Meldungen

Country Music Hot News vom 27. April 2020

Es gibt u.a. Neues über Gabby Barrett, Blake Shelton, Ingrid Andress, Maren Morris, Brett Eldredge, Dolly Parton, Dierks Bentley, Terri Clark, John Carter Cash und Trisha Yearwood zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Kane Brown - Die neue Single
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Frauenpower in den Country-Charts: Gabby Barrett wurde beim Wettbewerb American Idol vor zwei Jahren zwar nur dritte, doch nun ist sie Spitze: Ihre Single „I Hope“ belegt Platz 1 der Country Airplay Charts. Gwen Stefani, Popkollegin und Partnerin von Blake Shelton, belegt mit dem gemeinsamen „Nobody But You“ den zweiten Platz und auf der 4 folgt Ingrid Andress mit ihrer wunderschönen Ballade „More Hearts Than Mine“. Damit nicht genug: Maren Morris führt die Hot Country Songs, bei denen auch Verkauf und Streaming mitzählt, bereits seit sechs Wochen mit „The Bones“ an. Eine solche Häufung von Frauen auf den Topplätzen hat es zuletzt 1995 (!) gegeben, mit Songs von Faith Hill, Shania Twain und Terri Clark.

Drei Jahre nach seiner letzten, selbstbenannten CD hat Brett Eldredge für den 10. Juli ein neues Album angekündigt. Es wird „Sunday Drive“ heißen. Er spricht von einem sehr persönlichen Projekt und die zwei Produzenten des Albums haben sich durch ihre Arbeit mit Kacey Musgraves‘ Superalbum „Golden Hour“ einen Namen gemacht. Die erste Single „Gabrielle“ springt in der ersten Woche gleich auf Platz 27 in die Airplay Charts.

Heute vor 49 Jahren, am 27. April 1971, begab sich Dolly Parton in das berühmte RCA Studio und nahm dort einen selbstgeschrieben Song auf: „Coat Of Many Colors“. Die rührende Geschichte des Mädchens aus einer armen Familie, die den bunten Mantel aus Stoffresten trug, gilt ja als wahre Geschichte aus Dollys Leben und einer ihrer bekanntesten Songs. Es kletterte damals bis auf Platz 4. Nur zur Erinnerung: Dolly war 1971 gerade mal 25 Jahre alt und seit vier Jahren in den Hitparaden vertreten. Sie hatte bis dahin nur mit „Joshua“ eine Nummer 1 gehabt. 24 weitere Toperfolge sollten ihr bis heute gelingen.

Dierks Bentley gönnt sich ja zurzeit eine eigene Gruppe die Hot Country Knights, deren Album „The K Is Silent“ wir mit Ungeduld für den 1. Mai erwarten. Im Bemühen, den Sound der 1990er Jahre wiederaufstehen zu lassen, hat er nach seiner Zusammenarbeit mit Travis Tritt nun Terri Clark zu einem Duett gewinnen können. Die beiden schmachten sich auf einem Bett liegend mit der Liebesballade „You Make It Hard“ aber so richtig an. Ihren Hut legt Terri Clark aber trotzdem nicht ab!

Ana Cristina Cash ist Schwiegertochter von Johnny Cash, also die Frau seines Sohnes John Carter Cash. Sie hat mit ihrem Gatten ein Album aufgenommen, das nun erhältlich ist. Der Titel ist kurz „Shine“ und interessant ist auch, wo es aufgenommen wurde. In den 1970er Jahren hat Johnny Cash im Eigenbau eine Hütte erstellt, die Cash Cabin in Henderson in Tennessee. Dort installierte er ein Studio, in dem Künstler wie Kris Kristofferson, Emmylou Harris und John Prine gearbeitet haben. Das sollte ein gutes Omen sein.

Die Online-Spielseite BingoBuzz aus den USA hat sich Gedanken gemacht, was wohl Lieder sind, die in diesen traurigen Seiten das Gemüt erhellen können: Folgende Titel wurden vorgeschlagen: Trisha Yearwood’s „Pow­erful Thing“, Lucy Hale’s „You Sound Good To Me“, „Eddie Rabbitt’s „I Love A Rainy Night“, „Ronnie Dove’s „Happy Summer Days“ und Roger Miller’s „Walkin‘ In The Sunshine“. Schöne Songs – ohne Frage, aber da gibt es bessere.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (679 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook