Meldungen

Nehmt Bob Dylan und Woody Guthrie endlich in die Country Music Hall of Fame auf!

Die Nashville-Bosse müssen über ihre Schatten springen. Zu wünschen wäre es Bob Dylan im Jahr seines 75. Geburtstages auf alle Fälle.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Thema Thema, Logo - Bildrechte: Country.de

Das Gerücht, dass Bob Dylan vor einigen Tagen bei Capitol Records Tür an Tür mit Marty Stuart und seinen „Faboulous Superlatives“ aufgenommen hat, scheint sich zu bewahrheiten. Dylans-Fans im Netz sind jedenfalls nach Fotos des Studiosettings davon überzeugt. Ergänzt wurde diese Feststellung nun noch durch die Annahme, dass Bob mit Marty und der Country-Gospel-Gruppe „The Blackwood Brothers Quartet“ aufgenommen haben könnte, da letztere vor einiger Zeit bestätigt haben, dass sowohl Willie Nelson, als auch Bob Dylan an Aufnahmen mit ihnen interessiert seien.

Als wenn das nicht schon spannend genug wäre, gibt es nun auch schon erste Mutmaßungen, wofür diese Aufnahmen, bzw. dieses Album auch dienen könnte: Es soll der Forderung nach Aufnahme Dylans in die Country Music Hall Of Fame einen großen Schub geben. Davon abgesehen, dass Dylan zur Steigerung seiner Wirkung auf die Musikwelt und seiner Reputation insgesamt, dies genauso wenig braucht wie den Literatur-Nobelpreis, angebracht wäre es allemal. Als Songwriter steht er für großartige Countrysongs wie „You Ain’t Goin Nowhere“, „Ill Be Your Baby Tonight“, „Wanted Man“ oder die Koproduktion „Wagon Wheel“. Er hat Johnny Cash, Earl Scruggs, Kris Kristofferson, Willie Nelson, Marty Stuart und Emmylou Harris beeinflusst, er war Wegbereiter des Country-Rock, hat den Country-Ikonen Jimmie Rodgers und Hank Williams Tribut gezollt, hat Nashville erneuert und er ist der Vater des Americana. Nicht umsonst hat ihm und seinem Einfluss auf Nashville und die Countrymusik das „Country Hall Of Fame Museum“ eine ganze Ausstellung gewidmet. Also warum ihn nicht aufnehmen? Wenn Elvis Presley Mitglied der Country Music Hall Of Fame geworden ist, dann hat dies auch Bob Dylan verdient.

Und wenn wir schon dabei sind, dann sollte sein Vorbild Woody Guthrie auch gleich mitaufgenommen werden. Schon vor einigen Jahren hat dies Mary Stuart, Spiritus Rector der Countryszene, vergeblich gefordert. Im Jahr 2003 wurde sogar eine ganze „Woody Guthrie-Woche“ in Nashville gestaltet. Und obwohl sich Marty, langjähriger Vorsitzender der „Country Music Foundation“, vehement für seine Aufnahme aussprach – „Woody Guthrie gehört in die Country Music Hall Of Fame. Dieser Typ hat „This Land Is Your Land“ und „Pretty Boy Floyd“ geschrieben und wenn das nicht zwei verdammt gute Countrysongs sind, dann weiß ich auch nicht“ – ließ sich das Auswahlgremium nicht erweichen.

Es ist längst überfällig, dass die Nashville-Bosse in beiden Fällen über ihre Schatten springen und ihre politisch-kulturelle Borniertheit überwinden. Man darf gespannt sein. Zu wünschen wäre es Bob Dylan im Jahr seines 75. Geburtstages auf alle Fälle.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Thomas Waldherr (508 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook