CD-Veröffentlichungen Laufend aktualisierte Übersicht neuer Studioalben. Es erscheinen u.a. neue CDs von Jason Aldean, Little Big Town und Garth Brooks. Zu den » Neuerscheinungen
Jetzt anklicken und bestellen!

Brandy Clark – Zu gut für den ganz großen Erfolg?

[21. Oktober 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Headline, Specials ]
Brandy Clark – Zu gut für den ganz großen Erfolg?

Das ist schon seltsam, sie ist die einzige Frau unter fünf Kandidaten der CMA für den besten “Neuen Künstler des Jahres”, obwohl sie noch keinen Singlehit hatte, ihr Debütalbum nur Platz 23 erreichte und ihre Medienpräsenz in den Staaten begrenzt blieb. Aber in der Szene drüben kennt sie inzwischen fast jeder. Sie gilt als Versprechung für die Zukunft, und wenn nicht als Sängerin, dann als großartige Songschreiberin.

Marty Stuart, der große Kenner der Countrymusik, hat Brandy Clark denn auch als eine der “besten Songschreiberinnen, die ich seit langer, langer Zeit gehört habe” bezeichnet. Daher wundert es auch nicht, dass der Song “Follow That Arrow”, den sie mit Kacey Musgraves und Shane McAnally schrieb, ebenfalls in der Endauswahl in der Kategorie “Song des Jahres” landete.

» weiterlesen

Billboard Airplay Charts: Zwölfte Nr. 1 für Jason Aldean!

[21. Oktober 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Billboard Airplay Charts: Zwölfte Nr. 1 für Jason Aldean!

Jason Aldean hat mit der Leadsingle “Burnin’ It Down” seines neuen Album “Old Boots, New Dirt” die zwölfte Nr. 1 seiner Karriere in den Billboard Airplay Charts erreicht. Damit konnte der Countryrocker aus Georgia seine Buddies Florida Georgia Line mit “Dirt” auf Platz 2 verdrängen. Die nächsten Kandidaten für einen künftigen Nummer-Eins-Hit sind Sam Hunt mit “Leave The Night On” und Blake Shelton mit “Neon Light” auf den Rängen 3 und 4.

Keith Urban ist der Künstler mit den meisten TOP-10-Platzierungen in Folge. Mit “Somewhere In My Car” auf Platz 10 konnte er diesen Rekord (seit “Your Everything” im Jahr 2000) auf 32 Songs in Reihe ausdehnen. Das Top-Debüt der Woche gelang Toby Keith mit “Drunk Americans” auf Rang 31. Weitere Neuzugänge kommen von Eric Paslay mit “She Don’t Love You” und Lady Antebellum mit “Freestyle” auf den Plätzen 52 und 55.

» weiterlesen

Billboard Top 15 Bluegrass Alben vom 25.10.14

[20. Oktober 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Billboard Top 15 Bluegrass Alben vom 25.10.14

Ein Ehepaar hat die Spitze der Billboard Top 15 Bluegrass Alben vom 25.10.2014 erklommen: Abigail Washburn und Bela Fleck, so heißt auch die CD, sind seit fünf Jahren verheiratet, tourten 2013 sehr erfolgreich durch die USA und sind beide absolute Spitzenmusiker auf dem Banjo. Bela Fleck hat 15 Grammies gewonnen, macht manchmal auch Ausflüge in die klassische Musik und es gibt viele, die sagen, er sei der Weltbeste seines Instruments.

Abigail Washburn singt dazu mit ihrer klaren, schönen Stimme. Abigail wurde unter anderem bekannt, als 2010 sie mit der Band “The Village” eine große Tournee durch China machte und dort gefeiert wurde. Das Album enthält traurige Balladen, Blues und Musik aus den Appalachen. Meine Favoriten sind “Pretty Polly” und eine Tributsong für den legendären Doc Watson:”And I Am Born To Die”.

» weiterlesen

Sunny Sweeney – Bad Girl Phase: Die Antwort auf Bro-Country!

[20. Oktober 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Sunny Sweeney – Bad Girl Phase: Die Antwort auf Bro-Country!

Der Bro-Country-Trend mit Songs über Bier, Trucks und leicht bekleideten Girls hat dazu geführt, dass die Damen der Zunft als Interpretinnen aus den Countrycharts beinahe völlig verschwunden sind. Da müssen sich schon die beiden Top-Ladies Carrie Underwood und Miranda Lambert zusammentun, um mit ihrem Power-Duett “Something Bad” den Herren der Zunft Paroli zu bieten. Doch ausgerechnet im “Macho-Staat” Texas hat sich eine Dame aufgemacht, um die Cowboy- und Redneckszene aufzumischen.

Sunny Sweeney aus Houston steht mit ihrem Country-Rocker “Bad Girl Phase” diese Woche beinahe sensationell auf Platz 2 der Texas-Radiocharts. Zum Vergleich findet sich die nächste weibliche Künstlerin (Folksängerin Van Darien mit “Cannonball”) gerade mal auf Rang 47 wieder.

» weiterlesen

Billboard Top Country Album Charts vom 25.10.2014

[17. Oktober 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Billboard Top Country Album Charts vom 25.10.2014

Der große Gewinner dieser Woche ist Jason Aldean. Sein neues Album “Old Boots, New Dirt” steigt auf Platz 1 der Billboard Top Country Album Charts ein und da die Scheibe sich in der ersten Woche 278.000 Mal verkauft hat, reicht das auch für einen überlegenen Spitzenplatz in der Billboard 200 aller Genres. Sein Album ist das in der ersten Woche drittbest-verkaufte Album des Jahres 2014, nur die Popgruppe Coldplay und Countrykollege Erich Church (mit 288.000 Exemplaren) waren besser. Damit verdrängt Aldean in beiden Charts Blake Shelton von Platz 1, der immerhin noch weitere 34.000 Alben verkaufen konnte.

» weiterlesen

Florida Georgia Line: Anything Goes

[16. Oktober 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: CD-Besprechungen]
Florida Georgia Line: Anything Goes

Den Erfolg von Florida Georgia Line darf man getrost als Phänomen bezeichnen. Mit einer neuartigen Beimischung von hip-hop-angelehnten Party-Tunes wurde das Genre des New Country Mitte 2012 in die nächste Entwicklungsstufe überführt.

Durch den achtfachen Platinseller “Cruise” mit seiner infektiösen Power-Hook ist “Bro-Country” zu einem chartdominierenden Massenphänomen geworden, in dessen Sog Interpreten wie Cole Swindell, Sam Hunt oder Chase Rice an die Oberfläche gespült wurden. Selbst etablierte Künstler wie Joe Nichols oder Billy Currington konnten ihrer Karriere durch diese Stilanlehnung einen neuen Schub verpassen.

» weiterlesen

Ich habe mir geschworen – die neue Single von Tom Astor

[16. Oktober 2014 | 1 Kommentar | Von | Kategorie: News]
Ich habe mir geschworen – die neue Single von Tom Astor

Mit “Ich habe mir geschworen” hat Tom Astor einen seiner schönsten (und besten) Songs aus seinem aktuellen Longplayer (Volle Kraft voraus) ausgekoppelt. Der Text stammt aus der Feder Astors, die Musik steuerte Leif Bräutigam bei – eine richtige Vater-Sohn-Komposition. Die Hookline setzt sich sofort im Gehörgang fest, der Text fesselt und das Gitarrensolo am Ende ist ein weiteres musikalisches Highlight – sensationell!

Wer kennt das nicht, wenn die Beziehung in einer Sackgasse endet, plötzlich soll alles vorbei sein. Doch aufgeben, will man(n) das? “Ich habe mir geschworen, ich geb’ uns nicht verloren. Kämpfe für das, was so unglaublich war. Ich kann es nicht ertragen, dass nach den starken Jahren die Zukunft für uns so einfach zerbricht”, Tom Astor bringt es auf den Punkt – Aufgeben ist keine Option.

» weiterlesen

J.P. Harris and the Tough Choices: Home Is Where The Hurt Is

[16. Oktober 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: CD-Besprechungen]
J.P. Harris and the Tough Choices: Home Is Where The Hurt Is

“Ich spiele Country Music. Nicht Americana, Roots oder eine dieser anderen Bezeichnungen, mit denen man etwas überdecken will. Ich mache die Musik der Basis, von der aus man all die anderen Etikettchen ableitet!” Markige Worte eines jungen Mannes, der in seinen jungen Jahren schon so einiges erlebt hat. Aber, was seine Musik angeht, hält er Wort. Egal ob live oder auf diesem, seinem 2. Album.

J.P. Harris bleibt strikt bei der althergebrachten Country Music, in der Steel Guitar und Fiddles dominieren. In der Geschichten aus dem Leben erzählt werden, rührselige ebenso wie kauzige. Die meisten davon schreibt er selbst und aus jedem Song sprechen eigene Erfahrungen, auf die Harris einfach zurückgreift. Ob er sich damit allerings im heutigen Nashville durchsetzen kann, in dem er vor etlichen Jahren gelandet ist oder eher in Texas, in dem er häufig auftritt und das zu einer Art neuer Heimat geworden ist? Das wird die Zukunft zeigen müssen.

» weiterlesen