Meldungen

Country Music Hot News vom 20. Juni 2020

Es gibt Neues über Blake Shelton, Gwen Stefani, Thomas Wesley Pentz, Travis Denning, Tanya Tucker, Mickey Guyton, Taylor Swift, Chris Regez und Colter Wall zu berichten. Hank Williams Jr. trauert um seine Tochter.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

ANZEIGE: Carrie Underwood - Hier bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Am Dienstag feierte Blake Shelton seinen 44. Geburtstag. Die liebsten Glückwünsche kamen von seiner Lebenspartnerin, der Pop-Diva Gwen Stefani. Sie schrieb die besten Wünsche an ihn natürlich auf Instagram inklusive schöner Fotos der beiden. Bekannt wurde auch, dass sich die beiden in Kalifornien ein wahrlich riesiges Haus gekauft haben. Damit haben sie sich zum ersten Mal, seit sie zusammen sind, etwas gemeinsam gekauft. Fünf Jahre sind die beiden ein Paar. Nach Sheltons Scheidung von Miranda Lambert im Jahr 2015 lernte er Stefani kennen. Sie sind auch erfolgreich als musikalisches Duo: Ihre Single „Nobody But You“ war kürzlich Spitzenreiter der Country Airplay Charts des Billboard.

Eine sehr traurige Nachricht: Die Tochter von Hank Williams Jr. kam am vergangenen Samstag bei einem Autounfall in der Nähe von Paris in Tennessee ums Leben. Sie verlor auf einem Highway die Kontrolle über ihr Auto. Ihr Mann überlebte den Unfall schwer verletzt. Die 27-jährige Katherine Williams-Dunning hinterlässt zwei kleine Kinder.

Thomas Wesley Pentz ist unter diversen Namen bekannt geworden, und zwar als Macher von e-Musik und des Hip-Hop. Als Diplo presents Thomas Wesley hat er sich nun an die Countrymusik herangewagt und sein erstes Album „Chapter 1: Snake Oil“ genannt. Als Debütsingle daraus wurde „Heartless“ veröffentlicht, bei dem der Erfolgsnewcomer Morgan Wallen mitsingt und in der ersten Woche den Platz 10 der Hot Country Song erreicht hat. Des Weiteren sind auf dem Album Cam, Noah Cyrus, Thomas Rhett und Blanco Brown zu hören.

Letzte Woche wurde ein neuer Rekord an Langsamkeit aufgestellt und zwar in den Country Airplay Charts des Billboard. Newcomer Travis Denning stand mit seinem „After A Few“ auf Platz 1. Das Besondere: Er hat dazu 67 Wochen, also eineinviertel Jahr gebraucht, länger als jeder Spitzenreiter in der Country-Geschichte. Am 23. März 2019 begann die Erfolgsstory des Liedes auf Platz 58.

Tanya Tucker hat neue Fans gewonnen. Sie wurde von der Americana Music Association mit „While I’m Livin'“ als bestes Album und für „Bring My Flowers Now“ als beste Single nominiert. Zudem wird sie als Künstlerin des Jahres vorgeschlagen. Davon profitiert Brandi Carlile, denn sie wurde als Produzentin des Albums und Co-Autorin der Single nominiert. Sie konkurriert mit Tanya als beste Künstlerin und mit den Highwomen ist sie als Gruppenmitglied dabei.

Nach wie vor ist die Protestwelle gegen Polizeigewalt und Diskriminierung auch in Nashville heftig. Mickey Guyton, die einzige schwarze Countrysängern, die einen Vertrag bei einer großen Plattenfirma in Nashville hat, beteiligte sich mit Kolleginnen und Kollegen und Vertretern der Musikindustrie an einem Zoom-Panel zur Diskriminierung in der hiesigen Musikindustrie mit über 500 Teilnehmern. Taylor Swift prangerte die Statuen von erklärten Rassisten und Soldaten der Konföderierten, die für die Sklaverei kämpften, an. Solche Denkmäler stehen in den Südstaaten überall herum. Fast 10.000 Menschen fordern in einer Petition, dass in Tennessee alle diese Statuen durch Statuen von Dolly Parton ersetzt werden. Ein wahrer Verschönerungsvorschlag!

Chris Regez, Countrysänger und Autor aus Aargau (Schweiz), wird sein erfolgreiches Buch „Der Songwriter: Dem Sound der Liebe auf der Spur“ am 31. Juni in einer englischen Version veröffentlichen. Nachdem Regez drei Alben in Nashville aufgenommen und dort viel Zeit verbracht hatte, schrieb er diesen Roman, der in Nashville handelt. Der englische Titel ist „The Songwriter – Following The Sound Of Love“ ist bei Amazon und Kindle in allen Formaten erhältlich. Die Ausgangslage der Geschichte kennt man aus der guten Countrymusik: „Mädchen weg, Job weg – alles weg“.

Für Freunde der Country & Western Musik ist Colter Wall aus Kanada durch seine altmodisch schön klingenden Cowboysongs recht bekannt. Am 28. August wird sein drittes Album „Western Swing & Waltzes“ veröffentlicht, das seinem „Songs Of The Plains“ von 2018 nachfolgt. Das neue Album hat Wall in den Yellow Dog Studios in Wimberly in Texas aufgenommen und es soll mehr Up-Tempo-Songs als das letzte enthalten. Den Titelsong kann man sich bereits jetzt schon anhören. Neben neuen Songs gibt es auch seine Versionen von Klassikern wie „I Ride An Old Paint“ und Marty Robbins‘ „Big Iron“.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (751 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook