Meldungen

Country Music Hot News: 25. Februar 2024

Wir berichten über Beyoncé, Warren Zeidlers, Kacey Musgraves, Enrique Iglesias & Miranda Lambert, Bellamy Brothers & Gene Watson, Garth Brooks, Emmy Russell und Dwight Yoakam.

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Pearl Records, Sony Music, Warner Music, Broken Bow Records, Universal Music, Brandon Wood (Indie Bling Studio).

Beyoncé hat mit „Texas Hold ’Em“ den Lauf von 20 Wochen auf Platz 1 der Hot Country Singles (Billboard) beendet, den Zach Bryan und Kacey Musgraves mit ihrem „I Remember Everything“ verzeichnen konnten. So weit so gut: aber es gibt auch Kritik an der dieser ersten Nummer 1 einer schwarzen Sängerin. Neben Hörern von Country-Sendern kritisisierte der ehemalige Duke of Hazzard TV Star John Schneider, der in den 1980ern einige Country Nummer 1 Hits hatte, dass linke Aktivisten die Countrymusik unterwanderten. Doch Lainey Wilson widerspricht ihm heftig. Sie freut sich über Beyoncés Musik und hofft, dass sie und ihre Fans sich in der Country-Welt zu Hause fühlen. Und Beyoncés „16 Carriages“ steigt auf Platz 9 in die Country Charts ein. Auch Dolly Parton beglückwünscht die Kollegin aus dem R&B und Popbereich.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Eine neue Nummer 1 gibt es in den Country Airplay Charts des Billboard. Warren Zeidlers erster Song „Pretty Little Poison“ hat es gleich auf Platz 1 geschafft und nach zehn Wochen Nate Smits „World On Fire“ abgelöst. Zeidler (24) stammt aus Pennsylvania und hat – wie so viele junge Stars, Songs auf TikTok gestellt und wurde so bekannt, dass er einen Plattenvertrag bekam. Zeidler ist selbst überrascht, dass er nach nur zwei Jahren in der Szene diesen Erfolg feiern kann.

In den Hot Country Singles (Billboard) gibt es neben Beyoncé noch weitere Neuzugänge. Eine sehr reflektierte Kacey Musgraves kommt mit „Deeper Well“ auf der 26, Nate Smiths „Bulletproof“ auf der 30 und Gwen Stefani mit Gatten Blake Shelton und „Purple Irises“ auf Platz 40 in die Charts. Es ist bereits das vierte Duett der beiden, zwei davon „Nobody But Me“ und „Happy Anywhere“ (beide in 2020) waren Spitzenreiter.

Ein weiteres Duett erregt aufsehen. Am 22. Februar erschien die Zusammenarbeit von Latin Popstar Enrique Iglesias und Country Music Star Miranda Lambert, deren gemeinsamer Song heißt „Space In My Heart“ und ist eine gefühlvolle Ballade. Miranda ließ auf Instagram verlauten, wie aufgeregt sie über das Projekt sei und meinte: „Hier trifft Texas auf Spanien“. Iglesias ist gebürtiger Madrilene. Es ist Mirandas erste Single, seit sie sich im vergangenen Jahr von ihrer langjährigen Plattenfirma Sony getrennt hatte.

Drei Veteranen haben sich zusammengetan und einen wunderschönen Countrysong aufgenommen: Die Bellamy Brothers singen mit Gene Watson „Forever Ain’t Long Enough“, eine Neuaufnahme des von Davild Bellamy geschriebenen Liedes, das die Brüder für ihre LP „Reality Ceck“ aus dem Jahr 1990 aufgenommen. Es wurde nie als Single veröffentlich, nur ein Song des Albums „I Could Be Persuaded“ schaffte es in die Charts und wurde der letzte Top 10 Erfolg der Bellamy Brothers. Gene Watson, der als einer der großen Traditionalisten der Countrymusik gilt, hatte seine große Zeit wie die Brüder in den 1970er und 1980er Jahren.

Das wird womöglich die angesagteste „Location“ in Nashville. „Friends In Low Places Bar & Honky Tonk” gehört, wie der Name verrät, Superstar Garth Brooks. Am 7. März eröffnet die Bar, die in bester Lage am 411 Broadway in Nashville liegt, ihre Pforten. Die Eröffnungsfeier gibt vier Stockwerke frei mit über 5000 qm. Ganz unten befindet sich ein Polizeirevier, dann kommen in Stock 1 und 2 eine Art Konzertsaal und diverse Bars, weiter oben auf dem 3. und 4. Stock wird es dann exklusiv. Zur Eröffnung gibt es Gerichte nach Rezepten von Trisha Yearwood, die ja auch Fernsehköchin ist.

Countrymusik-Fans, die sich die nächste Folge von „American Idol“ am 18. Februar anschauen, werden gerührt sein. Eine der Kandidatinnen stellt sich – so in einer Vorschau zu sehen, als Enkelin einer Countrysängern vor. Emmy Russell (25) ist die Tochter von Patsy Lynn Russell, die mit ihrer Zwillingsschwester Peggy das jüngste der sechs Kinder von Loretta Lynn ist. Emily Russell hat ihren ersten großen Auftritt beim Debüt in der Grand Ole Opry im März 2023 absolviert.

Unser Blick geht 35 Jahre zurück: Am 25. Februar 1989 stand Dwight Yoakam mit „I Sang Dixie“ auf Platz 1 der Hot Country Single Charts des Billboard. Und was für ein typischer Countrysong: Ein einsamer und der Trunksucht verfallener Mann wird im Todeskampf in L.A. von einem Passanten mit einem Lied getröstet, das beide an ihre gemeinsame Heimat, den Süden des USA erinnert: „I Sang Dixie“. Ein solch trauriger Song klingt dennoch schön und wird sogar eine Nummer 1. Es war Dwights einziger Hit als Solist. Mit der Legende Buck Owens und „Streets Of Bakersfield“ hatte er einen weiteren Toperfolg. Seit 1976 hatte Dwight Yoakam versucht in Nashville auf sich aufmerksam zu machen, doch erst 1985 bekam er einen Plattenvertrag und es gelangen ihm endlich Hits wie beispielsweise „Honky Tonk Man“ und „Guitars, Cadillacs“ in den Charts zu platzieren. „I Sang Dixie“ und „Streets Of Bakersfield“ stammen von seiner wohl besten CD „Buenas Noches From A Lonely Room“. 67 Jahre alt ist der aus Pikeville in Kentucky stammende Dwight Yoakam und ein wenig ruhiger ist es um ihn schon geworden, obwohl er weiter aktiv Musik macht.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1116 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook