Meldungen

Country Music Hot News vom 8. Oktober 2019

Es gibt Neues über Dan + Shay, Justin Bieber, Johnny Cash, Ashley McBryde und Garth Brooks zu berichten - sowie über Michael James Ryan, der plötzlich und unerwartet verstarb.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Jason Aldean - Album bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte: Courtesy of the Record Companys

Das Erfolgsduo Dan + Shay (Speechless And Tequila) erweitert seine „Fanbase“. Mit Popstar Justin Bieber haben sie eine gemeinsame Single aufgenommen – Titel „10.000 Hours“. Geschrieben von Dan Smyers und Shay Mooney gemeinsam mit Justin Bieber und Jessie Jo Dillon. Das Lied ist seit dem 4. Oktober auf dem Markt und wird auch der erste Titel des dritten Albums von Dan + Shay sein, die demnächst erscheinen wird. Justin Bieber und das Duo sind seit Jahren gut befreundet.

Achtung Johnny Cash-Fans: Es wird eine Dokumentation zu Johnny Cash geben, die bei „The YouTube Originals Documentary“ zu sehen sein wird. Der Titel ist The Gift: The Journey of Johnny Cash und für den 11. November ist die Premiere angesetzt. Schon jetzt kann man einen Trailer anschauen, der den Film ankündigt. Der Emmy- und Grammy-Gewinner Thom Zimny, der auch schon Bruce Springsteen portraitiert hat, verspricht ganz neue Einblicke in Johnny Cashs Leben und Karriere. So seien vor kurzem entdeckte Archivaufnahmen ausgewertet worden. Einer der Produzenten ist Cashs Sohn John Carter Cash.

Country Music Television (CMT) gibt einmal im Jahr bekannt, welcher Country-Star in diesem Jahr den Durchbruch geschafft hat, also „Breakout Artist Of The Year“ bei CMT wurde. Am 2. Oktober hat Ashley McBryde, diese durchaus unkonventionelle Sängerin, die Auszeichnung erhalten. Damit tritt sie in die Fußstapfen von Chris Stapleton und Kelsea Ballerini. Bei der Veranstaltung im Schermerhorn Symphony Center in Nashville wurde auch Reba McEntire mit dem „Lifetime Award“ für ihr musikalisches Lebenswerk geehrt.

So langsam wird Garth Brooks einen extra Raum für seine vielen Auszeichnungen brauchen. Der 57-jährige Superstar wird von der Library Of Congress, der berühmtesten Bibliothek der USA, den „George Gershwin Prize For Popular Song“ erhalten. Er wird der jüngste Preisträger sein und überhaupt erst der zweite Countrysänger, dem diese Ehre zuteil wurde. Willie Nelson war 2015 Gewinner. Die Sprecherin der Bibliothek, Carla Hayden, hob Garth Brooks Verdienste als Performer, Songscheiber und engagierter Bürger hervor: „Brooks hat durch seine musikalischen Leistungen die Countrymusik zu einer Art Nationalhymne der Amerikaner gemacht.“ Brooks gehört damit zu Künstlern wie Paul Simon, Stevie Wonder oder Sir Paul McCartney, die ebenfalls mit dieser Auszeichnung gehrt wurden.

Mit erst 43 Jahren starb in Nashville der Songschreiber und Produzent Michael James Ryan, der unter seinem Pseudonym „Busbee“ sehr bekannt war. Der Kalifornier schrieb seit zehn Jahren Hit auf Hit, so zum Beispiel den Riesenhit H.O.L.Y. von Florida Georgia Line oder für Carly Pearce den Song „Ebery Little Things“. Zudem hatte er sich als Produzent einen Namen gemacht und war als solcher an beiden Alben von Maren Morris („Hero“ und „GIRL“) beteiligt. Die Ursachen seines Todes wurden nicht bekanntgegeben.

Truck Stop 2019
Über Franz-Karl Opitz (622 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook