The M.G.’s
04. War – Sinead O’Connor

DVD-Bonusmaterial:

Behind The Scenes – 40 Minuten mit unveröffentlichten Aufnahmen von den Proben, Interviews und mehr.

 
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Thomas Waldherr (581 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook