Country Music Hot News ... vom 17.04. sind online. Es gibt Neues über Martina McBride, Rodney Atkins, Glen Campbell, LiveWire und The Lacs zu berichten. Zu den » News
World of Western: Hier klicken!

Lee Ann Womack – Neue Plattenfirma und neues Album

[18. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Headline, Specials ]
Lee Ann Womack – Neue Plattenfirma und neues Album

Seit ihrer Nr. 1 “I Hope You Dance” (2000), war die aus Jacksonville (Texas) stammende Lee Ann Womack bei MCA unter Vertrag. Von der CMA zur besten Sängerin des Jahres (2001) gewählt – 2004 auch noch für die beste Single (I May Hate Myself In The Morning) ausgezeichnet, beendete diese Zusammenarbeit mit MCA im Jahr 2009.

Während vierjähriger Albumpause wurde sie von einigen Nashvillelabels heiß umworben. Verständlich, denn Womack gilt als eine der stilistisch besten Sängerinnen der Szene. Als Beleg hierfür ein Link zu einem Liveauftritt, bei dem sie in der Grand Ole Opry, unter den Augen des inzwischen verstorbenen George Jones, dessen herrliche Ballade “The Grand Tour” singt – YouTube – Wenn das nicht Country pur ist!

» weiterlesen

Traurige Nachricht: Glen Campbell im Pflegeheim

[19. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Traurige Nachricht: Glen Campbell im Pflegeheim

Countrylegende Glen Campbell (Rhinestone Cowboy, Southern Nights und 73 weitere Charthits) wurde in einem Pflegeheim untergebracht. Der fast 78-jährige Sänger (geboren am 22. April 1936) erkrankte vor drei Jahren an Alzheimer. Seither hat sich sein Zustand immer weiter verschlechtert und vor allem sein Kurzzeitgedächtnis ließ immer mehr nach. Trotzdem hat Glen Campbell noch vor einigen Monaten ein Studioalbum “See You There” veröffentlicht. Es wird aller Voraussicht nach sein letztes bleiben.

45 Millionen Platten hat er verkauft, war 1968 Countrysänger des Jahres und ist seit 2005 Mitglied der Country Music Hall of Fame. Die Nachricht über die Verschlechterung seines Zustandes fällt zusammen mit der Premiere eines Dokumentarfilms über seine letzte Tournee “Glen Campbell … It’ll Be Me!” am 18.4. in Nashville.

Emmylou Harris und die Story von “Wrecking Ball”

[19. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: Specials]
Emmylou Harris und die Story von “Wrecking Ball”

1995 war in Emmylou Harris Karriere ein entscheidender Wendepunkt. Genervt und überdrüssig vom immer gleichen Nashville-Country-Mainstream des Formatradios schickte sich die damals 48-jährige Grande Dame der Countrymusik an, neue Wege zu beschreiten.

Einen kongenialen Partner fand sie im tiefen Süden Louisianas, im flirrenden, ebenso lebensfrohen wie mysteriösen New Orleans, mit dem Produzenten-Genie und Sound-Magier Daniel Lanois. Gemeinsam zauberten sie “Wrecking Ball” hervor. Die Platte, die heute im Allgemeinen für Harris’ Karriere für so bedeutsam gesehen wird, wie die “American Recordings” für Johnny Cash oder “Time Out Of Mind” für Bob Dylan. Aufgrund der durch Outakes und Making Of-DVD erweiterten soeben erschienenen Neuausgabe des Albums, soll hier seine Geschichte erzählt werden.

» weiterlesen

Neu: Der Blick auf die Billboard Top 15 Bluegrass Alben

[19. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Neu: Der Blick auf die Billboard Top 15 Bluegrass Alben

In Zukunft wollen wir bei Country.de auch einen Blick auf die in den USA meistverkauften Bluesgrassalben (Billboard Top 15) werfen. Thomas Waldherr hat bei uns das neue Album von Nickel Creek (A Dotted Line) positiv besprochen – eine Einschätzung, die drüben vom Käufer geteilt wird, denn das Album stieg vorige Woche auf Platz 1 ein, vor den Infamous Stringdusters und “Let It Go” auf Platz 2. Den hat in dieser Woche Country-Altmeister Alan Jackson mit seinem Bluegrassalbum zurückerobert. Alan Jackson ist bereits in der 29. Woche in den Top Three.

» weiterlesen

Various Artists: Bob Dylan In The 80s – Volume One

[18. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: CD-Besprechungen]
Various Artists: Bob Dylan In The 80s – Volume One

Es ist ein hörenswertes musikalisches Projekt: “Bob Dylan In The 80s”. Alternative Country-Leute, Folk-Rocker und Indie-Folker haben sich zusammengetan, und holen die Musik aus Dylans “dunklem Jahrzehnt” aus der Versenkung und fördern manches Juwel zu Tage. Denn auch wenn Dylan damals zeitweise seinen künstlerischen Kompass verloren hatte – auch zu diesen Zeiten schaffte er es durchaus, immer wieder einmal Songpretiosen abzuliefern.

Siebzehn Songs haben sich die Künstler hier ausgesucht. Mit dabei im Line-Up sind neben anderen Langhorne Slim, Deer Tick, Bonny “Prince” Billy, Glen Hansard und Guns ‘n’ Roses-Gitarrist Slash. Und die Songauswahl reicht vom lyrisch-mysteriösen “Jokerman” bis hin zum trivialen “Wiggle Wiggle”.

» weiterlesen

9. Rhöner Open Air Country-Festival in Bernshausen (Rhön)

[18. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
9. Rhöner Open Air Country-Festival in Bernshausen (Rhön)

Vom 27. – 29.06.2014 findet in Bernshausen das 9. Rhöner Open Air Country-Festival statt. Das Programm kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen (und hören) lassen. Live-Musik mit mit dem Duo “Poppyfield”, “Roland Gedler”, “CounTRIO”, “Open Road” und “Danny June Smith”.

Außerdem dabei, und Headliner am Samstagabend – “Larry Schuba & Western Union”. Mr. Bärenstark reist mit Band aus Berlin an und wird ein Feuerwerk seiner großen Hits zünden. Gute Laune und Unterhaltung sind somit garantiert. Freuen sie sich unter anderen auf “Ich möcht’ so gerne Mal nach Nashville”, “Auf der Autobahn”, “Transit Cowboy” und “Danke” sowie auf “Bärenstark”.

» weiterlesen

Ronnie Dunn: Peace, Love & Country Music

[18. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: CD-Besprechungen]
Ronnie Dunn: Peace, Love & Country Music

Für so manchen Musikfan brach eine kleine Welt zusammen, als das erfolgreichste Duo der New-Country-Ära im Jahr 2010 seine Trennung bekanntgab. In Wahrheit war es ein gut gewählter Zeitpunkt, da sich das Countrygenre am Anfang eines schon fast revolutionären Umbruchs befand und das Kultduo Brooks & Dunn im Zuge des aufkommenden Partybooms immer weniger Airplayzuspruch bekam.

Im Augenblick der Trennung lag der letzte Charttopper bereits fünf Jahre zurück und das finale Studioalbum “Cowboy Town” konnte lediglich im fernen Australien Goldstatus erringen. Das Duo hatte sich kommerziell überlebt mit der Konsequenz, dass die Solokarrieren von Kix Brooks und Ronnie Dunn auf die neuen Anforderungen des Marktes ausgerichtet werden konnten.

» weiterlesen

Country Music Hot News vom 17. April 2014

[17. April 2014 | Keine Kommentare | Von | Kategorie: News]
Country Music Hot News vom 17. April 2014

1.Martina McBride steht mit “Everlasting”, ihrem brandneuem R&B-Album – man höre und staune, an der Spitze der Billboard Country Album Charts. Hört sich komisch an, ist aber so! Der Silberling verkaufte sich gut 21.000 Mal, so dass es auch für einen 7. Platz in den Billboard 200 (alle Genre) reichte.

2.Rodney Atkins sammelte Geld für das “Holston United Methodist Home for Children”. Der Sänger und Songschreiber und seine Frau, Rose Falcon, feierten Atkins 45. Geburtstag als Livestream im Netz. Sämtliche Spenden u.a. eine signierte Gitarre (Joe Nichols), ein signierter Hut von Justin Moore und viele Gegenstände, die von Keith Urban, Tim McGraw, der Zac Brown Band, Lee Brice, Dustin Lynch und Jana Kramer zur Verfügung gestellt worden waren, wurden versteigert.

» weiterlesen