Meldungen

Mary Chapin Carpenter: Herzlichen Glückwusch zum 60. Geburtstag

Die Sänger und Songschreiberin Mary Chapin Carpenter feiert am 21. Februar 2018 einen runden Geburtstag.

12 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!
Mary Chapin Carpenter Mary Chapin Carpenter. Bildrechte: Promo, Aaron Farrington

Fast könnte man Mary Chapin Carpenter als Country-Star wider Willen bezeichnen. Sie wurde am 21. Februar 1958 in Princeton in New Jersey geboren, wuchs in einem bürgerlichen Haushalt auf (der Vater war Zeitungsredakteur) und war mit der Familie ab 1969 zwei Jahre in Japan, ging dann in Washington D.C. auf die Schule. Ihre musikalische Begabung verhalf ihr zu Auftritten in Clubs und Kneipen und im Jahr 1987 nahm der Produzent John Jennings mit ihr eine (wunderschöne) LP auf – „Hometown Girl“. Doch erst als sie bei dem großen Plattenlabel Columbia unter Vertrag genommen wurde, begann ihre Karriere so richtig Fahrt aufzunehmen. Columbia vermarktete Carpenter als Country-Sängerin, obwohl sie sich eigentlich eher im Bereich der Folk und Americana Musik eingeordnet hatte.

Ihr erstes Album bei Columbia „State Of The Heart“ enthielt denn auch ihren ersten Country-Hit. Das flotte und witzige „How Do“ schaffte es 1989 bis auf Platz 19. Die zwei ersten Top-Ten-Erfolge („Never Had It So Good“ und „Quittin‘ Time“) folgten und plötzlich war Mary Chapin Carpenter angesagt. Drei außerordentlich gute und ebenso erfolgreiche Alben nahm sie danach auf: „Shooting Straight In The Dark“ 1990, „Come On Come On“, das sich seit 1992 über 5 Millionen Mal verkaufte und „Stones In The Road“, für das Carpenter 1995 den Grammy für das beste Country-Album gewann.

Viermal nacheinander und das ist ein Rekord – wurde sie bei den Grammys als beste Country-Sängerin ausgezeichnet, zweimal gewann sie diesen Titel bei den CMA Awards. Einige Titel der Mary Chapin möchte ich hier besonders erwähnen: 1991 sang sie „Down At The Twist And Shout“, eine Nummer 2, mit der Cajun-Band „Beau Soleil“ aufgenommen. Es gibt ein nettes Video dazu, in dem sie Mary Chapin barfuß durch den Tanzsaal schwebt. In „I Feel Lucky“ (Nr. 4) genießt sie es, von Dwight Yoakam und Lyle Lovett umworben zu werden, und mit „He Thinks He’ll Keep Her“ machte sie sich über das veraltete Klischee der Frau am Herd lustig. 1994 schaffte sie dann ihren größten und einzigen Nummer-Eins-Hit „Shut Up And Kiss Me“, den sie wie die meisten ihrer Songs selbst schrieb.

Von 1995 an blieben ihre Country-Charts-Platzierungen bis zu ihrem letzten Hit „Simple Life“ im Jahre 2001 im zweistelligen Bereich. Das war insofern logisch, als Mary Chapin Carpenter neue Musik machte, sich politisch und sozial engagierte und Platten machte, die nicht auf den kommerziellen Erfolg abzielten, wie das „The Calling“-Album aus dem Jahr 2007. Auch gesundheitliche Probleme konnten sie nicht abhalten, aktiv zu sein. Mary Chapin Carpenters Musik hat die Country Music in den 1990er Jahren attraktiv gemacht, viele Kolleginnen ermutigt und mir persönlich einfach Spaß beim Zuhören gemacht. Alles Gute zum Geburtstag, liebe Mary Chapin.

Truck Stop 2018

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen