Meldungen

Country Music Hot News vom 16. August 2018

Es gibt u.a. Neues über Carrie Underwood, The Judds, Kathy Mattea, Martina McBride und Dan + Shay zu berichten.

Truck Stop 2018
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Carrie Underwood wird Anfang September zu Promoterminen und Interviews nach Deutschland kommen, aber sie wird einen wichtigen Hinweis auf ihre Zukunft sichtbar werden lassen. Ihr Babybauch wird bis dahin noch deutlicher als auf dem in den Sozialen Medien veröffentlichten Foto zeigen, dass sie und ihr Gatte, der Footballspieler Mike Fisher ihr zweites Kind erwarten. Das Geburtsdatum hat Carrie noch nicht bekanntgegeben, aber geschätzt dürfte es im Februar so weit sein.

Neue Sonderaustellung in Museum der Country Music Hall Of Fame. Unter dem Titel „The Judds: Dream Chasers“ wird die Erfolgsgeschichte des einzigen Mutter-Tochter Duos Naomi und Wynonna Judd dargestellt. Die beiden hatten zwischen 1984 und 1989 15 Toperfolge in den Country Charts platziert, so zum Beispiel „Mama He’s Crazy“, „Why Not Me“ und „Love Can Build A Bridge“. Tochter Wynonna kommentierte die Ehrung: „Ich habe nie richtig gedacht, dass ich meinen Erfolg verdiene. Ich öffne einfach meinen Mund und (der Gesang) kommt heraus – ganz natürlich“.

Zwei weitere weibliche Stars der 1980er und 90er Jahre, beide Sängerinnen des Jahres der Country Music Assoziation haben neue Alben angekündigt. Kathy Mattea hat auf ihrer eigenen Plattenfirma Captain Portato „Petty Bird“ aufgenommen. Der Longplayer ist ab dem 7. September erhältlich. Martina McBride hingegen hat im Studio mitten im Sommer Weihnachten vorweggenommen, sodass am 19. Oktober ihre „It’s The Holiday Season“ bei BMG erscheinen wird. Ihre bislang einzige Weihnachts-CD „White Christmas“ erschien 1998.

Wieder Poperfolge für Country-Stars: Dan + Shays „Tequila“ stieg in dieser Woche auf Platz 38 der „Adult Pop Charts“ des Billboard ein, nur einen Platz dahinter folgt dem Duo Kacey Musgraves und ihr „High Horse“, zu dem übrigens ein richtig witziges Vevo-Video existiert. Die Verantwortlichen der entsprechenden Pop Radiostationen gehen davon aus, dass diese Art von Countrymusik eine wichtige Ergänzung zu ihren „normalen“ Popmusik darstellt. Nicht zuletzt der riesige Erfolg von Florida Georgia Line mit „Meant To Be“ hat dazu beigetragen.

Das Bluegrass-Festival im französischen La Rochelle, das vom 1. bis 5. August stattfand mit internationaler Besetzung, zog viele Fans an. Als beste europäische Gruppe wurde The Often Herd aus Nordengland gewählt, gefolgt von den Holländern von Red Herring und The Fretworkers aus Norwegen.

Das Musikmagazin Billboard stellt immer wieder neue Ranglisten von Songs auf, wobei sie Hitparadenpräsenz, Verkauf usw. berücksichtigen. Neu erschienen jetzt die 100 erfolgreichsten Lieder seit 1950. Uns interessiert, welche Country-Songs es in die Wertung geschafft haben und das Ergebnis ist ernüchternd: Ganze drei sind vertreten: Johnny Horton steht mit „The Battle Of New Orleans“ (1959) auf Platz 37, Kenny Rogers mit „Lady“ (1980) auf der 60. Shania Twain erreicht mit „You’re Still The One“ Platz 85. Und was ist nun das erfolgreichste Lied aller Zeiten: Ein wirklicher Oldie mit Tanzqualitäten: Chubby Checker sang 1960 „The Twist“.

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken