Meldungen

Country Music Hot News: 21. Januar 2024

Aktuelle News über das Johnny Cash Museum, Nate Smith, Morgan Wallen, John Berry, Kenny Chesney, Kris Kristofferson und Dylan Gossett. Traurig: Jo-El Sonnier ist tot.

ANZEIGE
Twisters-Soundtrack hier bestellen

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Pearl Records, Sony Music, Warner Music, Broken Bow Records, Universal Music, Brandon Wood (Indie Bling Studio).

Im vergangenen Jahr wurde das Johnny Cash Museum in Nashville von der Tageszeitung USA Today als bestes Musikmuseum der USA ausgezeichnet. Für 2024 wurde es erneut nominiert, nachdem es 2023 einen Besucherrekord verzeichnen konnte. Die Leser von USA Today können bis zum 12. Februar abstimmen. Ich habe kurz nach der Gründung des Museums im Jahr 2013 für Country.de begeistert aus Nashville berichtet, was für eine außergewöhnliche Sammlung zu sehen ist, unter anderem der Angelschein, den Johnny als Soldat für 5,70 DM von deutschen Behörden in Landsberg erhalten hatte. Auch die Gedenkstätte für Patsy Cline wurde nominiert, wie Bill Miller, der beide Museen besitzt, mitteilte.

ANZEIGE
Twisters-Soundtrack hier bestellen

Die Country Airplay Charts führt Nate Smith mit „World On Fire” nun in der sechsten Woche an. Den größten Sprung machte ein Song, den wir in der vergangenen Woche bereits vorgestellt hatten. Der Newcomer Zach Top springt in der zweiten Woche mit „Sounds Like The Radio” von Platz 56 auf 46. Eher langweilig, dass in den Hot Country Songs Zach Bryan und Kacey Musgraves nach 16 Wochen mit „I Remeber Everything“ weiterhin Platz 1 belegen.

Das Phänomen Morgan Wallen geht weiter. Er ist in der Billboard 200, die alle Musikrichtungen berücksichtigt, wieder zurück auf Platz 1 mit „One Thing At A Time“. Dazu trugen 61.000 Exemplare bei, die in der Woche bis zum 11. Januar verkauft wurden. Er ist damit zum 17. Mal auf Platz 1, das die längste Zeit ganz oben, seit Adeles „21“ im Jahr 2011 sage und schreibe 24 Wochen schaffte. Dass Morgan Wallen auch in die Top Country Albums anführt, ist selbstverständlich. Was Plattenumsätze angeht, so kann in den Staaten nur Taylor Swift mithalten.

Kenny Chesney hat das Cover und das Datum der Veröffentlichung seines neuen Albums bekanntgegeben. Es wird einfach „Born” heißen und ab 29. März können seine Fans es kaufen (oder streamen). Die aktuelle erste Single des Albums ist „Take Her Home“ und steht in der 10. Woche auf Platz 25 der Country Airplay Charts. Pünktlich zum Erscheinen des Albums beginnt Chesney im April seine fünfmonatige Tournee durch Nordamerika, die „2024 Sun Goes Down Tour“.

Jo-El Sonnier ist gestorben (Country.de berichtete). Nun ist seine Todesursache bekannt, er starb am 13. Januar an Herzversagen. In den 1970er Jahren er bei Rounder Records Cajun Music aufgenommen, doch richtig bekannt wurde er als Countrysänger, nachdem er bei RCA Records einen Vertrag bekam. Seine größten Hits waren zwei Top 10 Erfolge im Jahr 1988, „No More One More Time“ (Nr. 7) und das rasante „Tear-Stained Letter“ (Nr. 9). Sonnier gehört zu den Countrystars, deren Hit-Karriere 1990 endete, weil die neue Generation um Garth Brooks, Alan Jackson oder Travis Tritt dominierte. Aber er war weiter sehr aktiv und nach fünf Nominierungen gewann er 2015 einen Grammy für das beste „Regional Roots Album“ (The Legacy). In den Billboard Charts entdeckte man seinen Namen 2020, als Sonnier mit dem Duo Joe & Martina bei deren Song „Give Me Back The 90s“ mitsang.

John Berry hatte seine beste Zeit in den 1990er Jahren und freute sich 1994 über seinen einzigen Nummer 1 Hit „Your Love Amazes Me“. 1995 überlebte er eine schwere Gehirnoperation, war danach weiter aktiv. 2019 war er in den Schlagzeilen, weil er an Kehlkopfkrebs erkrankt war, die Heilung aber schaffte. Ein Jahr später sang er mit Duo Joe & Martina „Give Me Back The 90s“, was in den Billboard Charts stand. Nun hat er bekannt gegeben, dass drei seiner Alben (von insgesamt 25) wieder erhältlich sein werden, auch auf den Streaming-Plattformen. Besonders interessant dürfte „Hits“ sein, die seine Singles enthält.

Dylan Gossett steht mit dem Song „Coal“ auf Platz 26 der Hot Country Songs des Billboard. Er gehört zur Generation junger Countrysänger, deren Karriere begann, als ihre Songs bei Tik Tok viral gingen, in seinem Fall sechs Millionen Mal. In den Country-Radios wird er kaum gespielt, aber über große Streamingzahlen hat er jetzt sogar den Sprung in die Hot 100 des Billboard auf Platz 89 geschafft. Er hat den Song in seinem Schlafzimmer aufgenommen ohne jede Hilfe und ohne Produzent.

Unsere Besserungswünsche gehen an Musiklegende Kris Kristoffersen. Der 87-jährige Schauspieler, Singer & Songschreiber, ist an Borreliose erkrankt. Es scheint aber – glücklicherweise, dass die Behandlung der Krankheit Erfolg hat.

Unser Blick geht 80 Jahre zurück. Am 8. Januar 1944 veröffentlichte der Billboard zum ersten Mal eine Country-Hitparade, die schlicht „Juke Box“ hieß. Und die ersten Nummer 1 Hits waren zwei Versionen desselben Songs. Das witzige „Pistol Packin‘ Mama“ wurde von Bing Crosby und den Andrew Sisters gesungen, die mit Country eigentlich nichts zu tun hatten. Abgelöst an der Spitze wurden sie von Al Dexter, was nur gerecht war, denn er hatte das Lied geschrieben. Bis 1946 gelangen Al Dexter sechs weitere Toperfolge, der größte war seine „Guitar Polka“. Der Texaner Al Dexter, mit vollem Namen Clarence Albert Poindexter, starb 1984 mit 78 Jahren.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1142 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook