Meldungen

Garth Brooks: The Anthology Part III: Live

Neues Live-Album: Triple Live (3 CD)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Trucker & Country Festival 2019: Hier weitere Infos
Garth Brooks: The Anthology Part III Live Garth Brooks: The Anthology Part III Live. Bildrechte: Pearl Records

Im Zuge seiner „Material-Verwertung“ – und wohl auch um die Wartezeit auf sein neues Studioalbum „Fun“, das noch im Frühsommer 2019 erscheinen soll, zu verkürzen – hat Garth Brooks nun endlich sein lange angekündigtes Dreifach-Live-Album herausgebracht. Triple Live ist nach dem überaus erfolgreichen „Double Live“, das seine erste World Tour dokumentiert, nun das zweite Konzertalbum, live aufgenommen zwischen 2014 und 2017. Zu kaufen gibt es die drei CDs allerdings nur im Bundle mit zwei weiteren CD-Alben und einem Buch. Aber das ist gar nicht schlimm!

„Triple Live“ selbst enthält insgesamt 26 Songs, die Garth mit seiner Band während der drei Jahre andauernden zweiten World Tour, der ersten nach seiner freiwillig auferlegten „Pensionierung“, auf den Bühnen dieser Welt sang und spielte. Dabei natürlich solche bekannten „Gassenhauer“ wie „The Thunder Rolls“, „Friends in Low Places“ (natürlich mit drittem Vers), „Standing Outside The Fire“ und „The Dance“. Immer wieder besonders beeindruckend der Chor tausender Stimmen in „Unanswered Prayers“ – einer der musikalischen Höhepunkte eines jeden Garth Brooks Konzertes. Die optischen Highlights, von denen der Künstler während einer Show zahlreiche scheinbar mühelos „aus dem Hut zaubert“, kann man leider im Audioformat nicht erleben, für sie (und auch alle anderen!) lohnt sich der Besuch eines Konzertes. Glaubt man Garth, so will er den „Sprung“ auf die Konzertbühnen in Europa noch in diesem Jahr, spätestens aber 2020, wieder einmal wagen. Hoffen wir’s, denn ihn live zu erleben, ist Entertainment pur! Ganze sechs Miillionen Fans kamen zu den rund 400 Shows, die Garth und seine Truppe auf der hier dokumentierten Konzertreise spielten, jedenfalls wurden so viele Tickets verkauft. In 70 Städten machte der Troß Halt. Das untermauert den Status, den Garth Brooks auch nach seiner langen Pause immer noch innehat. Und die Rekorde reißen nicht ab.

Neben seinen Alltime-Hits in neuen Live-Versionen sind auf „Triple Live“ auch die Duette „In Another’s Eyes“ und „Whiskey To Wine“ mit Ehefrau Trisha Yearwood zu hören, die Cover „Fishin‘ In The Dark” (Nitty Gritty Dirt Band), „The Fireman“ (George Strait), natürlich auch „Shameless“ (Billy Joel) und „Girl Goin‘ Nowhere“ von Ashley Mc Bryde, das hier natürlich „Guy Goin‘ Nowhere“ heißt. Mit „Mom“, einer einfühlsamen Ballade, hat er sogar ein Lied von Bonnie Tyler gecovert. Neueres Material ist rar gesät, wahrscheinlich ist es hier genauso wie bei vielen anderen Künstlern: In Konzerten wollen die Fans mehr die großen, populären Hits hören, die sie kennen, mitsingen und zu denen sie Party machen können. Dennoch kamen auch Lieder wie „People Loving People“ und „Tacoma” (von „Man Machine“, 2014) und „Ask Me How I Know” (von „Gunslinger“, 2016) auf den Silberling.

Über die konkreten Aufnahmeorte der einzelnen Lieder ist im dazugehörigen Buch (ein richtiges Booklet gibt es nicht) sehr wenig bis gar nichts zu erfahren. Nur soviel: Die Aufnahmemaschinen liefen u.a. im Ryman Auditorium, Nashville/TN (Whiskey To Wine), in der Pinnacle Bank Arena, Lincoln/NE (Friends In Low Places), im Cajundome in Lafayette, LA (Callin‘ Baton Rouge), im Mercedes-Benz Stadium, Atlanta/GE (Two Piña Coladas) und in der Bridgestone Arena Nashville/TN (The Dance). Das heißt auch, dass es sich hier nicht um einen Konzertmitschnitt handelt, sondern um einzelne Liveaufnahmen verschiedener Konzerte, die sich natürlich zum Teil auch gravierend von den Studioaufnahmen unterscheiden. Hier ist alles live und handgemacht. Wohltuend!

Bereits lange vor einer offiziellen Veröffentlichung machte Garth Brooks die Aufnahmen für Fans kostenfrei verfügbar. Einen Tag konnte das Album mit einem Code über einen Ticketanbieter kostenlos in einem sogenannten Fan-Mix heruntergeladen werden. In diesem Fan-Mix können die Zuhörer mit speziellen Lautsprecher- oder Kopfhörereinstellungen wählen, ob sie sich vor der Bühne befinden oder auf der Bühne, so wie es die Musiker hören. Auf seiner Webseite erklärt Garth voller Stolz: „Es gibt zwei Stereo-Mixe, einer ist gemischt mit 90 Prozent Band und 10 Prozent Publikum, der andere mit 90 Prozent Publikum und 10 Prozent Band. Es ist wirklich unglaublich!“ Eine grandiose PR-Aktion! Auf den ersten Blick scheint das verrückt. Doch Brooks und sein Team verschenken hier „ein bischen“ und verdienen „sehr viel“. Denn was hier nichts kostet, erntet Garth Brooks mehrfach mit hunderttausenden verkauften Tickets für seine Shows.

Während einige Fans ihm „Geldschneiderei“ vorwerfen, weil er vorhandenes Songmaterial mehrfach verkauft, muss man Garth doch zu Gute halten, dass er seine Backkatalog-Alben und die Livescheiben im Bundle zu sehr günstigen Preisen anbietet. „Neu-Fans“ können die komplette Musik des Künstlers entdecken, ohne allzu tief in ihr Portemonnaie greifen zu müssen. Auch das „Triple Live“ Album (3 CDs) zusammen mit zwei weiteren CDs (Tracklisting ist übrigens identisch mit „Double Live“) und einem Buch gibt es bei Amazon als Import schon für weniger als 30 Euro. Darin mehr als 100 Fotos (viele davon allerdings schon bekannt), die während der Tour entstanden, Bühnenbilder und Hinter-den-Kulissen Aufnahmen. Die Krönung aber ist ein interaktiver Bonus, den man bekommt, wenn man die kostenlose Garth-Live App runterlädt und sie über speziell markierte Fotos im Buch hält. Dann öffnen sich interaktive Liveinhalte, Video-Ausschnitte aus den Konzerten. Die Bilder selbst sind weniger spektakulär, denn kann man diese oder ähnliche bereits kennen. Beeindruckend (für mich jedenfalls) ist die Technik, die dahintersteht. Mit einem einfachen Scan im Buch startet ein kleines Video auf deinem Handy. Wackelt zwar und ist auch nicht wirklich viel zu erkennen, aber wie die HiRes-Freaks unter euch ja aus Gesprächen mit der „Handy-Generation“ wissen, ist das ja wohl nicht entscheidend … Aber hier geht es ja um das Triple Live Album! Und das ist für Fans nicht nur aufgrund des günstigen Preises zu empfehlen. Insbesondere ist es ein faszinierendes Zeitdokument, dass eine alle Rekorde brechende Welttournee dokumentiert. Letzten Endes spricht auch die Musik für sich – die in der Lage ist wirklich jeden Zuhörer zu begeistern.

Hintergrund: „The Anthology Part III Live“ – inklusive des neuen Livealbums „Triple Live“ – ist Teil einer fünfteiligen Anthologie, die jeweils mit 5 CDs und einem Buch, aufgeschrieben vom Künstler himself, heraus kommen. Die Ausgaben wirken sehr hochwertig, kommen im Hardcover und wiegen ganze anderthalb Kilogramm.

Garth Brooks: The Anthology Part III Live (Pearl Records) kann bei Amazon bestellt werden.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Andreas Weihs (42 Artikel)
Fotograf und Journalist. Fachgebiet: Country & Folk. Rezensionen und Konzertberichte.