Meldungen

Billboard Top Country Album Charts vom 6. Juni 2020

Luke Combs in dieser Woche auf Platz 1 der Billboard Top Country Album Charts. Morgan Wallon auf Platz 2 und auf Platz 3 steht wieder Luke Combs.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Keith Urbvn - Album bestellen
Country Album Charts des Billboard Country Album Charts des Billboard. Bildrechte: Country.de / Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Sony Music, Universal Music & Warner Music.

Eigentlich erübrigt sich die Frage nach dem bestverkauften Album in den Billboard Top Country Album Charts zurzeit: Es ist erneut Luke Combs mit seinem zweiten Album „What You See Is What Get“. Damit hat er „Reunions“ von Jason Isbell And The 400 Unit nach nur einer Woche wieder von der Spitze verdrängt. Auf der 2 nach sagenhaften 104 Wochen, also genau zwei Jahren, das wirklich außergewöhnliche Debütalbum von Morgan Wallen „If I Know Me“, das es nie auf die 1 geschafft hat, obwohl das Album inzwischen vergoldet ist, sprich mehr als 500.000 Mal verkauft wurde. Platz 3 doch schon wieder Luke Combs. Dessen Debütalbum „This One’s For You“ hat nach drei Jahren (oder 156 Wochen) das dreimalige Platinum-Siegel (für 3 Millionen) erreicht. Auf der 4, nach acht Wochen, das neue Album von Sam Hunt, das sogar Country-Puristen zu überzeugen vermag. Sein „Southside“ stand immerhin auch an der Spitze der Top-200-Album-Charts. Dann folgt eine Neuerscheinung. Das Erfolgsduo Florida Georgia Line hat eine EP mit sechs Titeln aufgenommen, treffend „6-Pack“ genannt. Die erste Single daraus ist „I Love My Country“, und belegt aktuell Platz 15 in der Airplay und 12 in der Hot Country Songs. Ein weiterer Song „Second Guessing“ steht auf der 29. Der Songschreiber Griffin Palmer gewann mit dem Song den Songschreiber-Wettbewerb des Fernsehsenders NBC. Neu in dieser Woche ist noch eine EP und zwar die von Jordan Davis. Das selbstbetitelte Werk hat immerhin 8000 Käufer gefunden, was für Platz 16 reicht.

Platz 6 geht an Blake Sheltons „Fully Loaded: God’s Country“, gefolgt von dem ewigen Chris Stapleton und seinem „Traveller“, nun bereits seit 265 Wochen in den Top 10. Auf Platz 8 folgt Maren Morris mit ihrem „GIRL“. Deren aktuelle Single „The Bones“ hält nun seit 13 Wochen den Platz 1 der Hot Country Songs und hat in den Top 100 des Billboard Platz 13 erreicht. Ob sie die nächste „Taylor Swift-Karriere“ machen wird? Die Top 10 vervollständigen Thomas Rhett mit „Center Point Road“ und die Zac Brown Band mit ihren „Greatest Hits So Far“, die sich auch schon 251 Wochen lang in den Top Alben hält.

Von den Alben, die in den vergangenen Wochen erschienen sind, haben sich nur zwei in den Top 25 gehalten: Nach vier Wochen und einem Platz 1 jetzt runter auf 14 ist Kenny Chesneys neue Scheibe „Here And Now“ und Kelsea Ballerinis „Kelsea“ ist nach dem Start auf Platz 2 nun noch auf 22 zu finden. Die anderen neuen Alben haben die oberen Ränge nur kurz belegt, Beispiele: Ashley McBryde „Never Will“ (Nr. 5), Ingrid Andress „Lady Like“ (Nr. 9), Maddie & Tae „The Way It Feels“ (Nr. 7), Travis Dennings EP „Beer’e Better Cold“ (Nr. 20) oder „Lamentations“ von American Aquarium (die heißen wirklich so) auf Nr. 16.

Zum Abschluss noch der Hinweis auf die fast schon als Evergreens zu bezeichnenden Greatest Hits-Sammlungen. Tim McGraw steht mit seinen 35 größten auf der 13, George Strait mit den 50 größten auf der 18 (übrigens sieben Millionen Mal verkauft) und die „Essential Hits“ von Elvis Presley findet man auf 19 und die von Johnny Cash auf Platz 24. Alle diese Alben haben etliche Jahre in den Charts auf dem Buckel.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (724 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook