Meldungen

Bobby Bare: Great American Saturday Night

Bobby Bare veröffentlicht mit "Great American Saturday Night" ein Album mit Songs aus dem Jahr 1978.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Kip Moore - Wild World: Hier bestellen
Bobby Bare - Great American Saturday Night Bobby Bare - Great American Saturday Night. Bildrechte: Sony Music

Ein 42 Jahre altes Album besprechen, macht das Sinn? Ja, weil es bisher nie zu hören war. Bobby Bare gab 1978 ein Livekonzert, in dem er Lieder von Shel Silverstein sang und unerklärlicher Weise verschwand die Aufnahme in den Regalen der Plattenfirma. Vor einigen Monaten hat sich der seit dem 7. April 85 Jahre alte Bobby Bare an eben diese Aufnahmen erinnert. In bester Tonqualität wurden 13 Lieder von damals letzte Woche unter dem Titel Great American Saturday Night veröffentlicht.

Shel Silverstein war ein genialer Songschreiber, aber er war auch Kinderbuchautor und Illustrator, zu dessen Freunden übrigens auch der elsässische Zeichner Tomi Ungerer zählte. Silversteins Eintritt in die gut verdienende Garde der Songautoren war Johnny Cashs Superhit „A Boy Named Sue“, für das es Grammys und CMA Awards gab. Des Weiteren schrieb er diverse Hits für Dr. Hook and the Medicine Show, wie „Cover Of The Rolling Stone“, aus dem Buck Owens dann „On Cover Of The Music City News“ als Country-Version machte. Dr. Hook sangen auch „Sylvia’s Mother“, das Bobby Bare zu einem Country-Single-Hit machte. Mit Bobby Bare verband Shel Silverstein eine Freundschaft und langjährige Zusammenarbeit. 68 Lieder von Silverstein hat Bare gesungen, davon konnten sich 15 in den Country-Charts platzieren. Auch die einzige Nummer 1 von Bare, die witzige Geschichte der Hexe Marie Laveau, hat Silverstein geschrieben. Mehrere Alben mit vielversprechenden Titeln wie „Down And Dirty“ und „Drunk And Crazy“ entstanden in den frühen 1980er. Darauf zu finden zum Beispiel das Original von „Tequila Sheila“, das vor kurzem Blake Shelton mit Bobby Bare als Duett aufgenommen haben.

Also nun zum alten, neuen Livealbum. 13 Songs von Shel Silverstein hat Bobby Bare damals einem begeisterten Publikum vorgesungen. Sieben Lieder waren bisher noch nie zu hören und es sind Perlen, die den Zeitgeist des Jahres 1978 und Silversteins Talent atmen. „The Day All The Yes Man Said No“ ist eine Art Protestlied, in dem der Soldat die Waffen niederlegt, was das Publikum heftig beklatscht. Bare besingt die kleine Hauspflanze, die dem einsamen Typen Gesellschaft leistet „Good Night Little House Plant“. Er beschreibt das Leiden der verlassenen Frau, die sich beim vergeblichen Warten auf seinen Anruf ihre Fingernägel anmalt „Painting Her Fingernails“. Dann wird das Schicksal des Folksängers aus den 1960er Jahren besungen, den keiner mehr hören will (Livin‘ Legend) und mit „Someone To Talk To“ wird von ihm auf die Notwendigkeit des politischen Engagements hingewiesen.

Das witzige „They Won’t Let Us Show It At The Beach“ kannte man nur in einer Live-Version von Shel Silverstein selber, die er einst in einer Fernsehshow sang. Es war sein Protest dagegen, dass man in Kalifornien Strände schloss, weil zu viel Nacktheit zu sehen war, während man, wie er singt, seinen Revolver oder ein Riesenmesser ungestraft rumzeigen kann. Nicht neu, denn es war 1983 ein kleiner Hit für Bobby Bare, ist der herrliche „Diet Song“, der höchst originell die Leiden des Mannes persifliert, dem die Ehegattin das Hungern vorgeschrieben hat. Der Kühlschrank ist mit einem Schloss gesichert. Erst wenn er sein, äh, mh, Geschlechtsteil wieder sehen kann, will auch sie es wieder betrachten! Und als Schluss heißt es gar: Ach, wie er schön schlank ist, jetzt, da er tot ist.

Bobby Bare war damals in Hochform und es ist nicht zu verstehen, warum das Konzert unveröffentlicht blieb. Auf der anderen Seite: Wie schön für uns, dass wir diesen wiederentdeckten, musikalischen Schatz ganz neu hören und genießen können.

Bobby Bare – Great American Saturday Night: Das Album

Bobby Bare - Great American Saturday Night

Titel: Great American Saturday Night
Künstler: Bobby Bare
Veröffentlichungstermin: 17. April 2020
Label: RCA, Legacy
Vertrieb: Sony Music
Formate: CD & Download
Laufzeit: 49:38 Min.
Tracks: 15
Genre: Traditional Country

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Bobby Bare - Great American Saturday Night: Bei Amazon bestellen! Bobby Bare - Great American Saturday Night: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Great American Saturday Night)

01. Great American Saturday Night
02. Red-Neck Hippie Romance
03. The Diet
04. Painting Her Fingernails
05. Goodnight Little House Plant
06. Livin‘ Legend
07. They Won’t Let Us Show It At The Beach
08. The Day All The Yes Men Said No
09. Time
10. Whiplash Will
11. Me And Jimmie Rodgers
12. Someone To Talk To
13. Great American Saturday Night (Reprise)

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (679 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook