Meldungen

Country Music Hot News vom 24. Februar 2017

Es gibt u.a. Neues über George Strait, Willie Nelson, Holly Dunn, Rodney Crowell, Eric Church und Florida Georgia Line zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Auch Superstars können sich irren. George Strait wurde jüngst in einem Gespräch mit Kacey Musgraves gefragt, welchen Song er in seiner langen Karriere hätte singen können, es aber nicht tat. Er gab zu, dass Songschreiber Dean Dillon ihm vor über 30 Jahren „Tennessee Whiskey“ angeboten habe. Das Lied habe ihm damals nicht zugesagt, und so machte dann George Jones einen Hit daraus. Nun steht das Lied bei den AMC Awards als Lied des Jahres zur Auswahl, diesmal in der urigen Version von Chris Stapleton.

So ganz unverwüstlich ist Willie Nelson nun doch nicht. Er hat im Januar und Februar geplante Shows in Las Vegas und Kalifornien absagen müssen. Begründet wurde dies mit nicht weiter erklärten, gesundheitlichen Problemen. Er beabsichtigt aber die verbleibenden 27 Auftritte seine Willie Nelson & Family Tour wie geplant durchzuführen. Seinem Sprecher zu Folge war es nur eine böse Erkältung, von der sich Willie Nelson erholen musste.

Die einst so erfolgreiche Fernsehshow Hee Haw, in der unzählige Country-Stars von 1969 bis 1990 zu sehen und zu hören waren, und die bis 1986 von Buck Owens moderiert wurde, soll wieder belebt werden. Die Gesellschaft Ryman Hospitality Properties soll dies angeblich planen. Grund dafür soll der große Erfolg der Serie „Nashville“ sein, die bereits in der 5. Staffel ausgestrahlt wird und die Touristenzahl in der Stadt vervielfacht hat. Mit „Hee Haw“ soll der Erfolg auf eine noch breitere Publikumsbasis gestellt werden.

Im 30. März wird es eine Gedenkfeier für Holly Dunn geben. Im den Büros von BMI Nashville wird es einen Abend mit Live Musik geben, wobei die Künstler noch bekannt gegeben werden. Der Eintritt soll mindestens 25 Dollar kosten, wobei die Einnahmen der Forschung zum Gebärmutterkrebs zugutekommen werden. Holly Dunn hatte in den 1980er Jahren eine Reihe Hits ( „Daddy’s Hands“, „Are You Ever Gonna Love Me“, „You Really Got Me Going“). Im November 2016 verstarb Holly Dunn mit nur 59 Jahren an einem besonders aggressiven Typ von Gebärmutterkrebs.

Rodney Crowell hat ja wirklich viel Erfahrung, wenn es um Countrymusik geht. Von seinem ersten Erfolg als Songschreiber mit „Ashes By Now“ über sein erfolgreichstes Album „Diamonds & Dirt“ aus dem Jahr 1988, das fünf (!) Nummer-Eins-Hits enthielt, bis zu seinen Alben mit Emmylou Harris zieht sich seine Erfolgsspur. Nun hat Crowell wieder ein neues Album herausgebracht. Es heißt „Close Ties“ und es beweist, wie gut Crowell die Kunst des Liederschreibens mit seinem profunden musikalischen Können verbindet. Die erste Single daraus heißt „It Ain’t Over Yet“ und seine Duettpartnerin Rosanne Cash singt mit.

Eric Church bekämpft im Interesse seiner Fans die Schwarzhändler. Seine Leute und er haben 25.000 Karten identifiziert, die von Schwarzhändlern zu überhöhten Preisen angeboten wurden. Die Karten wurden von seinem Manager und dessen Team ungültig gemacht und gleichzeitig wurden diese Tickets einzeln an erkennbare Fans verkauft. Das war eine anstrengende Arbeit, die viel Zeit gekostet habe, ließ sein Manager Fielding Logan den Billboard wissen:“ Wir haben nach Karten gesucht, die zum Beispiel von derselben Kreditkarte in New York für ein Konzert in Las Vegas gekauft wurden.“ Fans wurden dann auch aufgefordert, ihre Karten mit einem Ausweis abzuholen, was die Schwarzhändler zusätzlich abgeschreckt hat. Bis zu 260 Dollar wurden schon für Ticket zu Eric Church’s Shows verlangt. Church ist seit dem 3. Januar mit seiner „Holdin‘ My Own Tour“ durch die Staaten und Kanada unterwegs.

So ganz überraschend kommt das nicht: das Duo Florida Georgia Line, das seit „Cruise“ den Rekord für die erfolgreichste Country Single aller Zeiten hält, wird sich auch eine Tournee begeben, die über die Grenzen der Countrymusik hinausgehen wird. Mit dem aufstrebenden Countrysänger Chris Lane werden sie mit der Hip Hop Ikone Nelly auf die Smooth Tour gehen. Am 2.Juni soll die Tournee starten in Houston starten und am 21. Oktober in Atlanta zu Ende gehen.

Ann-Doka mit neuer Single (Singin‘) am Start. Die Sänger & Songschreiberin veröffentlicht am 12. März 2017 einen neuen Song, der ein Album ankündigt, welches noch in diesem Jahr folgen soll. Erstmals live wird die aus Frankfurt stammende Musikerin den Titel im Rahmen des Benefizkonzerts „Rock vs. Stigma“ in der Frankfurter Batschkapp (12.03.) dem Publikum vorstellen. Der Song, der aus eigener Feder stammt, wurde von Björn Diewald in Bielefeld produziert.

Truck Stop 2019