Meldungen

Rhiannon Giddens und Franceso Turrisi: There Is No Other

Die US-amerikanische Sängerin und Instrumentalistin spielte mit Francesco Turrisi zwölf Songs ein, die für das Gemeinsame und Verbindende verschiedener musikalischer Kulturen stehen.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

14 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!
Rhiannon Giddens und Franceso Turrisi - There Is No Other Rhiannon Giddens und Franceso Turrisi - There Is No Other. Bildrechte: Nonesuch

Die Frau scheint ebenso rastlos wie vielfältig interessiert zu sein. Eben hatten wir noch „Songs Of Our Native Daughters“ besprochen, bei dem sie mit drei anderen afroamerikanischen Musikerinnen zusammen Songs über die schwarzen Frauen Amerikas sang, da legt Rhiannon Giddens mit There Is No Other wieder ein Album vor, das ganz anders ist, als alles andere, das sie vorher veröffentlicht hat.

Das liegt zu einem Teil darin begründet, dass die Spanne ihrer musikalischen Leidenschaften von klassischer Oper über alte Folksongs bis hin zur aktuellen Americana-Musik reicht. Zum anderen, weil sie ganz bewusst immer neue Wege sucht, sich musikalisch auszudrücken. Diesmal hat sie den italienischen Jazz-Multi-Instrumentalisten Francesco Turrisi an ihrer Seite. Und damit nicht zufällig jemanden, der im Mittelmeerraum Musik aus dem Nahen Osten und Nordafrika nach Südeuropa bringt und sie alle miteinander verbindet. Gemeinsam verbinden sie alle diese Elemente mit der amerikanischen Musik. Denn das Verbindende, das Gemeinsame der verschiedenen (musikalischen) Kulturen ist das Oberthema dieses Albums. Es spricht sich gegen das „Othering“ aus, das das Andere, das Trennende sucht, in den Vordergrund stellt und vertiefen will.

Dieses Album ist damit ein klares politisches Statement in einer Zeit, in der bestimmte politische Kreise genau dieses „Othering“ in die Mitte der Gesellschaft bringen wollen. Das Album enthält sechs von Giddens geschriebenen Songs und ein facettenreiches Set an Interpretationen, von „I’m Gonna Write Me A Letter“ (Ola Belle Reed), über „Brown Baby“ (Oscar Brown Jr.) bis zum italienischen Traditionslied „Pizzica di San Vito“ und der Arie „Black Swan“ von Gian-Carlo Menotti. Rhiannon singt und spielt Minstrel Banjo, Baritongeige und Viola, Turrisi das Piano, Akkordeon, Rahmentrommel, Tamburello, Laute, Cello-Banjo, Daf und Langhalslaute. Bei vier Songs leitet ihnen Kate Ellis am Cello Gesellschaft.

„Auf den Spuren der oft übersehenen Bewegung von Klängen aus Afrika und der arabischen Welt und ihrem Einfluss auf die europäische und amerikanische Musik, beleuchtet „There Is No Other“ die Universalität von Musik und das Gemeinsame der menschlichen Erfahrung“, schreibt die Plattenfirma zur Veröffentlichung.

Dabei folgt „There Is No Other“ nicht der üblichen Album-Dramaturgie und es fehlen ein bisschen die kraftvollen und lautstarken Töne für die Rhiannon ja auch bekannt und geschätzt ist. Die Songs wirken allesamt zart und fragil, alle Stücke sind sehr getragen intoniert und einige gehen fast schon in Richtung Kunstmusik. Nach Folk klingen jedoch wunderbar „Wayfaring Stranger“ und „Little Margaret“ und ihre schönste Eigenkomposition ist ihr Piano-gestützter Gospel-Song „He Will You See You Through“. Ein brillanter Abschluss eines ambitionierten Albums, das sehr schöne Momente in dem vorgegebenen Rahmen sehr kunstfertiger Musik hat.

Entstanden ist das Werk – produziert von Joe Henry, innerhalb von fünf intensiven und produktiven Tagen in Dublin. Rhiannon ist ja bekanntermaßen mit dem irischen Musiker Michael Laffan verheiratet. Mit ihm und ihren beiden Kindern lebt sie abwechselnd in South-Carolina und Irland. Kein Wunder, dass sie da regelmäßig zu Konzerten nach Europa und diesmal zu drei Konzerten nach Deutschland kommt.

Fazit: Ein starker künstlerischer Ausdruck, den Rhiannon Giddens genau so wollte und ein Album, das Vorfreude darauf weckt, welche musikalische Sprache sie beim nächsten Mal anstimmt.

Rhiannon Giddens – There Is No Other: Das Album

Rhiannon Giddens - There Is No Other

Titel: There Is No Other
Künstlerin: Rhiannon Giddens und Franceso Turrisi
Veröffentlichungstermin: 03. Mai 2019
Label: Nonesuch
Vertrieb: Warner
Format: CD, Vinyl & Digital
Laufzeit: 45:01 Min.
Tracks: 12
Genre: Folk, Weltmusik

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Rhiannon Giddens - There Is No Other: Bei Amazon bestellen Rhiannon Giddens - There Is No Other: Bei JPC bestellen

Trackliste: (There Is No Other)

01. Ten Thousand Voices
02. I’m Gonna Write Me A Letter
03. Wayfaring Stranger
04. There Is No Other
05. Trees On The Mountain
06. Pizzica di San Vito
07. Brown Baby
08. Briggs‘ Forró
09. Little Margaret
10. Black Swan
11. I’m On My Way
12. He Will See You Through

Rhiannon Giddens‘ Konzerte in Deutschland

04.12.2019 – Hamburg, Fabrik
05.12.2019 – Darmstadt, Central Station
07.12.2019 – Köln, Kulturkirche

Truck Stop 2019
Über Thomas Waldherr (502 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook