CD-Veröffentlichungen Laufend aktualisierte Übersicht neuer Studioalben. Es erscheinen u.a. neue CDs von Brad Paisley, Randy Travis und Lee Brice. Zu den » Neuerscheinungen

BAP zieht den Stecker

[20. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Eventberichte, Headline ]
BAP zieht den Stecker

Was macht ein Country-Fan aus dem Rheinland auf der Landesgartenschau im niedersächsischen Papenburg? Er geht zum BAP-Konzert. Und was hat das auf Country.de zu suchen? Alles! Aber ist BAP nicht Rock-Pop-Kölsch? Ja, auch. Und noch mehr!

Ziemlich provokant, oder? Nein, gar nicht! Nicht, wenn man genauer hinschaut. Americana Musik begrüßt uns aus den Lautsprechern, als wir frech zwanzig Minuten vor Konzertbeginn Plätze in der zweiten Reihe einnehmen. Genau genommen sogar Country Music. Und noch genauer Johnny Cash. Bei BAP? Ja, genau! Es folgen noch weitere Songs aus der Abteilung “Americana”, bevor das Konzert beginnt: Neil Young, die Stones, Bob Dylan, und noch zwei weitere Male Johnny Cash.

» weiterlesen

Neue Single von Blake Shelton – Neon Light

[19. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Neue Single von Blake Shelton – Neon Light

Mit zwölf Nummer-Eins-Singles in Folge ist Blake Shelton der erfolgreichste Radioact der New-Country-Generation. Nachdem mit “My Eyes” die bereits 5. Top-Single aus dem Platinalbum “Based On A True Story” veröffentlicht wurde, hatte der “The Voice”-Juror seinen Fans für den Spätsommer neues Material versprochen.

Dementsprechend wird am 30. September 2014 das 9. Studioalbum unter dem Titel “Bringing Back The Sunshine” in den USA erscheinen. Der wie gehabt von Scott Hendricks produzierte Silberling wird 12 Songs enthalten und deutet mit Titeln wie beispielsweise “Sangria”, “Buzzin’” oder “Just Getting Started” auf eine Fortsetzung der relaxten, Feel-Good-Stimmung des Vorgängeralbums hin.

» weiterlesen

Lee Ann Womack

[19. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Was ist aus ihnen geworden?]
Lee Ann Womack

Lee Ann Womack, beinahe hatte man sie schon vergessen – in unserer schnelllebigen Zeit kann das ganz schnell gehen. Dann tauchte sie Mitte 2014 als Partnerin von Jim Lauderdale auf dessen aktuellem Album “I’m A Song” wieder auf. Bei zwei Songs ist sie Lauderdales Duett-Partnerin (“Doin’ Time In Bakersfield” und “A Day With No Tomorrow”).

Was war mit der Sängerin, die Ende der 1990er Jahre noch groß im Geschäft, in den letzten Jahren geschehen? Lee An Womack ist Texanerin, geboren am 19. August 1966 in Jacksonville, Texas. Ihr Vater arbeitete unter anderen als Discjockey, schon als Kind hatte Lee Ann Womack deshalb ständig Musik um sich. Kein Wunder, dass sie sich zunehmend mit Musik befaßte.

» weiterlesen

Billboard Airplay Charts: “Drunk On A Plane” fliegt an die Spitze!

[19. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Billboard Airplay Charts: “Drunk On A Plane” fliegt an die Spitze!

Dierks Bentley hat mit “Drunk On A Plane” die zwölfte Nr.1 seiner Karriere in den Billboard Airplay Charts erreicht. Die Partyhymne, die sich bereits seit einigen Wochen in den Top 30 hält, ist auf dem besten Wege, die erste Platinauszeichnung für den Mann aus Arizona einzufahren. Die Verfolger auf den Plätzen 2 bis 4 sind Brad Paisley mit “River Bank”, Lady Antebellum mit “Bartender” und Tim McGraw & Faith Hill mit “Meanwhile Back At Mamas”.

Lee Brice findet sich nach der Spitzenposition in der letzten Woche mit “I Don’t Dance” nur noch auf dem 5. Platz wieder. Neu in den Top 10 liegen Florida Georgia Line mit “Dirt” auf Rang 9 und Luke Bryan mit “Roller Coaster” auf dem 10. Platz. Die besten Neuzugänge sind auf den Plätzen 55 und 58 Darius Rucker mit “Homegrown Honey” und Chris Young mit “Lonely Eyes”.

» weiterlesen

7 Tage Texas – Auf der Suche nach dem “Real Country”

[19. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Kolumnen & Reportagen]
7 Tage Texas – Auf der Suche nach dem “Real Country”

Was treibt einen dazu, den Sommerurlaub in Texas zu verbringen? Das schöne Wetter mit Temperaturen von über 40 Grad im Hochsommer ist es sicher genauso wenig wie die vorwiegend platte Landschaft, die abgesehen von den zwei Nationalparks an der Grenze zu Mexiko wenig Abwechslung bietet. Zudem gilt der Texaner als eher skeptisch gegenüber allem Nichttexanischem, so dass man als europäischer Tourist keine überschwängliche Gastfreundschaft erwarten darf.

Zieht man alle Faktoren zusammen, die das Wesen des Lone Star States ausmachen, ist man schnell beim Thema Musik. Und genau dieser Aspekt, der dem Countryfan das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, macht Texas zu einem der spannendsten regionalen Musikmärkte der USA.

» weiterlesen

Billboard Top 15 Bluegrass Alben vom 23.08.2014

[18. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Billboard Top 15 Bluegrass Alben vom 23.08.2014

Sie sind offensichtlich von Platz 1 nicht wegzukriegen: seit 19 Wochen ist Nickel Creek mit “Dotted Line” das bestverkaufte Bluegrassalbum in den Staaten. Platz 2 und 3 der Billboard Top 15 Bluegrass Alben belegt der zum Bluegrasssänger und Banjovirtuosen gewordenen Komiker Steve Martin mit seinen beiden Alben “Live” und “Love Has Come For You”. Bei “Live” wird Steve Martin von den Steep Canyon Rangers, deren Album aus dem letzten Jahr “Tell The Ones I Love” wieder auf Platz 5 eingestiegen ist. Ebenfalls wieder drin ist Altmeister Peter Rowan mit seinem “Dharma Blues” und zwar auf dem 9. Platz.

» weiterlesen

Lee Brice: Der Held der “trinkenden Klasse”?

[18. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Kolumnen & Reportagen]
Lee Brice: Der Held der “trinkenden Klasse”?

Das Thema Alkohol ist in seinen Ausprägungen von der Problembewältigung bis hin zum Freizeitspaß untrennbar mit der Countrymusik verbunden. Auch Country.de hat sich dieser Verbindung zwischen Musikrichtung und Textbotschaft zuletzt angenommen.

Während man sich früher in den Texten der Outlawgeneration mit der Rolle Alkohols (zumeist in Form von Whiskey) als Problemlöser und Seelentröster zum Teil kritisch auseinandergesetzt hat, geht die New-Country-Generation mit dem Thema eher ausgelassen und unkompliziert um. Dabei hat das Bier den Whiskey abgelöst und findet in zahllosen aktuellen Produktionen als Feierabend- und Partygetränk Nr. 1 seinen Eingang.

» weiterlesen

“Troubadours” zeichnet die Geschichte der US-Folkmusik nach!

[18. August 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Specials]
“Troubadours” zeichnet die Geschichte der US-Folkmusik nach!

Die Veröffentlichungen amerikanischer traditioneller und neo-traditioneller Musik aus dem Hause Bear Family sind wie eine niemals versiegende Quelle. Immer wieder finden die engagierten Leute rund um Richard Weize neue Zugänge zu altem Material, ordnen es neu, editieren es sorgfältig und bearbeiten es technisch fein. Jedes neue Album, jede Serie ein Juwel.

So auch diese soeben veröffentlichte Serie “Troubadours – Folk And Roots Of American Music”, bestehend aus 288 Songs auf viermal 3 CDs, inklusive ausführlichen Informationen auf je rund 150 Seiten in Booklets. Von den 1920ern bis zu den 1970er Jahren des vorigen Jahrhunderts reicht die Spanne dieses fast lexikalischen Projekts. Erzählt wird über die Geschichte der amerikanischen Folkmusik und des Singer-Songwriter-Genres. Äußerst Hörenswerte Musik-Geschichtsstunden.

» weiterlesen