Meldungen

Country Music Hot News: 6. Februar 2022

Neues über Mickey Guyton, Dolly Parton, Brei Carter, Carrie Underwood, Diamond Rio und Doug Stone. Traurig: Hargus "Pig" Robbins ist gestorben.

ANZEIGE
ANZEIGE - Beyoncé: Hier klicken

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Was für eine große Ehre für Mickey Guyton. Sie wurde als Sängerin ausgesucht, wenn beim Super Bowl am 13. Februar in Los Angeles die Cincinnati Bengals auf die Los Angeles Rams treffen, die Nationalhymne zu singen. Die „Black Like Me“-Interpretin postete auf Instagram ein Video, in dem sie ihre Freude zeigt. Falls Sie, liebe Fans, noch schnell eine Karte für Mickeys Auftritt und das Spiel kaufen möchten, sollten Sie circa 75.000 (!) Dollar übrighaben!

ANZEIGE
ANZEIGE - Beyoncé: Hier klicken

Dolly Parton ist eine der Kandidatinnen für die Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame! Der Rolling Stone kommentierte dies, mit dem Hinweis, dass sie zwar keine Rockerin sei, aber ohne Zweifel über alle Altersgruppen und Musikgenres die meistgeliebte Künstlerin sei. Und Rocksongs hat sie in der Tat gecovert. Beispiele gefällig? „Great Balls Of Fire“ (Jerry Lewis), „House Of The Rising Sun“ (Animals), „I Can’t Help Myself“ (Four Tops), „Help“ (Beatles), „Save The Last Dance For Me“ (Drifters), „Imagine“ (John Lennon) und sogar „Stairway To Heaven“ (Led Zeppelin). Ach, ja, beinahe hätten wir es vergessen: Dolly Parton wird die diesjährige ACM Awards moderieren. Das hat sie schon mal im Jahr 2000 gemacht. In diesem Jahr wird die Show nur im Stream und ohne Werbung bei Amazon Prime zu sehen sein. Einen Monat früher als sonst wird die Show am 7. März stattfinden, zwei Stunden lang sein und um 2 Uhr morgens bei uns beginnen.

Apropos Coverversionen: Brei Carter hat in Erinnerung an ihr großes Vorbild Charley Pride dessen größten Hit aus dem Jahr 1971 – „Kiss An Angel Good Morning“, aufgenommen. Die sehr muntere Videoproduktion zeigt die Sängerin in der schönen Natur ihrer Heimatstadt Monroe in Louisiana und in ihrer Wohnung mit Familie. Richtig nett gemacht!

Demnächst wird in den Staaten die 22. Staffel von „American Idol“ ausgestrahlt. In einem Report der Zeitschrift Music Mayhem wird nun aufgelistet, wer von den Gewinnern der Show seit 2002 am meisten Geld verdient hat. Es ist unsere Countrykünstlerin Carrie Underwood, deren Vermögen auf 140 Millionen Dollar geschätzt wird. Damit lässt sie Kelly Clarkson und Jennifer Hudson weit hinter sich, die auf gut 30 Millionen kommen. Die einzige andere Countryvertreterin unter den Top 10 ist Kellie Pickler, die es „nur“ auf sieben Millionen gebracht hat.

Wir betrauern den Tod eines der größten Pianisten in Nashville. Hargus „Pig“ Robbins, der hunderte Countryhits begleitete, starb am 30. Januar. Er war 2012 in die Country Music Hall aufgenommen, wo er mit Floyd Kramer der einzige Pianist ist, dem diese Ehre zuteilwurde. Robbins war nach einem Unfall mit einem Messer blind, seit er drei war. Seine musikalische Begabung war außerordentlich, denn schon nach dem ersten Anhören, konnte er ein Lied begleiten. Seine besondere Art Klavier zu spielen kann man in den großen Hits wie Tammy Wynettes „Stand By Your Man“, Crystal Gayles „Don’t It Make My Brown Eyes Blue“, Alan Jackson „Chattahoochee“ oder Bob Dylans „Rainy Day Women #12 & #35“ bewundern. Er stab 12 Tage nach seinem 84. Geburtstag.

Die sechsköpfige Gruppe Diamond Rio feierte gleich mit der ersten Single „Meet Me In The Middle“ einen Nummer 1 Hit. Bis 2006 folgten 32 weitere Chart-Notierungen. Seit 1991 sind die sechs Mitglieder zusammengeblieben, was in dieser Branche eine große Ausnahme ist. Jetzt hat der Schlagzeuger Brian Pout am 29. Januar bei einem Konzert in der Orange Blossom Opry in Weirsdale Florida zum letzten Mal mitgespielt. Er hört auf und wird von Micah Schweinsberg ersetzt, der früher mit der Crabb Family unterwegs war.

Am 1. Februar vor 30 Jahren stand ein echter Nostalgiesong auf Platz 1 der Country-Charts. Doug Stone sang, dass er „A Jukebox And A Country Song“ brauche und das gilt heute ja noch viel mehr, denn wo gibt es noch eine Jukebox und die „richtigen“ Countrysongs. Geschrieben hatten den witzigen Song Gene Nelson und Ronnie Samoset. Der am 16. Juni in Alabama als Douglas Brooks in Atlanta geborene Künstler beschloss, seinen Namen in Doug Stone zu ändern. Der Grund war damals offensichtlich: es war die Zeit des Superstars Garth Brooks. Stone hat angekündigt, dass demnächst ein Album mit akustischen Versionen seiner großen Hits erscheinen soll.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1116 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook