Meldungen

Country Music Hot News: 27. August 2023

Aktuelle News über Patty Loveless, Oliver Anthony, Billy Bragg, George Jones, Whey Jennings, Williams Lee Golden, Toby Keith, Jason Aldean und Eddie Rabbitt.

ANZEIGE
ANZEIGE - Beyoncé: Hier klicken

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Pearl Records, Sony Music, Warner Music, Broken Bow Records, Universal Music, Brandon Wood (Indie Bling Studio).

Große Nacht für Patty Loveless: Am 22. August wurde die Ausstellung zu ihrer Karriere im Museum der Country Music Hall of Fame in Nashville eröffnet mit Patty als Ehrengast. Sie ist die erste Künstlerin, die im Jahr, in dem sie in die Hall Of Fame aufgenommen wird, auch mit der Ausstellung „No Trouble With The Truth“. geehrt wird. Museumschef Kyle Young hob in seiner Laudatio hervor, dass Patty sowohl die große Tradition der Countrymusik fortgeführt, als auch zu ihrer Weiterentwicklung beigetragen habe.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Oliver Anthony führt – wie erwartet, und von manchen befürchtet, die Hot 100 und die Hot Country Songs an, was noch nie einem Sänger ohne jede Charts-Geschichte gelang. 37 Prozent der gekauften Countrysongs entfallen in dieser Woche auf „Rich Men North Of Richmond“. Der sensationelle Erfolg des umstrittenen Liedes erklärt sich laut Anthonys Produzent Draven Riffe ganz einfach: „Oliver und ich haben gebetet vor der Aufnahmesession.“

Als Reaktion auf Oliver Anthony hat der englische Songschreiber Billy Bragg den Song „Rich Men Earning North Of A Million“ verfasst, in dem er fordert, die abgehängten und ausgebeuteten Menschen sollten sich in der Gewerkschaft organisieren. Statt über fette Sozialhilfeempfänger zu lästern, empfiehlt Bragg Mitgefühl und Solidarität. Er benennt die reichen Milliardäre, die kaum Steuern zahlen, als die eigentlichen Profiteure und diejenigen, die die arbeitenden Menschen unterdrücken.

Achtung George Jones Fans: Am 12. September wird „Playin‘ Possum“ erscheinen. George Jones wäre an diesem Tag 92 Jahre geworden. Seine Frau Nancy Jones, mit der er seit 1983 verheiratet war, erzählt, wie sie half, dass er vom Kokain, dem Alkohol und anderen Drogen wegkam und was sie in den 30 Jahren ihrer Ehe mit George erlebt hat. Dabei offenbart sie auch intimes, was wir bisher über George nicht wussten. Viele Fans sagen immer noch, George Jones war the GOAT (Greatest Of All Time), und das wird auch nach der Lektüre des Buches so bleiben. Am 26. April 2013 ist George Jones im Alter von 81 Jahren verstorben. Ohne Nancy wäre er wohl nie so alt geworden.

Whey Jennings, Enkel von Waylon und Jessi Colter hat von seiner für den 22. September angekündigten EP „Just Before The Dawn“ eine weitere Single veröffentlicht. „Daredevil“, ein eher romantischer Lovesong, hat Whey seiner Frau gewidmet und das entsprechende Video ist ebenfalls anschaubar. Übrigens, er gehört zu den Stars des Country & BBQ in Liechtenstein, das im September stattfindet.

Williams Lee Golden und seine Söhne The Goldens haben ebenfalls ein Musikvideo aufgenommen, in dem sie einen Gospelsong darbieten, den Kris Kristoffersen schrieb und mit dem er am 7. Juli 1973 Platz 1 der Country Charts erreichte: „Why Me Lord“. Die neue Version lebt von Goldens kräftigem Bass und kann durchaus mit dem Original mithalten. Der Song ist auf CD-Box „Golden Classics“, die drei CDs von Golden beinhaltet, zu finden.

Bei der 19. Ausgabe von „Toby Keith & Friends Golf Classic“ wurde Keith nach seiner Meinung zur Situation der Countrymusik befragt. Er ließ keinen Zweifel daran, dass er unzufrieden ist und erklärt, warum er so viel weniger aktiv sei in den vergangenen Jahren. Früher habe er einen Song zu den Radiostationen gebracht und der wurde gespielt. Heute habe er zwar weiter Fans, die seine Musik streamen, aber er bekomme kaum noch Airplay, egal, was er mache, es sei Zeitverschwendung. Toby Keiths letzte Single „Oklahoma Breakdown“ schaffte gerade Platz 53. Allerdings zwang in auch seine Krebserkrankung, kürzer zu treten. Immerhin kann Toby Keith auf 20 Nummer 1 Hits zurückblicken

Jason Aldean kündigt neues Album an: Highway Desperado wird es heißen und am 3. November 2023 erscheinen. Es enthält die bereits ausgekoppelten Singles „Tough Crowd“ und „Try That In A Small Town“. Ausserdem die neue Single „Let Your Boys Be Country“. Insgesamt wird das Album 14 neue Stücke enthalten!

Unser Blick geht 35 Jahre zurück. Am 27. August stand Eddie Rabbitt mit einer gelungenen Coverversion von „The Wanderer“ auf Platz 1 der Country Charts. Ernie Maresca hatte den Song 1962 für Dion geschrieben, der damit Platz 2 der Hot 100 erreichte. Eddie Rabbitt war in den 1980er Jahren einer der wenigen Countrysänger, die es regelmäßig in die Pop Charts schafften, so mit „Drivin‘ My Life Away“ oder „I Love A Rainy Night“. Auch seine Karriere kam zu einem Ende, als in 1990er Jahren die Countrymusik durch Garth Brooks, Clint Black oder Alan Jackson revolutioniert wurde. Eddie Rabbitt starb 1998 mit nur 56 Jahren an Lungenkrebs.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1116 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook