Meldungen

Dolly Parton wird 75: Alles Gute zum Geburtstag!

Die legendäre Künstlerin Dolly Parton feiert am 19. Januar 2021 ihren 75. Geburtstag.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Track45: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit - hier klicken!
Dolly Parton Dolly Parton. Bildrechte: Dolly Parton, Promo

Am 23. Januar ist es 40 Jahre her, dass Dolly Parton eine Country – und Popnummer 1 feiern konnte. Es war der Titelsong „9 To 5“, in dem Dolly zusammen mit Jane Fonda und Lily Tomlin eine Hauptrolle spielte und natürlich hat sie dieses Lied auch selbst geschrieben.

Sängerin, Schauspielerin, Songautorin: Allein hier wird deutlich, was für ein Multitalent diese Dolly Parton ist. Hinzukommt, dass sie mehrfach erfolgreiche Buchautorin ist und sie „Dollywood“, den großen Freizeitpark im Osten Tennessees aufgebaut hat, den die Zeitung USA Today jüngst zu einem der weltbesten Themenparks kürte. Kein Wunder, dass Dolly Parton zu einer der reichsten Frauen im Musikgeschäft geworden ist.

Die Zahlen ihrer Karriere sind beeindruckend: 113 Countryhits, 19 davon waren auch Pophits, 25 Nummer-Eins-Hits, zwei davon auch in der Billboard Top 100. An die 34 Millionen Tonträger hat sie verkauft und mit 89 Alben erreichte sie zwischen 1967 und 2020 die Bestsellerlisten. Die Liste der Auszeichnungen, die sie gewonnen hat, kann die nächsten Seiten füllen, daher seien hier nur einige erwähnt: 2011 erhielt sie den Grammy für ihr Lebenswerk, bereits 1999 nahm die Country Music Hall Of Fame sie auf, 1977 wurde sie Entertainer des Jahres der Country Music Association und zuletzt nahm sie im Dezember 2020 den Hitmaker Award bei der Ehrung der Frauen des Jahres durch das Billboard Magazin entgegen.

Dolly Parton feiert am 19. Januar ihren 75. Geburtstag, nach allem, was man weiß in bester Gesundheit und jedes Fotos beweist, wie gut sie aussieht. Dolly wurde im abgelegen Locust Ridge in den Great Smoky Mountains in Tennessee geboren, wo sie in ärmlichen Verhältnissen mit ihren ebenfalls musikalischen Geschwistern Stella und Randy auswuchs. In vielen Songs hat sie ihre Jugend beschrieben, am eindringlichsten im wunderschönen „Coat Of Many Colors“ (Nr. 4, 1971) oder mit „My Tennessee Mountain Home“ (Nr. 15, 1973). Ihre musikalische Begabung war offensichtlich und bereits mit 13 Jahren durfte sie in der Grand Ole Opry singen. Nicht ohne Ironie hieß 1967 ihr ersten Countryhit „Dumb Blond“, denn alles andere als eine blöde Blonde schaffte sie es, in diesem Geschäft durch ihre Musik zu bestehen, obwohl ihr Aussehen gewiss nicht geschadet hat.

Dollys großer Förderer war Porter Wagoner, in dessen Fernsehshow sie als seine Duettpartnerin von 1967 bis 1974 auftrat. Ihre ersten beiden selbstgeschriebenen Tophits brachten ihr 1973 und 1974 den Durchbruch zum Superstar: „Jolene“ und vor allem „I Will Always Love You“, das Whitney Houston Jahre später zum Welthit machte. Dolly war in den 1970er Jahren die Popikone und ihre vielen Hits machten sie zur erfolgreichsten Frau der Countrymusik. Ihre Zusammenarbeit mit Kenny Rogers (Island In The Stream) – übrigens von den Gibb-Brüdern geschrieben, und als „Trio“ mit Emmylou Harris und Linda Ronstadt waren weitere Meilensteine auf dem Weg zum Weltruhm.

Seither hat Dolly Parton musikalisch diverse Wege bestritten: Bluegrass, Folk, Popcoversong, Kinderlieder, und zuletzt das gelungene Weihnachtsalbum „A Holly Dolly Christmas“ zeugen von ihrem Talent, ihrer Tatkraft und ihrer Kreativität. Sie engagiert sich sozial, hat eine Stiftung gegründet, die Kinder durch Buchgeschenke zum Lesen bringen soll und jüngst eine Million Dollar für die Forschung von Corona-Impfstoffen ausgegeben.

Country.de wünscht der großartigen Frau und Künstlerin noch viele gesunde und erfolgreiche Jahre. Das tun wir ganz selbstsüchtig auch, damit wir uns als Fans an ihrer Musik und ihren Werken erfreuen können.

Anzeige - Lainey Wilson: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit - hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (779 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook