Meldungen

Country Music Hot News vom 2. August 2019

Es gibt Neues über Sheryl Crow, Maren Morris, Willie Nelson, Garth Brooks, Blake Shelton, Kip Moore, Home Free, Balsam Range, Del McCoury Band und Janie Fricke zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Truck Stop 2019
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Sheryl Crow hat gemischte Gefühle über ihren Wohnort Nashville. Weil ihre Schwester, die bereits seit 30 Jahren in der Stadt wohnt, kann Sheryl beurteilen, wie Nashville groß geworden ist, wie der Autoverkehr und die Touristenanzahl zugenommen hat. „Aber trotzdem ist das immer noch ein toller Ort, an dem man Kinder prima aufwachsen lassen kann, alles ist familienfreundlich und man ist freundlich zueinander“, erklärt Crow. Sie bereitet gerade die Veröffentlichung ihre neuen Albums „Threads“ für den 30. August vor. Die erste Single daraus „Prove Me Wrong“, die sie mit Stevie Nicks und Maren Morris singt, belegt in dieser Woche Platz 53 in den Airplay Country Charts.

Maren Morris ist aber auch noch mit ihrer eigenen Single „Girl“ in den Country-Charts und zwar in dieser Woche auf Platz 1. Damit steht nach über einem Jahr mal wieder eine Frau ganz oben in der Hitliste. Die letzte Sängerin auf Platz 1 war Kelsea Ballerini am 24. Februar 2018 mit „Legends“.

Wie kann eine sechs Jahre alte Aufnahme in dieser Woche den Sprung in die Hot Country Songs schaffen? In der finalen Folge der Serie „Big Little Lies“ wurde ein Cover des 1971er Creedence Clearwater Revival-Hits „Have You Ever Seen The Rain“ zu sehen: Legende Willie Nelson und seine Tochter Paula nahmen den Song 2013 für Willie Nelsons wunderbares Duett-Album „To All The Girls…“ aufgenommen und den Zuschauern hat das Lied so gut gefallen, dass sie es durch Downloads und Streaming auf Platz 36 gehievt haben.

Das Duett „Dive Bar“ von Garth Brooks und Blake Shelton ist diesen kleinen, oft gemütlichen Eckkneipen gewidmet, die in den Staaten eben „Dive Bars“ heißen. Brooks spielt daher auch in einigen recht kleinen Clubs, um für diese Single zu werben. Das hat zwei Kollegen auf dieselbe Idee gebracht. Kip Moore wird im August sechs Mal auftreten und nennt diese kleine Tournee „Bud Light Dive Bar Tour“. Die A Capella-Gruppe Home Free nennt sogar ihre neues Album, das am 6. September erscheint, „Dive Bar Saints“ und ihre Tournee im Winter nennen sie passend „Dive Bar Christmas Tour“.

Unglaublich, wie die Zeit vergeht! Am 4. August ist es genau 35 Jahre her, dass das einzige Mutter-Tochter-Duo The Judds in der Geschichte der Countrymusik zum ersten Mal an der Spitze der Charts stand mit „Mama’s He’s Crazy“, das Kenny O’Dell geschrieben hatte. Mutter Naomi und Tochter Wynonna waren von 1984 bis 1990 sage und schreibe 14 Mal auf Platz 1 und erst als Naomi im Jahr 1991 an Hepatitis erkrankte, beendeten die beiden ihre Zusammenarbeit. Wynonna machte sehr erfolgreich alleine weiter und gelegentlich treten die beiden auch noch zusammen auf.

Balsam Range und die Del McCoury Band wurden in fünf Kategorien als Finalisten für die International Bluegrass Music Awards nominiert, dicht gefolgt von Joe Mullins & the Radio Ramblers und der Sam Bush Band mit je vier Nominierungen. Diese vier Gruppen wiederum konkurrieren um den begehrten Titel des Entertainers des Jahres mit den Earls of Leicester. Die Awards der IBMA werden in Raleigh in North Carolina am 26. September vergeben.

Für alle Fans von Janie Fricke, deren große Erfolge in den 1980er Jahren sie zu einem Superstar machten, gibt es gute Nachrichten: alle 41 Hits werden auf der Doppel-CD „It Ain’t Easy: The Complete Hits“ zu hören sein. Veröffentlicht wurde das Album von Real Gone Music und es wird ab dem 9. August überall erhältlich sein. Für Sammler besonders erfreulich, dass auch ihre legendären Duette mit Johnny Duncan, den Gatlin Brothers, Merle Haggard und Charlie Rich dabei sind.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (589 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook