Meldungen

Critter Fuqua verlässt die Old Crow Medicine Show

Gründungsmitglied steigt aus, Charlie Worsham steigt ein.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

15 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!
Old Crow Medicine Show Old Crow Medicine Show: Bildrechte, Crackerfarm

Das neue Jahr beginnt für die Fans der Old Crow Medicine Show mit einem Paukenschlag: Critter Fuqua, der die Band mit Ketch Secor 1998 gegründet hatte, hat am 31. Dezember im Ryman Auditorium sein letztes Konzert mit den Old Crows gespielt.

Zur Trennung erklärte Critter laut amerikanischem Rolling Stone: „Die Trennung von Old Crow ist eine der schwierigsten Entscheidungen, die ich jemals treffen musste … Diese Männer, mit denen ich 21 Jahre lang gespielt habe, sind nicht nur Bandkollegen, sondern auch liebe, liebe Freunde, Waffenbrüder. Es ist mein Weg, den ich nun wieder aufnehme, aber alle Leute, die mit Old Crow gespielt haben, die mit Old Crow gearbeitet, die Old Crow gemanaged, die Old Crow gebucht haben, lieben Old Crow. Old Crow wird immer Familie sein. Die Familie ist ewig.“

Die Band selber erklärte via Facebook: „Critter, dein freudiger Geist wird wirklich fehlen. Alles Gute für dein nächstes Abenteuer!“

Die genauen Gründe für die Trennung wurden nicht mitgeteilt, es wird allgemein angenommen, dass sich Critter mit anderen musikalischen Projekten beschäftigen will. Damit vollendet sich ein größerer Umbruch in der Band. Vor Fuqua war bereits der langjährige Gitarrist Chance McCoy ausgestiegen. Fuqua selber spielte in diesem Jahr mit den Old Crows ohnehin nur bei Konzerten in oder um Nashville. Neu im Team ist dagegen Charlie Worsham, zusätzlich mit dabei beim Silvesterkonzert war der Drummer Jerry Pentecost.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Critter aus der Band ausgestiegen ist, bereits von 2007 bis 2012 war er nicht dabei, damals waren Alkoholprobleme ausschlaggebend. Es ist somit auch nicht unwahrscheinlich, dass Critter irgendwann zurückkommt.

Country 2 Country 2020: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Thomas Waldherr (543 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook